Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

10.11.2022 |  Walter Gasperi

Aktuell in den Filmclubs (11.11. - 17.11. 2022)

Der Spielboden Dornbirn zeigt unter dem Motto „Southern Charm" mehrere Filme, die in den Südstaaten der USA spielen und in denen Frauen im Mittelpunkt stehen. Im Feldkircher Theater am Saumarkt steht dagegen im Rahmen des Kinderkinos Sarah Winkenstettes „Zu weit weg" auf dem Programm.

Southern Charm: „The Help" + „Norma Rae": Im November zeigt der Spielboden Dornbirn sechs Filme, die in den Südstaaten der USA spielen und in denen Frauen im Zentrum stehen. Der Bogen spannt sich vom Frauenfilm „Magnolien aus Stahl" über das Melodram „Zeit der Zärtlichkeit" bis zum Roadmovie „Thelma and Louise".
Diese Woche steht unter anderem Martin Ritts sozialkritisches Drama „Norma Rae" auf dem Programm. Darin beginnt Sally Field als alleinerziehende Mutter und Fabrikarbeiterin gemeinsam mit anderen Arbeiter:innen gegen die schlechten Arbeitsbedingungen und den niedrigen Lohn zu kämpfen.
Die Situation afroamerikanischer Hausangestellten in den USA der 1960er Jahre thematisiert dagegen Tate Taylor in „The Help". Klar sind hier die Grenzen zwischen Gut und Böse gezogen, die Trennlinie zwischen Schwarz und Weiß überspringt nur eine junge weiße Journalistin, die ein Buch aus der Perspektive der schwarzen Haushaltshilfen und Kindermädchen schreiben möchte. Nach Startproblemen gewinnt sie zunächst die duldsame Abileen, bald auch die schlagfertige Minny als Interviewpartnerin und schließlich folgen zahlreiche andere.
So treibt der selbst aus Mississippi stammende Schauspieler und Produzent Tate Taylor in seiner zweiten Regiearbeit einerseits die Geschichte der Buchproduktion voran, streut andererseits Erzählungen der schwarzen Damen oder auch des Kindermädchens der Journalistin ein. Dramaturgisch geschickt werden dabei teilweise Geschichten zunächst nur angeschnitten, die dann erst viel später zu Ende geführt werden.
Lustvoll ist der satirisch-karikierende Blick auf die weißen Damen, die einst von den Kindermädchen großgezogen wurden und die nun ihre Dienerinnen sind. Klischeefiguren bleiben sie zwar, aber wie Taylor ihre Fokussierung auf Frisur, Kleidung, Kaffeekränzchen und Wohltätigkeitsveranstaltungen bloßstellt, wie er zeigt, dass für deren Kinder die eigentlichen Mütter die schwarzen Kindermädchen sind, bereitet doch viel Vergnügen zu verfolgen.
Spielboden Dornbirn: The Help: Fr 11.11., 19.30 Uhr; Norma Rae: Sa 12.11., 19.30 Uhr

Zu weit weg: Der elfjährige Ben muss sich nach einem Umzug in seiner neuen Umgebung einfinden und freundet sich langsam auch mit dem etwa gleichaltrigen syrischen Flüchtling Tariq an.
Mit den Augen Bens bekommt das Publikum langsam Einblick in die Traumatisierung Tariqs, wenn dieser sich zunächst bei einem Feueralarm in der Schule verängstigt in eine Ecke setzt, später beim Spielen mit Lego plötzlich die Häuser zertrümmert oder sich immer wieder am Bahnhof aufhält.
Wie bei Tariq Erinnerungen an die verlorene Heimat Schmerz und Trauer auslösen, so hängt auch Ben immer noch seinem verlorenen alten Dorf nach. So unterschiedlich und nicht vergleichbar die beiden persönlichen Erfahrungen auch sein mögen, so einfühlsam erzählt Sarah Winkenstette doch von diesem beiderseitigen Verlust und der Notwendigkeit eines Neubeginns, der durch die Freundschaft ganz wesentlich erleichtert wird.
Belehrend wird „Zu weit weg" zwar, wenn Ben – und mit ihm die Zuschauer:innen – von seinen Eltern über den Syrien-Krieg informiert wird, davon abgesehen entwickelt Winkenstette die Themen aber ganz selbstverständlich aus der frischen und munteren Erzählweise heraus.
Bauen kann die 40-jährige Regisseurin dabei auch auf die beiden wunderbar natürlich agierenden Hauptdarsteller Yoran Leicher und Sobhi Awad. Nie blickt sie von oben herab auf diese, sondern zieht die Zuschauer:innen mit einfühlsamem Blick ins Geschehen hinein und erzählt leichthändig und unaufgeregt von dieser Freundschaft und dem Reifen Bens, der seine immer wieder aufflackernde Eifersucht zu überwinden lernt und sich vom Einzelgänger auch in seiner Fußballmannschaft zum Teamspieler entwickelt.
Theater am Saumarkt, Feldkirch: Mi 16.11., 14.30 Uhr

Weitere Filmkritiken, Streamingtipps, DVD-Besprechungen und Regisseur-Porträts finden Sie auf meiner Website https://www.film-netz.com

Norma Rae

Norma Rae

Zu weit weg

Zu weit weg

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Norma Rae Norma Rae
  • Zu weit weg Zu weit weg