Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

24.01.2013 |  Thorsten Bayer

Bregenzer Festspiele präsentieren neue Hauptsponsoren

Die Bregenzer Festspiele haben zwei neue Partnerschaften geschlossen: Die LGT Bank AG aus dem Fürstentum Liechtenstein und die Hypo Landesbank Vorarlberg sind per Jänner 2013 Hauptsponsoren des Kulturunternehmens am Bodensee. Die Partnerschaft wurde zunächst über den Zeitraum von zwei Jahren geschlossen. Über den Leistungstransfer haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart, hieß es in einer am Nachmittag verschickten Pressemitteilung.

Drei Hauptsponsoren, 24 Sponsorpartnerschaften

Damit bestehen derzeit drei Partnerschaften in der Kategorie „Hauptsponsor": Neben den beiden Bankhäusern ist die Casinos Austria AG bereits seit 33 Jahren Sponsor der Bregenzer Festspiele. Zu den beiden Banken unterhielten die Bregenzer Festspiele auch in der Vergangenheit sehr gute Beziehungen: Die Hypo Landesbank fungierte bis zur vergangenen Saison als Co-Sponsor, die LGT Bank ist ein langjähriger Kunde. Im Festspielhaus unterzeichneten am heutigen Donnerstag die Vertreter der beteiligten Unternehmen die Verträge. Insgesamt pflegt das Festival aktuell 24 Sponsorings mit Wirtschaftsunternehmen in verschiedenen Sponsoringkategorien und einem Gesamtvolumen von rund 1,3 Millionen Euro.

„Mehrwert für Vorarlberg" – „Hohes Qualitätsbewusstsein"

Dr. Michael Grahammer, Vorstandsvorsitzender der Hypo Landesbank Vorarlberg, sagte: „Die Bregenzer Festspiele sind die größte und bedeutsamste Kulturinstitution unseres Landes und schaffen damit Jahr für Jahr einen erheblichen Mehrwert für Vorarlberg. Als Vorarlberger Landesbank sind wir stark in der Region verwurzelt."
„Die LGT fühlt sich seit jeher der Kunst und Kultur verbunden. Dies gilt auch für unsere Eigentümerin, das Fürstenhaus von Liechtenstein, das eine der größten Kunstsammlungen in Europa besitzt“, erklärte Thomas Piske, CEO LGT Private Banking. „Die Bregenzer Festspiele begeistern jedes Jahr Tausende von Menschen und stehen für hohes Qualitätsbewusstsein und innovatives Denken. Das sind Werte, die auch die LGT im Private Banking pflegt.“

„Nahtloser Übergang und Kontinuität"

„Wir sind sehr erfreut über das Engagement, das zugleich den Schritt in eine neue Sponsoring-Ära darstellt: Erstmals konnten zwei Unternehmen derselben Branche als eigenständige Hauptsponsoren gewonnen werden", erklärt Festspielpräsident Hans-Peter Metzler. „Dies zeugt nicht nur von der hohen Strahlkraft des Festivals, sondern auch davon, wie innovative Konzepte zu tragfähigen Lösungen führen können.“ Der nahtlose Übergang vom Hauptsponsoring mit UBS, das bis Ende 2012 lief, zum aktuellen Sponsoring bedeute zudem größtmögliche Kontinuität.

www.bregenzerfestspiele.com

Darauf darf angestoßen werden: (v.l.n.r.) Festspielpräsident Hans-Peter Metzler, Thomas Piske (CEO LGT Private Banking), Dr. Michael Grahammer (Vorstandsvorsitzender der Hypo Landesbank Vorarlberg), Johannes Hefel (Mitglied des Hypo-Landesbanken-Vorstands) und Festspieldirektor Michael Diem.

Darauf darf angestoßen werden: (v.l.n.r.) Festspielpräsident Hans-Peter Metzler, Thomas Piske (CEO LGT Private Banking), Dr. Michael Grahammer (Vorstandsvorsitzender der Hypo Landesbank Vorarlberg), Johannes Hefel (Mitglied des Hypo-Landesbanken-Vorstands) und Festspieldirektor Michael Diem.

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Darauf darf angestoßen werden: (v.l.n.r.) Festspielpräsident Hans-Peter Metzler, Thomas Piske (CEO LGT Private Banking), Dr. Michael Grahammer (Vorstandsvorsitzender der Hypo Landesbank Vorarlberg), Johannes Hefel (Mitglied des Hypo-Landesbanken-Vorstands) und Festspieldirektor Michael Diem. Darauf darf angestoßen werden: (v.l.n.r.) Festspielpräsident Hans-Peter Metzler, Thomas Piske (CEO LGT Private Banking), Dr. Michael Grahammer (Vorstandsvorsitzender der Hypo Landesbank Vorarlberg), Johannes Hefel (Mitglied des Hypo-Landesbanken-Vorstands) und Festspieldirektor Michael Diem.