Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Licorice Pizza
Alana Haim, Cooper Hoffman als unbeschwertes Paar, das ideenreich durch das Los Angeles der Siebziger Jahre driftet.
Film / Kino
28.01.2022 Gunnar Landsgesell

Der jüngste Film von Paul Thomas Anderson ("Magnolia", "The Master") taucht mit einem jugendlichen Paar tief in die Siebzigerjahre ein. Einiges kommt einem hier komisch vor. Die Vitalität des Films ist beeindruckend.

zum Artikel >
Demontierter Herkules mit zerzauster Löwenmähne
Foto: Andreas Zimmermann
Theater
27.01.2022 Manuela Liberata Schwärzler

Gestern Abend fand in Koproduktion mit dem Theater Marie, einem Schweizer Tourneetheater, die Bregenz-Premiere von Dürrenmatts 1963 uraufgeführtem Stück "Herkules und der Stall des Augias" im Vorarlberger Landestheater statt. Es ist von erschreckender Aktualität und bedarf keiner aktualisierenden Eingriffe. Der symbolische wie reale Mist zeigt sich heute in einer neuen Dimension von Umweltverschmutzung, Bürokratisierung und Reglementierung.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (28.1. - 3.2. 2022)
2046
Film / Kino
27.01.2022 Walter Gasperi

Am Spielboden Dornbirn steht diese Woche unter anderem Wong Kar-Wais Melodram "2046" auf dem Programm. Im Skino Schaan ist nochmals Adam McKays zwar nicht besonders subtile, aber sehr unterhaltsame und topaktuelle Satire "Don´t Look Up" zu sehen.

zum Artikel >
Cat Power: Covers
CD-Tipp
27.01.2022 Peter Füssl

Zu ihrem 50. Geburtstag schenkt uns Chan Marshall, besser bekannt als Cat Power, ihr drittes Album mit Covers nach „The Covers Record“ (2000) und „Jukebox“ (2018). Es ist ja nicht so, dass sich in den restlichen acht bislang erschienenen Alben nicht genügend brauchbares Eigenmaterial der Musikerin und Songwriterin angesammelt hätte, allein die letzten beiden „Sun“ und „Wanderer“ enthielten schon genug Exzellentes. Aber wenn Cat Power etwas covert, dann hat das viel mehr mit Dekonstruktion, Reduktion auf das Wesentliche, Umdeuten, Sich-nutzbar-Machen und Einverleiben von bereits Vorgefundenem zu tun, als mit dem Wunsch, einen Lieblingssong in ein hübsches Gewand zu kleiden und mit ein bisschen Neuinterpretation aufzuladen.

zum Artikel >
Out now!
Aktuell
26.01.2022 Manuela Cibulka

Die Februar-Ausgabe der KULTUR ist soeben erschienen und enthält unter anderem folgende Themen:

zum Artikel >
Alpinale sucht Vorarlberger Kurzfilme
Die Alpinale ist heuer vom 9. - 13. August in Bludenz geplant.
Kritiken
24.01.2022 Raffaela Rudigier

Filmschaffende können bis 15. Februar 2022 ihre Kurzfilme für das Alpinale Kurzfilmfestival einreichen.

zum Artikel >
Wo und wie lernt ihr am liebsten?
Ziel der Architekturtage ist es, Kinder und Jugendliche stärker einzubinden: Sie können ihre Ideen zum idealen Lernort beim Videowettbewerb einreichen.
Aktuell
24.01.2022 Manuela Cibulka

Architekturtage und OeAD starten im Jänner einen Videowettbewerb für Kinder und Jugendliche zum Thema: „Mein idealer Lernort.“ Die Einreichfrist läuft bis 13. Mai 2022.

zum Artikel >
Rollen des Konzertierens sowie Musik und Malerei in eine spannende Symbiose gesetzt – die Wiener Symphoniker wurden stürmisch gefeiert
Traditionell konzertieren die Wiener Symphoniker im Rahmen der Bregenzer Meisterkonzerte. Seit fast zwei Jahren ist vieles anders, unter anderem ist die Anzahl der Zuhörenden derzeit auf 500 beschränkt. Doch die Orchestermusiker:innen und Andrés Orozco-Estrada kamen trotzdem ins Bregenzer Festspielhaus und erfreuten mit ihrem erfrischenden Auftritt das klassikbegeisterte Publikum. (© Udo Mittelberger)
Musik / Konzert
23.01.2022 Silvia Thurner

Kompromissbereit zeigten sich die Wiener Symphoniker. Anstatt das dritte Bregenzer Meisterkonzert wie andere kurzerhand abzusagen, kürzten sie das angekündigte Programm und traten zweimal an einem Abend auf. Der Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada und die Musiker:innen wirkten fröhlich gelaunt, alle gemeinsam kommunizierten ausgelassen und energiegeladen miteinander. Das waren die besten Voraussetzungen für die Darbietung der „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky. Auch Haydns „Sinfonia Concertante“ gestalteten die vier Solisten Anton Sorokow (Violine), Christoph Stradner (Violoncello), Paul Kaiser (Oboe) und Patrick de Ritis (Fagott) packend aus.

zum Artikel >
Mummenschanz im SAL: Ein Abend der Nostalgie, der Poesie und der Macht der Stille
Die Gruppe Mummenschanz bezaubert mit ihrer meist stillen Poesie.
Kleinkunst / Kabarett
23.01.2022 Anita Grüneis

Sie sind faszinierend und einmalig – auch nach 50 Jahren begeistert «Mummenschanz» sein Publikum, und zwar nicht nur das treue Stammpublikum, sondern auch die jungen Zuschauer:innen. Das war in Schaan im ausverkauften SAL deutlich zu spüren. Niemand konnte sich ihrer Kunst, dem Charme der sprachlosen, humorvollen und tiefgründigen Poesie, entziehen.

zum Artikel >
Nightmare Alley
Vom geprügelten Hund zum Mentalist - und wieder zurück. Bradley Cooper hat seine Rolle gefunden.
Film / Kino
21.01.2022 Gunnar Landsgesell

Ein Neo-Film-Noir zwischen Psycho-Horror, kunstvoller Manipulation des Publikums und tragischem Aufstieg und Fall seines Protagonisten. Guillermo del Toro setzt die Geschichte eines Mentalisten während der "Great Depression" als reichhaltiges Erzählkino in Szene, bei dem der Horror der Berechenbarkeit des Menschen selbst entspringt.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)