Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

04.12.2016 |  Anita Grüneis

Kabarett in bester Wiener Tradition mit Hosea Ratschiller

Der Abend mit Hosea Ratschiller im Schaaner TAK glich einer Offenbarung. Es war, als wären Karl Kraus und Helmut Qualtinger gemeinsam in ihm reinkarniert. Kein Wunder, dass der Künstler nächstes Jahr mit dem Salzburger Stier geehrt wird. Bereits vor vier Jahren erhielt er den österreichischen Kabarettpreis, dieses Jahr folgte der gleiche Preis für sein Programm "Der allerletzte Tag der Menschheit (Jetzt ist wirklich Schluss)“.

Hosea Ratschiller nahm diesen allerletzten Tag genau unter die Lupe. Er begann um 5.46 Uhr, eine Minute später ging in Wien die Sonne auf. Im Laufe des Tages beobachtete er die Menschen in ihrem Sein und Tun. Mal war es ein Minister auf der Autobahn, mal ein Sandler vor der Parkanlage, mal der angetrunkene Herr Professor vor seiner eigenen Wohnungstüre, mal der Casino-General-Direktor. Aber auch die thailändische Masseuse, die vielbeschäftigte Friseuse, die rachelüsterne Gattin oder die schüchterne Journalistin kamen zu Wort. Es waren Worte, die Hosea Ratschiller für sie alle geschrieben hat, dabei stellte er die Figuren alle selbst dar und das Publikum kam aus dem Staunen nicht heraus.

Ein Schriftsteller in bester Wiener Tradition

Denn die Texte von Hosea Ratschiller waren nicht nur treffend, sie waren zugleich mindestens doppelbödig, wenn nicht vierfach unterkellert. Ratschiller schreibt in bester Wiener Tradition. Seine Figuren könnten ebenso gut von Arthur Schnitzler stammen oder von Karl Kraus, sie wurden aber auch aus den Augenwinkeln von Manfred Deix und der Linse von Filmemacher Ulrich Seidl entwickelt. Hosea Ratschiller ließ sie alle selbst meisterhaft lebendig werden, wie beispielsweise den Einbrecher Merlin mit seinem keltisch-druidischen Glaubensbekenntnis, der von Liquiditätsengpässen quasselt und beim Pfarrer als Ministrant dient.

Mit Charme gegen den Zynismus antreten

Oder den deutschen Waffenhändler Ernst Rotkopf, der einer Journalistin beim Interview seine Weltsicht erklärte. „Waffenhandel ist ein höchst subventioniertes Business, wie Festspiele und Musicals“, versuchte er die junge Frau zu überzeugen, und dass Griechenland nur deswegen in Schieflage ist, weil es keine Eurofighter gekauft hatte. Der Piefke mit dem Talkshow-Slang ist herzlich unsympathisch! Hosea Ratschiller konnte er aber auch einen blonden „fleischgewordenen Like-Button“ so charmant auf die Bühne stellen, dass die Bosheit mit Charme aufgewogen wurde.

 Menschen bleiben trotz alledem immer liebenswert

Das gelang ihm auch beim Casino-Generaldirektor, der in einer Selbsthilfegruppe ununterbrochen von sich selbst redete, und dabei all die hohlen Marketingphrasen von sich stiess, als wären sie sein Atem. „Ich krieg' schlecht Luft“, meinte er zwischendurch. Kein Wunder, denn dieser Typ war mit leerem Wortgedröhn verstopft wie eine Gänseleber. Er erzählte von Menschen, die sich umbringen, weil sie sich beim Geldspiel verschulden, als wären sie Statistikzahlen. „Aber erschiessen kommt selten vor, weil die Pistole meist schon im Pfandhaus liegt." Das ist Zynismus pur, aber wenn er von Hosea Ratschiller kommt, ist immer ein Schuss Menschlichkeit dabei, der kleine Bissen Wärme, der auch den größten Gauner trotz alledem liebenswert bleiben lässt. 

Mit Zwillings-Musik geht alles noch viel besser

Hosea Ratschiller hat gemäß Biografie ein Studium der Geschichte, Philosophie und Theaterwissenschaft abgebrochen. Wer weiss, wozu das gut war. Ein Instrument hat er nie erlernt, was er sehr bedauert. Für das musikalische Ambiente tat er sich mit den Zwillingen Birgit und Nicole Radeschnig zusammen, mit denen er nicht nur die gemeinsame Wurzel Kärnten teilt, sondern auch den theatralen Kabarettansatz. Die zwei jodelten, dass es eine Wucht war, brachten Klezmer-Stimmung auf die Bühne oder streuten per Blockflöte das sanfte Säuseln einer Wellness-Oase in den Raum.  

Ein wahrhaft bereichernder Abend im TAK, auch wenn das Publikum eher sparsam erschienenn war und, gemäß Hosea Ratschiller, mit „Pole position Tickets“ ausgestattet war.

Am 22. April gastiert Hosea Ratschiller mit den RaDeschnigs im Feldkircher Saumarkt-Theater!

Der mehrfach preisgekrönte Künstler Hosea Ratschiller

Der mehrfach preisgekrönte Künstler Hosea Ratschiller

Die Zwillinge Birgit und Nicole Radeschnig untestützen Hosea Ratschiller beim "letzten Tag"

Die Zwillinge Birgit und Nicole Radeschnig untestützen Hosea Ratschiller beim "letzten Tag"

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Der mehrfach preisgekrönte Künstler Hosea Ratschiller Der mehrfach preisgekrönte Künstler Hosea Ratschiller
  • Die Zwillinge Birgit und Nicole Radeschnig untestützen Hosea Ratschiller beim "letzten Tag" Die Zwillinge Birgit und Nicole Radeschnig untestützen Hosea Ratschiller beim "letzten Tag"