Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

06.06.2009 |  Walter Gasperi

Aktuell in den Filmclubs (8. - 14.6. 2009)

Film ist. a girl & a gun:  Aus Fundstücken aus den ersten 45 Jahren der Filmgeschichte kompilierte Gustav Deutsch  ausgehend von David W. Griffiths Aussage „Film is a girl and a gun“ eine Collage, mit der er nach „Film ist 1 - 6“ (1998) und „Film ist 7 - 12“ (2002) seine Trilogie zum Wesen des Films abschließt. Im Zentrum dieses „Filmdramas in fünf Akten“, zu dem der Elektronik-Virtuose Christian Fennesz die Musik beisteuerte, stehen dabei mit Sex und Gewalt, Love und Crime die Hauptelemente des narrativen Kinos. Durch die Mischung von dokumentarischen, fiktionalen, pornografischen und wissenschaftlichen Bildern, die in einen neuen Kontext gestellt werden, entsteht dabei ein sinnlich aufregender Trip. (Quelle: skip.at)
Filmforum Bregenz im Metrokino Bregenz: Do, 11.6., 20 Uhr; Sa 13.6., 22 Uhr


Half Nelson: Psychisch am Ende ist Lehrer Dan Dunne (Ryan Gosling), tritt aber in der Schule voll Elan auf und fordert die Schüler heraus, wenn er eine Diskussion über den dialektischen Verlauf von Geschichte anzetteln will. Über den Unterricht fließen so Dokumentaraufnahmen zur amerikanischen Bürgerrechtsbewegung der letzten 50 Jahre, zu den Kämpfen um Gleichberechtigung der Schwarzen, zur Wahl Harvey Milks zum erstem schwulen Stadtrat San Franciscos oder zum vom CIA gelenkten Sturz Salvador Allendes in Chile in die Handlung ein, und diese Szenen werden wiederum von den afroamerikanischen Schülern Dunnes direkt in die Kamera kommentiert. Prekär wird die Situation für Dunne, als ihn eine Schülerin im Drogenrausch in der Schultoilette findet. Dieses Wissen verbindet fortan beide und es entwickelt sich eine schwer zu klassifizierende zwischen freundschaftlich und erotisch balancierende Beziehung. Parallelmontagen betonen immer wieder die Verbindung zwischen den beiden großartig gespielten Protagonisten, von denen jeder eine Stütze in seinem chaotischen Leben sucht. Als dritter ins Spiel kommt Dealer Frank, der das Mädchen für seine Drogengeschäfte einspannt, während Dunne sie seinem Einfluss entziehen will.
Wunderbar unaufgeregt erzählt Ryan Fleck, wobei die mäandernde Erzählweise ebenso wie die leicht unruhigen, aber nie hektischen Bewegungen der Handkamera mit der Ziellosigkeit und inneren Unruhe der Figuren korrespondiert. Und fast dokumentarisch ist der Blick, wirkt natürlich in der Unmittelbarkeit und Direktheit  und gleichzeitig doch zurückhaltend, wenn den Schauspielern Zeit gelassen wird die Situationen zu entwickeln und ihren Figuren Profil zu verleihen.
TaSKino Feldkirch im Kino Namenlos: Fr, 12.6. – Di, 16.6.


Lluvia: Eine etwa 30-jährige Frau im Wagen sitzend im Stau im strömenden Regen in der Großstadt Buenos Aires. – Und plötzlich springt ein vielleicht 40-jähriger Mann in ihr Auto. Zuerst ist Alma erschrocken und abweisend, man spricht nur wenig und trennt sich. Doch bald sucht sie wieder den Kontakt zu Roberto und langsam bringen die Gespräche Licht in ihre jeweilige Lebenssituation, ihre Einsamkeit und Verlorenheit.
Stimmungsstarkes, wunderbar melancholisches, minimalistisches Kino ist der 40-jährigen Paula Hernández, unterstützt von den beiden großartigen Darstellern Valeria Bertuccelli und Ernesto Alterio mit „Lluvia – Regen“ gelungen. Ein Film der Nacht, der vielen Blau- und Grautöne und des Regens, ein Film, in dem die Großstadt als Hintergrund zwar immer präsent ist, der Fokus aber ganz auf dem Paar liegt, auf der Nähe, die sich im engen Auto entwickelt. Schutzraum und Abschottung gegenüber der Umwelt scheint hier der Wagen, in dem Alma seit einigen Tagen schläft, gleichzeitig aber auch ein Bild für das Gefängnis, das das Leben für die Beiden darstellt. Aufstoßen kann man dabei freilich die Türen - wie Alma am Ende, wenn sich der Regen verzieht, erstmals in diesem Film die Sonne ihr Gesicht erhellt und sie zielstrebig auf die Straße tritt.
Takino Schaan: Fr, 12.6. – Di, 16.6. – jeweils 20.30 Uhr


Weiters:
Milk – Kino Madlen, Heerbrugg: Mo, 8.6., 20.15 Uhr
Herz von Jenin – Club Vaudeville, Lindau: Di, 9.6., 20.15 Uhr
The Wrestler – Filmforum Bregenz im Metrokino Bregenz: Mi, 10.6., 20 Uhr; Fr 12.6., 22 Uhr
Round Midnight  - TaKino Schaan: 11.6. + 18.6. - jeweils 20.30 Uhr
Diva – Takino Schaan: 13.6. + 20.6. - jeweils 22.30 Uhr
Quand j´étais chanteur (Chanson d´Amour) – Takino Schaan: 14.6. + 20.6. - jeweils 18.30 Uhr

Film ist. a girl & a gun

Film ist. a girl & a gun

Half Nelson

Half Nelson

Lluvia

Lluvia

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Film ist. a girl & a gun Film ist. a girl & a gun
  • Half Nelson Half Nelson
  • Lluvia Lluvia