Derzeit in Vorarlbergs Filmclubs: "No Bears" (Foto: Filmcoopi Zürich)

media

Titel Inhaltstyp Bild
Judith Reichart, die neue Leiterin des Bregenzer Kulturservice hat ihre Arbeit gleich am Tag nach der Stadtratssitzung aufgenommen: "Es gibt schließlich viel zu tun!" (© Petra Rainer) Bild Judith Reichart, die neue Leiterin des Bregenzer Kulturservice hat ihre Arbeit gleich am Tag nach der Stadtratssitzung aufgenommen: "Es gibt schließlich viel zu tun!" (© Petra Rainer)
Das Frauenmuseum Hittisau, das erste und einzige Frauenmuseum Österreichs, versteht sich als Ort der Auseinandersetzung, der Diskussion, der Reibung. Bild Das Frauenmuseum Hittisau, das erste und einzige Frauenmuseum Österreichs, versteht sich als Ort der Auseinandersetzung, der Diskussion, der Reibung.
Das Team des Frauenmuseum Hittisau in der Ausstellung "Maasai Baumeisterinnen aus Ololosokwan", 2017 v.l.n.r.: Marion Maier, Christiane Eberle, Helga Rädler, Ida Bals, Stefania Pitscheider Soraperra, Gertrud Faißt, Andrea Schwarzmann, Sabine Heinzle, Renate Nußbaumer, Daniela Hörburger, Wilma Bilgeri, Marianna Nenning, Stephanie Engstler, Irma Eberle, Martina Winder, Sara Plötzeneder. Nicht auf dem Bild: Bernadette Fritz, Maria Hauser, Yara Salem, Danielle Strahm-Fend, Ronja Svaneborg.(Fotos: Ines Agostinelli) Bild Das Team des Frauenmuseum Hittisau in der Ausstellung "Maasai Baumeisterinnen aus Ololosokwan", 2017 v.l.n.r.: Marion Maier, Christiane Eberle, Helga Rädler, Ida Bals, Stefania Pitscheider Soraperra, Gertrud Faißt, Andrea Schwarzmann, Sabine Heinzle, Renate Nußbaumer, Daniela Hörburger, Wilma Bilgeri, Marianna Nenning, Stephanie Engstler, Irma Eberle, Martina Winder, Sara Plötzeneder. Nicht auf dem Bild: Bernadette Fritz, Maria Hauser, Yara Salem, Danielle Strahm-Fend, Ronja Svaneborg.(Fotos: Ines Agostinelli)
Für die Benefizausstellung im Künstlerhaus „Palais Thurn und Taxis“ stellen über 100 Vorarlberger Künstlerinnen und Künstler ihre Werke zur Verfügung, die um Euro 380,- erworben werden können. Bild Für die Benefizausstellung im Künstlerhaus „Palais Thurn und Taxis“ stellen über 100 Vorarlberger Künstlerinnen und Künstler ihre Werke zur Verfügung, die um Euro 380,- erworben werden können.
Acht Vorarlberger 1a InstallationsKünstler haben in einer einzigartigen Aktion Kunst-Urinale gestaltet, so wie Edgar Leissing Bild Acht Vorarlberger 1a InstallationsKünstler haben in einer einzigartigen Aktion Kunst-Urinale gestaltet, so wie Edgar Leissing
Für die Benefizausstellung im Künstlerhaus „Palais Thurn und Taxis“ stellen über 100 Vorarlberger Künstlerinnen und Künstler ihre Werke zur Verfügung, die um Euro 380,- erworben werden können. Bild Für die Benefizausstellung im Künstlerhaus „Palais Thurn und Taxis“ stellen über 100 Vorarlberger Künstlerinnen und Künstler ihre Werke zur Verfügung, die um Euro 380,- erworben werden können.
Acht Vorarlberger 1a InstallationsKünstler haben in einer einzigartigen Aktion Kunst-Urinale gestaltet © 1a Kunstinstallateure Bild Acht Vorarlberger 1a InstallationsKünstler haben in einer einzigartigen Aktion Kunst-Urinale gestaltet © 1a Kunstinstallateure
Die Pressekonferenz auf der Hinterbühne des Festspielhauses wurde verbunden mit kurzen Probenausschnitten aus „Carmen“. Bild Die Pressekonferenz auf der Hinterbühne des Festspielhauses wurde verbunden mit kurzen Probenausschnitten aus „Carmen“.
Gruppenbild mit Dame: Intendant und Regisseur Alexander Kubelka (2.v.r.) mit den internationalen Darstellern der drei Hauptpartien. Bild Gruppenbild mit Dame: Intendant und Regisseur Alexander Kubelka (2.v.r.) mit den internationalen Darstellern der drei Hauptpartien.
