Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

12.07.2022 |  Manuela Cibulka

Die Verleihung des Sound@V 2022 ging am 9. Juli über die Poolbar-Bühne.

Bei herrlichem Open-Air Wetter und bester Festival-Stimmung wurden vergangenen Samstag die Gewinner:innen des Musikpreises Sound@V 2022 des ORF Vorarlberg gekürt. Junipa Gold, WHY-Y, Tape Moon und Nika haben dabei die Trophäen und das Preisgeld von insgesamt 20.000 Euro plus 5.000 Euro on Top (presented by AKM/aume) gewonnen.

Die Einreichungen zu den vier Haupt- und drei Sonderkategorien waren zahlreich und die Entscheidung über die Vergabe der Preise fiel der Expert:innenrunde, bestehend aus Dirk Wagner (Musikjournalist und Radiomoderator), Dalia Ahmed (Musikjournalistin, Radiomoderatorin und DJ auf Radio FM4), Hannes Tschürtz (Gründer von Ink Music und Coach) sowie PAENDA (österreichische Singer-Songwriterin) nicht leicht. Mitbestimmend für die Auswahl war auch das im Vorfeld stattgefundene Online-Voting und das Urteil einer internationalen Fachjury.

Die Gewinner:innen

Das Genre Rock/Pop entschied Junipa Gold, WHY-Y wurde in der Kategorie Alternative/Singer-Songwriter ausgezeichnet, Tape Moon gewann den Open Pool und Nika ging als Newcomerin des Jahres von der Bühne.
Weiters kam es zur Verleihung der Awards für Mundart sowie dem Online/Publikumspreis. Dabei siegte die Gruppe kurzfristig in der Mundart-Kategorie und Publikumsliebling ENBIKEY freute sich über die meisten Stimmen beim großen Sound@V-Online-Voting.
Eine spezielle Auszeichnung für sein Lebenswerk erhielt der Musiker Walter Batruel, bekannt als The Blues Machine und Gründungsmitglied der Gamblers.

Live-Acts, Interviews und Band-Portraits

Geboten wurden dem Publikum auf der Bühne neben den Live-Acts auch Interviews und Band-Portraits. Die Moderation übernahmen dabei Inés Mäser und Dominic Dapré. Neben dem Preisgeld erhielten die Gewinner:innen des Abends Trophäen bestehend aus einem Holzscheit und den digitalisierten, in 3D-gedruckten jeweiligen Gewinner-Songs – Unikate als Schnittstelle zur Vorarlberger Handwerkstradition.
Markus Klement, Landesdirektor des ORF Vorarlberg zum Musikpreis, der gemeinsam mit der Marke Vorarlberg, dem Wann & Wo und dem Poolbar Festival durchgeführt wurde: „Viele einzigartige Einreichungen zum Sound@V 2022 und grandiose Musik-Acts bei der Award-Show zeigen, welches Potential in der Vorarlberger Musikszene steckt. Der ORF Vorarlberg möchte mit der Verleihung von insgesamt 25.000 Euro an Preisgeldern Förderer und Bühne für neue heimische Musiktalente sein.“

Preisträger:innen des Sound@V 2022

Preisträger:innen des Sound@V 2022

Dirk Wagner, PAENDA, Hannes Tschürtz und Dalia Ahmed bildeten die Jury.

Dirk Wagner, PAENDA, Hannes Tschürtz und Dalia Ahmed bildeten die Jury.

Nika wurde als Newcomerin des Jahres ausgezeichnet.

Nika wurde als Newcomerin des Jahres ausgezeichnet.

ENIBIKEY ist Publikumsliebling. (alle Fotos: © ORF)

ENIBIKEY ist Publikumsliebling. (alle Fotos: © ORF)

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Preisträger:innen des Sound@V 2022 Preisträger:innen des Sound@V 2022
  • Dirk Wagner, PAENDA, Hannes Tschürtz und Dalia Ahmed bildeten die Jury. Dirk Wagner, PAENDA, Hannes Tschürtz und Dalia Ahmed bildeten die Jury.
  • Nika wurde als Newcomerin des Jahres ausgezeichnet. Nika wurde als Newcomerin des Jahres ausgezeichnet.
  • ENIBIKEY ist Publikumsliebling. (alle Fotos: © ORF) ENIBIKEY ist Publikumsliebling. (alle Fotos: © ORF)