Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

18.01.2014 |  Peter Füssl

Peinlich, peinlich – Ist Abkupfern Teil der Firmenphilosophie bei den „Vorarlberger Nachrichten“ ?

Seit einigen Tagen sind die „Vorarlberger Nachrichten“ auf manchen Internetforen heißdiskutiertes Thema. Allerdings dürften diese Diskussionen wohl kaum im Sinne und zur Zufriedenheit der Schwarzacher Zeitungsmacher verlaufen, geht es doch darum, dass sie ihren neuesten Imagespot weitgehend und ziemlich unverfroren vom „Weser Kurier“ aus Bremen abgekupfert haben.

Sowohl die Bildelemente als auch die Textelemente der beiden Werbespots sind großteils identisch. Allerdings steht der Werbespot der Bremer Tageszeitung schon seit Oktober letzten Jahres im Netz und ist als elegante Apple-Veräppelung international hoch gelobt worden, während sich über den am 14. Jänner veröffentlichten „VN“-Abklatsch jedermann lustig macht.
Eine perfekte 1:1-Gegenüberstellung der beiden Werbespots findet man auf:
http://www.youtube.com/watch?v=zfooALXhHBg&feature=youtu.be

„VN“ verteidigt Kopieren von anderen


Kopieren und Abschreiben ohne Nennung der Quellen hat in den letzten Jahren in verschiedenen Ländern zu Rücktritten von Politikern geführt, die in ihren Dissertationen teils vor Jahrzehnten allzu freimütig mit Fremdmaterial umgegangen waren. Von den „VN“ wurden diese Affären stets genussvoll ausgebreitet. Ein paar Zeilen über den aktuellen hauseigenen „Abschreibskandal“ sucht man im Vorarlberger Großformat bislang allerdings vergeblich.
Kein Wunder, schließlich zeigt man sich wenig schuldbewusst: „Wieso sollen wir etwas anderes erfinden, wenn die das so gut gemacht haben?“ erklärt „VN“-Verlagsleiter Gerhard Bertsch gegenüber www.internetszene.at, und weiter: „Wir stehen zu dieser Kopie!“ Bertsch bezeichnet es auch als Teil der Firmenphilosophie, von den Besten zu lernen. Mit dieser Verteidigungsstrategie kämen allerdings nicht einmal voneinander abschreibende Volksschüler durch.

Was Bertsch als „super Beispiel für den Zusammenhalt in der Printbranche“ wertet, wird in Bremen allerdings lange nicht so euphorisch aufgenommen. Beim „Weser Kurier“ überlegt man sich gerade, wie man auf den frechen Ideenraub reagieren soll. Peinlich für die „Vorarlberger Nachrichten“ ist es allemal.

Empfohlene Lektüre:


http://www.internetszene.at/2014/01/17/vn-image-spot-zum-fremdschamen-das-ist-definitiv-eine-kopie

http://generationanders.com/vorarlberger-nachrichten-kopieren-werbespot-des-weser-kuriers/

http://derstandard.at/1389857407660/Bregenz-ist-Bremen---in-der-Zeitungswerbung

Kreativ ist anders: Die "VN" kopiert den "Weser Kurier" bis ins Detail

Kreativ ist anders: Die "VN" kopiert den "Weser Kurier" bis ins Detail

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Kreativ ist anders: Die "VN" kopiert den "Weser Kurier" bis ins Detail Kreativ ist anders: Die "VN" kopiert den "Weser Kurier" bis ins Detail