Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

08.08.2019 |  Walter Gasperi

Aktuell in den Filmclubs (9.8. - 15.8. 2019)

Sommerzeit ist die Zeit der Open-Air-Kinos: Beim Filmfest Liechtenstein in Vaduz wird diese Woche unter anderem Jim Jarmuschs Zombie-Komödie "The Dead Don´t Die" gezeigt, beim Open Air des Kunsthaus Bregenz Kathryn Bigelows Polizistenthriller "Blue Steel".

The Dead Don´t Die: Nach dem Vampirfilm in „Only Lovers Left Alive“ hat sich Jim Jarmusch des Zombiefilms angenommen: In einer amerikanischen Kleinstadt breiten sich die lebenden Toten aus, die Polizisten Cliff (Bill Murray) und Ronnie (Adam Driver) versuchen sie aufzuhalten. Um dieses ungleiche Duo gruppiert Jarmusch die klassischen Schauplätze vom Diner über eine Farm, ein Motel, eine Tankstelle, einen Laden bis zu einem Jugendgefängnis und natürlich einem Friedhof sowie das bekannte Figurenarsenal.
Überraschend wenig Neues fällt dem 66-jährigen Amerikaner auch beim Handlungsaufbau ein und auch der gesellschaftskritische Akzent mit der Kritik am Materialismus orientiert sich weitgehend an den klassischen Zombie-Filmen von George A. Romero, wird aber durch aktuelle Aspekte ergänzt.
Die Schönheiten dieses Films liegen folglich nicht im Gesamtkonzept, sondern eindeutig in den Details. Etwas müde mag „The Dead Don´t Die" insgesamt daherkommen, aber die zahlreichen liebevollen Verweise auf Vorbilder, die für Jarmusch typische entschleunigte Erzählweise und das erlesene Ensemble von Murray und Driver über Tilda Swinton bis Iggy Pop und Tom Waits nehmen doch für diesen, für die US-Indie-Ikone überraschend blutigen Film ein.
Filmfest Vaduz (Open Air), Peter-Kaiser-Platz Vaduz: Fr 9.8., 21 Uhr


Blue Steel:
Als Regisseurin knallharter Action-Filme ist Kathryn Bigelow eine Ausnahmeerscheinung im US-Kino. 1990 drehte sie mit „Blue-Steel“ einen aufs Wesentliche reduzierten Polizisten-Thriller, in dem sie meisterhaft die Genrekonventionen variierte. Im Mittelpunkt steht nicht ein Polizist, sondern die von Jamie Lee Curtis gespielte junge Polizistin Megan Turner. Als sie bei einem ihrer ersten Einsätze einen Räuber erschießt, wird sie verdächtigt überreagiert zu haben, da beim Opfer keine Waffe gefunden wird. Diese hat aber heimlich ein Zeuge entwendet, der einerseits nun eine Beziehung zur Polizistin aufbaut, andererseits mit der Waffe Morde begeht. Turner kommt langsam hinter das Geheimnis des Psychopathen, doch niemand will ihr glauben.
Mit kalten Blautönen erzeugt Bigelow eine dichte Atmosphäre, lässt mit Jamie Lee Curtis und Ron Silver zwei starke Gegenspieler aufeinandertreffen und präsentiert eine für die frühen 1990er Jahre ganz neue Heldin: Da Turner kaum Unterstützung bei ihren Kollegen findet, nimmt sie die Sache selbst in die Hand, flieht nicht vor dem Verfolger, sondern stellt sich ihm entschlossen entgegen. – Ein Rollenbild, das Schule machte.
Open Air beim Kunsthaus Bregenz: Mi 14.8., 21 Uhr

Weitere Filmkritiken, Festivalberichte, DVD-Besprechungen und Regisseur-Porträts finden Sie auf meiner Website https://www.film-netz.com.

The Dead Don´t Die

The Dead Don´t Die

Blue Steel

Blue Steel

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • The Dead Don´t Die The Dead Don´t Die
  • Blue Steel Blue Steel