Dirigent Alexander Drcar, zum zweiten Mal hier bei einer Oper am Pult, bereitet sich auf die musikalische Leitung der Produktion vor. Bild Dirigent Alexander Drcar, zum zweiten Mal hier bei einer Oper am Pult, bereitet sich auf die musikalische Leitung der Produktion vor.
Die heißblütige Carmen (Nadine Weissmann) bezirzt ihren Geliebten, den Sergeanten Don José (Adriano Graziani). Bild Die heißblütige Carmen (Nadine Weissmann) bezirzt ihren Geliebten, den Sergeanten Don José (Adriano Graziani).
Ein Stierkämpfer wie aus dem Bilderbuch: der anglo-französische Bariton Charles Rice als Escamillo mit Schwert. Bild Ein Stierkämpfer wie aus dem Bilderbuch: der anglo-französische Bariton Charles Rice als Escamillo mit Schwert.
Die zarte Micaela (Mara Mastalir) bringt Don José (Adriano Graziani) Nachrichten von seiner Mutter (Fotos: Fritz Jurmann). Bild Die zarte Micaela (Mara Mastalir) bringt Don José (Adriano Graziani) Nachrichten von seiner Mutter (Fotos: Fritz Jurmann).
Rund 50 Kulturschaffende aller Sparten trafen sich in der Villa Falkenhorst, um sich über Rechtsfragen zu informieren und auszutauschen (© VLK/B. Hofmeister) Bild Rund 50 Kulturschaffende aller Sparten trafen sich in der Villa Falkenhorst, um sich über Rechtsfragen zu informieren und auszutauschen (© VLK/B. Hofmeister)
Kulturstadtrat Christoph Thoma, Geschäftsführerin MMag. Ulrike Dirnbauer und Vorstandsdirektor der Sparkasse Bludenz Christian Ertl sprachen im Rahmen einer Pressekonferenz über das Kultur-Programm in Bludenz © Christa Dietrich Bild Kulturstadtrat Christoph Thoma, Geschäftsführerin MMag. Ulrike Dirnbauer und Vorstandsdirektor der Sparkasse Bludenz Christian Ertl sprachen im Rahmen einer Pressekonferenz über das Kultur-Programm in Bludenz © Christa Dietrich
aktuell_bregenz-vergibt-stipendien-fuer-freischaffende-kuenstler-innen_BRK07_Stipendien_Kunst_Plakatmotiv_-c- ahoi-atelier.eu.jpg Bild
Bei solchen Bilanzzahlen lässt sich gut scherzen: Ein aufgeräumtes Leading-Team der Festspiele, v.l.n.r. der kaufmännische Direktor Michael Diem, Präsident Hans-Peter Metzler und Intendantin Elisabeth Sobotka Bild Bei solchen Bilanzzahlen lässt sich gut scherzen: Ein aufgeräumtes Leading-Team der Festspiele, v.l.n.r. der kaufmännische Direktor Michael Diem, Präsident Hans-Peter Metzler und Intendantin Elisabeth Sobotka
Die von Es Devlin gestaltete Bühnenskulptur mit den Spielkarten für Bizets Oper „Carmen“ auf der Seebühne hat wie erwartet internationales Aufsehen erregt und wird für zwei Saisonen zum Wahrzeichen der Festspiele. Bild Die von Es Devlin gestaltete Bühnenskulptur mit den Spielkarten für Bizets Oper „Carmen“ auf der Seebühne hat wie erwartet internationales Aufsehen erregt und wird für zwei Saisonen zum Wahrzeichen der Festspiele.
Bei der Belcanto-Oper „Moses in Ägypten“ von Rossini waren sich Publikum und ein Teil der Presse über die optisch gewagte Umsetzung durch das niederländische Puppentheater „Hotel Modern“ nicht ganz einig. Bild Bei der Belcanto-Oper „Moses in Ägypten“ von Rossini waren sich Publikum und ein Teil der Presse über die optisch gewagte Umsetzung durch das niederländische Puppentheater „Hotel Modern“ nicht ganz einig.
Beim Opernstudio wurde Mozarts „Hochzeit des Figaro“ in der Regie von Jörg Lichtenstein und mit Hartmut Keil am Pult des toll disponierten SOV zu einer gefeierten Produktion, die manchem jungen Akteur den Weg in ein Opernhaus ebnen könnte. Bild Beim Opernstudio wurde Mozarts „Hochzeit des Figaro“ in der Regie von Jörg Lichtenstein und mit Hartmut Keil am Pult des toll disponierten SOV zu einer gefeierten Produktion, die manchem jungen Akteur den Weg in ein Opernhaus ebnen könnte.