Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

28.05.2014 |  Raffaela Rudigier

„Small World II - 23 in Vorarlberg“ – Das neue Bilderlesebuch von Stephan Breier und Martina Feurstein

In einem kleinen Land wie Vorarlberg leben Menschen aus 160 Staaten (derzeit gibt es laut UNO 193 anerkannte Staaten auf der Welt). Das heißt also, dass sich beinahe die ganze Welt in den 64.682 „Zuagreisten“ spiegelt. Jeder fünfte Vorarlberger ist nicht hier geboren. Wer sind diese Menschen? Warum sind sie hierher nach Vorarlberg gekommen? Stephan Breier und Martina Feurstein haben 23 von ihnen für ihr neues Bilderlesebuch „Small World II – 23 in Vorarlberg“ ausgewählt.

Lebensmittelpunkt Vorarlberg


Von Hanno Loewy (Leiter des Jüdischen Museums Hohenems) über Hans Platzgummer (Musiker und Autor) und Vahide Aydin (Politikerin, „Die Grünen“) bis hin zu Anselm van der Linde (Abt der Territorialabtei Wettingen-Mehrerau) reicht das weite Spektrum der 23 portraitierten Menschen. So unterschiedlich diese Menschen und ihre Berufe auch sind - sie alle haben gemeinsam, dass sie irgendwann (aus beruflichen oder privaten Gründen) nach Vorarlberg gezogen sind.

23 Fragen an 23 Persönlichkeiten


Im Bilderlesebuch „Small World – 23 in Vorarlberg“ stellen sie sich alle mittels händisch ausgefüllten Fragebogen und Polaroidfotos vor. „Wonach schmeckt Ihre Kindheit? Wo fühlen Sie sich zuhause? Was ist das Wichtigste auf der Welt für Sie?“ 23 Fragen dieser Art werden teils umfangreich, teils kryptisch oder spartanisch von den Befragten beantwortet. Martina Feurstein: „Wir wollten keine gestellten Pressebilder, deshalb Sofortbildkameras. Unser Buch sollte eine Art persönliche Momentaufnahme sein, deshalb die Handschriften. Uns interessierte nicht nur der Inhalt der Antworten, sondern auch „wie“ die Teilnehmer die Fragen beantworten. Es ist ein buntes Kaleidoskop geworden, kein Fragenbogen gleicht dem anderen, so unterschiedlich wie die Teilnehmer selbst.“

Überraschende Details


So erfährt man etwa, dass der Bregenzer Bürgermeister Markus Linhart als Diplomatenkind in der Türkei geboren wurde und einen Teil seiner Kindheit in Bagdad verbracht hat; oder, dass die Künstlerin Mariella Scherling Elia sich die Extravaganz eingesteht, morgens zwischen 3:00 und 5:00 Uhr aufzustehen, weil sie nicht mehr schlafen kann, um dann „swiffernd“ durch die Wohnung zu „meditieren“.

Small World I und II


Angefangen hat übrigens alles mit einem Sager Hubert Gorbachs (ehemaliger österreichischer Vizekanzler) der im Jahr 2007 an die Öffentlichkeit gelangte. Er titulierte „the world in Vorarlberg is too small“, weshalb er im Ausland um Jobs für sich und seine Beratungsagentur warb. Dieser Satz gab damals den Anstoß für das kreative Buchprojekt des Duos Breier/Feurstein: „Small World - 23 Menschen aus Vorarlberg“, die in die große weite Welt auszogen, portraitierten sich darin selbst mittels Fragebogen und Polaroidfotos. Das Buch wurde prompt zum Erfolg. So entstand in der Folge die umgekehrte Idee zum zweiten nun vorliegenden, Bilderlesebuch „Small Word – 23 in Vorarlberg“.

Subjektive Auswahl


Die portraitierten Menschen wurden dabei „völlig subjekt“ ausgewählt, so Martina Feurstein: „Die Hauptkriterien waren – wie auch schon bei „Small World I“ – Glaubwürdigkeit und Mut zum eigenen Lebensweg. Wir haben versucht, Männer und Frauen aus unterschiedlichen Ländern in den verschiedensten Berufen zu zeigen.“ Dazu heißt es im Vorwort des zweiten Bandes: „Es ist uns klar, dass es noch unzählige weitere spannende Menschen gibt, die uns mit ihren Biografien und Ansichten überraschen würden. Unsere Mischung gefällt vielleicht auch nicht jedem. Wir wissen, dass wir die Themen Migration und Gastarbeit nur streifen, und dass es sicher noch mehr interessante Frauen gäbe. Vielleicht inspirieren wir ja jemanden, in einer dieser Richtungen weiterzumachen.“

Übereinstimmungen


In einer Frage gibt es im Bilderlesebuch II übrigens öfter ähnliche Antworten: „Welchen Beruf würden Sie auf gar keinen Fall ausüben wollen?“ Politiker, Polizist, Soldat, Henker und Koch.

 

Stephan Breier, Martina Feurstein, „Small World II – 23 in Vorarlberg“, Softcover, 200 Seiten, 24 Euro, ISBN 978-3-99018-216-1, Bucher Verlag, Hohenems 2014

Spezialedition: Stephan Breier, Martina Feurstein, „Small World - 23 Menschen aus Vorarlberg“ und „Small World II – 23 in Vorarlberg“, im Schuber als Doppelband, 34 Euro, ISBN 978-3-99018-240-6
Im Onlineshop auf www.small-world.at erhältlich

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Cover_smallworld2_hp_0.jpg