Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

09.06.2009 |  Walter Gasperi

Aktuell in den Filmclubs (15. - 21.6. 2009)

Winterreise: Hans Steinbichlers Psychogramm eines gescheiterten bayrischen Unternehmers ist so zerrissen wie die von Josef Bierbichler mit elementarer Wucht immer an der Grenze zum Over-Acting und zur Karikatur gespielte Hauptfigur. Im Aufeinaderprallen von verschneiter bayrischer Winterlandschaft und rotbrauner Steppe Kenias kommen diese Widersprüche und die innere Spannung von Anfang an auch schon auf der Bildebene ebenso wie auf der Tonebene durch das Nebeneinander von Rockmusik und Schuberts „Winterreise“ zum Ausdruck. Nervöse Handkamera, schneller Schnitt und Detailaufnahmen kehren dabei eindringlich die Zerrissenheit, den Zorn, die Frustration und die Aggressionen des Protagonisten nach außen. „Winterreise“ entwickelt solch einen Drive und eine Kraft, dass man sich dem Film kaum entziehen kann. Steinbichler riskiert alles, immer an der Grenze auch zum filmischen Absturz, aber das Schicksal seines Protagonisten, der ein rassistischer Kotzbrocken ist, der jeden mit peinigenden Gemeinheiten niedermacht, packt doch und lässt nicht los.
Filmforum Bregenz im Metrokino Bregenz: Mi, 17.6., 20 Uhr; Fr, 19.6., 22 Uhr


Gangster Girls: Ausgehend von der Arbeit an einem Theaterstück in einem Frauengefängnis, in dem die Frauen ihren Gefängnisalltag theatralisch aufarbeiten, erkundet Tina Leisch in schlicht gehaltenen Interviews mit Inhaftierten die Persönlichkeit und Biographie der Befragten sowie den Gefängnisalltag. Über ihre Vergehen (Einbruch als Beschaffungskriminalität für Drogen, Kreditkartenbetrug, Drogenschmuggel zweier Brasilianerinnen) berichten die Frauen ebenso wie über das Fehlen von Männern, Frauenliebe im Knast oder Rivalitäten unter den Frauen. Auf Kommentar wird verzichtet, Leisch überlässt den filmischen Raum ganz den Frauen, hält sich sehr zurück und vermittelt so interessante, gänzlich unspektakuläre Einblicke in ein unbekanntes Milieu. Gleichzeitig werden die Empfindungen und Erfahrungen der Frauen in dem Theaterstück, dessen Proben Leisch in diesem Crossover von sozialem und künstlerischem Projekt ebenfalls dokumentiert, künstlerisch aufgearbeitet und auf eine andere, stilisierte Ebene gehoben.
Spielboden Dornbirn: Do, 18.6.; Sa, 20.6.; Do, 25.6. – jeweils 20.30 Uhr
Filmforum Bregenz im Metrokino Bregenz: Fr 3.7. + Sa, 4.7. – jeweils 22 Uhr
TaSKino Feldkirch im Kino Namenlos: Fr, 7.8. – Do, 13.8. (außer Sonntag)


C'est la vie – So sind wir, so ist das Leben:  Rémi Bezançon erzählt in seinem mitreißenden, souverän die Balance zwischen Drama und Komödie wahrenden Film in fünf über 12 Jahre verteilten Episoden, bei denen jeweils ein Tag herausgegriffen wird, von den Freuden und Leiden einer fünfköpfigen Familie, vom einigenden Band und den Reibungen. Am Beginn steht der Auszug des ältesten Sohnes aus dem elterlichen Haus und in der Folge wird jeweils aus der Perspektive eines anderen Familienmitglieds eine Episode erzählt. So werden alle Protagonisten, die zudem allesamt ideal besetzt sind, gleichwertig behandelt, und die unübersehbare Empathie des Regisseurs für seine Filmfamilie weckt auch die Anteilnahme des Zuschauers. Nichts Spektakuläres passiert, doch der genaue Blick für das Alltägliche, der den Zuschauer immer wieder auf seine eigenen familiären Erfahrungen zurückwirft, und die geradezu unverschämt natürliche Inszenierung verleihen diesem facettenreichen Familienfilm, der es schafft, auch bei Todesfällen nicht in Schwermut zu verfallen, sondern Altern und Sterben als integralen Bestandteil des Lebens zu schildern, seine große emotionale Kraft.
Filmforum Bregenz im Metrokino Bregenz: Do, 18.6., 20 Uhr; Sa, 20.6., 22 Uhr
TaSKino Feldkirch im Kino Namenlos: Fr, 14.8. – Do, 20.8. (außer Sonntag)


Weiters:
Konfrontation – Spielboden Dornbirn: Di, 16.6., 19.30 Uhr
Grenzgängerinnen. Frauen zwischen Migration, Konvention und Revolte – Spielboden Dornbirn: Mi, 17.6. + Di, 30.6. - jeweils 20.30 Uhr
L'heure d'éte – TaSKino Feldkirch im Kino Namenlos: Mi, 17.6., 19.30 Uhr; Do 18.6., ca. 21.30 Uhr
Alle Anderen – FKC in den Weltlichtspielen Dornbirn: Do, 18.6., 19.30 Uhr; Fr, 19.6., 21.30 Uhr
Bin-Jip – Spielboden Dornbirn: Fr, 19.6.; Sa, 27.6. – jeweils 20.30 Uhr
Che - Guerilla  – Takino Schaan: Fr, 19.6. – Di, 23.6. – jeweils 20.30 Uhr

Winterreise

Winterreise

Gangster Girls

Gangster Girls

C´est la vie - So sind wir, so ist das Leben

C´est la vie - So sind wir, so ist das Leben

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Winterreise Winterreise
  • Gangster Girls Gangster Girls
  • C´est la vie - So sind wir, so ist das Leben C´est la vie - So sind wir, so ist das Leben