Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

30.12.2021 |  Manuela Cibulka

„Poolbar Generator" 2022 erstmals in Hohenems

Das „Poolbar Festival“ in Feldkirch begeistert jeden Sommer im Juli und August rund 25.000 Gäste mit Veranstaltungen von Nischen bis Pop, von Diskurs bis Musik. Die Basis für alles Gestalterische des Festivals wird jährlich im „Poolbar Generator“ gelegt. Kommendes Jahr findet er erstmals von 8. bis 16.4. in Hohenems statt.

Was im Generartor als Idee entsteht, wird zum Konzept verdichtet und für das „Poolbar Festival" umgesetzt. Der Generator ist eine erweiterte Plattform für Menschen, die sich für Gestaltung begeistern, bei der ein Austausch zwischen den unterschiedlichen Sparten stattfindet. Die Durchmischung im Hinblick auf Altersdurchschnitt, Nationalität und Ausbildung macht den Generator zu einer dichten, experimentellen Umgebung der Erfahrung. Bis zu 40 Gestaltungstalente, vor allem Kunst-, Architrektur-, Design-, IT- und Literatur-Studenten, welche die Teilnahme teilweise mit ECTS-Punkten als Teil des Studiums anerkannt bekommen, entwickeln gestalterische Konzepte. Betreut werden sie von internen sowie externen Fachspezialisten. Zusätzlichen Input erhalten die Teilnehmenden durch öffentliche Vorträge sowie durch gemeinsame Reflexion mit Gastkritiker:innen. Die Teilnahme als auch die Übernachtung und Verpflegung sind für alle kostenlos.

Kooperation mit Hohenems

Bereits 2021 kooperierte das „Poolbar Festival“ mit der Stadt Hohenems im Rahmen des „Poolbar Raumfahrtprogrammes“ sowie bei der Umsetzung des Jugendliteraturpreises aUGUST*, die Kooperation (von Stadt Hohenems, „Poolbar Festival“ und literatur.ist) mündete u. a. in einer Sound-Installation beim „Poolbar Festival“ in Feldkirch. Zum ersten Mal gastiert nun das Labor für Festivalgestaltung vom 8. bis 16.4.22 in Hohenems, was die Stadt nicht nur für einige Tage zur lebendigen Studentenstadt macht, sondern auch Vorträge, Veranstaltungen, Installationen mit sich bringen wird. „Für die Stadt Hohenems ist es eine tolle Möglichkeit, junge Talente aus dem gesamten deutschsprachigen Raum hier zu begrüßen. Wir möchten sehr bewusst Synergien mit unserer aktuellen Stadtentwicklung sowie unserem Kulturleben schaffen. Der Generator soll für die Bevölkerung zugänglich sein und für junge Menschen Visionen aufzeigen“, so Bürgermeister Dieter Egger.

Nachbereitung in Wien

In einem dreitägigen Nachbearbeitungslabor im Wiener Museumsquartier (29. April – 1. Mai 2022) werden die Zwischenergebnisse verfeinert und zum Gesamtkonzept komprimiert, das in weiterer Folge in Kooperation von Teilnehmenden, Mitarbeitern, Partner-Unternehmen und Handwerkern umgesetzt wird.

www.poolbar.at/generator/2022
generator@poolbar.at
kultur@hohenems.at

 
Zum ersten Mal gastiert das Labor für Festivalgestaltung 2022 in Hohenems (© Eva Sutter)

Zum ersten Mal gastiert das Labor für Festivalgestaltung 2022 in Hohenems (© Eva Sutter)

Der "Generator" als erweiterte Plattform für Menschen, die sich für Gestaltung interessieren (© Eva Sutter)

Der "Generator" als erweiterte Plattform für Menschen, die sich für Gestaltung interessieren (© Eva Sutter)

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Zum ersten Mal gastiert das Labor für Festivalgestaltung 2022 in Hohenems (© Eva Sutter) Zum ersten Mal gastiert das Labor für Festivalgestaltung 2022 in Hohenems (© Eva Sutter)
  • Der "Generator" als erweiterte Plattform für Menschen, die sich für Gestaltung interessieren (© Eva Sutter) Der "Generator" als erweiterte Plattform für Menschen, die sich für Gestaltung interessieren (© Eva Sutter)