Freiluft-Galerie in Wartehäuschen: Eine Aktion der Kunstschule Liechtenstein, hier mit Anna Stawarz Werk "Frühlingserwachen"
Anita Grüneis · 06. Jän 2015 · Theater

Der Neue im TAK heißt Thomas Spieckermann

Das TAK wird ab nächster Spielzeit wieder von einem Mann geleitet. Von den 65 Bewerberinnen und Bewerbern um die Nachfolge von TAK-Intendantin Barbara Ellenberger hat sich der Aufsichtsrat für den 47-jährigen Thomas Spieckermann entschieden. Die Wahl erfolgte einstimmig.

Der promovierte Theaterwissenschaftler und Historiker ist derzeit Chefdramaturg und stellvertretender Intendant am Stadttheater Konstanz. Spieckermann tritt sein Amt im TAK Theater Liechtenstein am 1. August 2015 an, wird aber schon in den Monaten davor an der Programmierung der Saison 2015/16 mitwirken.

Das TAK als vitaler Ort


„Für
Spieckermann sprach nicht nur sein künstlerisches Profil, das er in den vergangenen 20 Jahren an verschiedenen Theatern entwickeln konnte, sondern auch seine umfassende Erfahrung in der Führung von Theaterbetrieben sowie seine gute internationale Vernetzung und seine intensive Zusammenarbeit mit Initiativen im Bodenseeraum“ - so begründet die Findungskommission ihre Entscheidung. Für Spieckermann selbst ist die neue Aufgabe eine Herausforderung. Das TAK Theater Liechtenstein soll „ein vitaler Ort für herausragende Aufführungen aus allen Sparten sein; es soll regionale Künstler fördern und ein Ort der offenen gesellschaftlichen und politischen Diskussion sein“, meinte Spieckermann in einer Medienmitteilung.

Ein profunder Theaterkenner


Thomas Spieckermann wurde 1967 in Herne im Ruhrgebiet geboren. Er studierte
Theaterwissenschaften, Romanistik und Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum und an der University of London, wo er 1993 mit dem Master of Arts abschloss. 1995/97 promovierte er an der Ruhr-Universität Bochum mit einer Arbeit über Edward Gordon Craig, einen der wichtigsten Theaterreformer des 20. Jahrhunderts. Nach einigen Jahren als Hospitant und Regieassistent arbeitete er ab 1997 als Dramaturg zunächst am Stadttheater Würzburg, später am Theater Nordhausen und am Staatstheater Cottbus sowie am E.T.A. Hoffmann Theater in Bamberg und am Theater der Stadt Heidelberg. Seit September 2009 ist Thomas Spieckermann Chefdramaturg und stellvertretender Intendant am Theater Konstanz.

Die bisherige Intendantin Barbara Ellenberger wechselt im Sommer 2015 nach acht Jahren am TAK zu Miller’s Studio in Zürich.