Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

19.07.2018 |  Walter Gasperi

Aktuell in den Filmclubs (20.7. - 26.7. 2018)

Das TasKino Feldkirch zeigt diese Woche das stark gespielte Liebesdrama „Am Strand – On Chesil Beach“. Beim Filmforum Bregenz steht der Dokumentarfilm „Gwendolyn“ auf dem Programm, in dem Ruth Kaaserer eine aus Österreich stammende britische Gewichtheberin porträtiert.

Am Strand – On Chesil Beach: England in den frühen 1960er Jahren: Florence und Edward lieben sich innig, soeben haben sie geheiratet, gemeinsam ziehen sie sich ins Hotelzimmer zurück. Florence lässt sich von Eddie zwar Küssen, versucht aber größere Intimitäten immer wieder hinauszuzögern.
Das Rückgrat von Dominic Cookes Verfilmung von Ian McEwans 2007 erschienenem Romann bildet diese Hochzeitsnacht und große Intensität entwickelt „Am Strand“ in diesen kammerspielartigen Szenen im Hotelzimmer dank der konzentrierten Inszenierung und des famosen Spiels von Saoirse Ronan und des jungen Billy Howle.
In der Fokussierung auf das junge Paar und in zahlreichen Großaufnahmen vermittelt Cooke eindringlich das Spannungsfeld von einerseits inniger Liebe und andererseits Unsicherheit, Unerfahrenheit und Angst vor Sex, die durch Florences früheres Studium eines einschlägigen Handbuchs eher gesteigert als reduziert wurde.
Während es bei den meisten Filmen schnell zur Sache geht, besticht dieses Drama gerade durch seine Zurückhaltung und die langsame Steigerung. In Rückblenden öffnet Cooke dabei zunehmend den Blick auf die unterschiedliche Herkunft der Liebenden und die britische Klassengesellschaft.
Nur mutmaßen kann der Zuschauer, wieso Florence schließlich explizit Edward ihr Desinteresse am Sex erklärt, aber gerade diese Offenheit hinsichtlich der Gründe für Florences Verhalten trägt entscheidend zur Stärke dieses Liebesdramas bei, das nur in einem überflüssigen Epilog in Sentimentalität abgleitet.
TaSKino Feldkirch im Kino Rio: Mo 23.7., 18 Uhr; Di 24.7., 20.30 Uhr; Mi 25.7., 18 Uhr; Do 26.7., 20.30 Uhr
Kinotheater Madlen, Heerbrugg: Mo 30.7., 20.15 Uhr
Filmforum Bregenz im Metrokino Bregenz: Do 23.8., 20 Uhr; Sa 25.8., 22 Uhr

 

Gwendolyn: Nach den Boxerinnen in "Tough Cookies" (2014) fokussiert Ruth Kaaserer mit einer Londoner Gewichtheberin wiederum auf einer Frau in einem männlich konnotierten Sport. Die Regisseurin vertraut dabei ganz auf die begleitende Beobachtung, verzichtet auf Voice-over und Interviews, sodass man erst sukzessive und nur bruchstückhaft Einblicke in die Biographie der 65-jährigen gebürtigen Österreicherin bekommt.
Unaufgeregt und ruhig, aber mit spürbarer Empathie folgt Kaaserer ihrer Protagonistin, deren graziler Körper in krassem Gegensatz zu ihrem Sport steht, durch ihren Alltag. Man sieht die Frau, die sich aufgrund einer halbseitigen Gesichtslähmung schwer mit dem Lächeln tut, mit ihrem afrikanischen Ehemann auf der Couch, mit ihrem Sohn, mit ihrer brasilianischen Enkelin oder beim Training für die anstehenden Europameisterschaften in Aserbaidschan.
Aber auch die Krebserkrankung, die im Laufe des Films eine neuerliche Operation erfordert, wird nicht ausgespart. Nichts wird besonders betont, gleichrangig stehen die Szenen und Aktivitäten nebeneinander und fügen sich zum feinfühligen und bewegenden Porträt einer Frau, die kein großes Aufhebens um sich macht, in der aber eine große Kämpferin steckt.
Filmforum Bregenz im Metrokino Bregenz: Do 26.7., 20 Uhr; Sa 28.7., 22 Uhr

 

Am Strand - On Chesil Beach

Am Strand - On Chesil Beach

Gwendolyn

Gwendolyn

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Am Strand - On Chesil Beach Am Strand - On Chesil Beach
  • Gwendolyn Gwendolyn