Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

01.09.2019 |  Anita Grüneis

Neues Zuhause für Kino, Literatur und Bücher in Schaan

Schaan hat ein neues Kompetenzzentrum für Kino, Literatur sowie alte und neue Bücher. Mitten im Dorf an der Poststrasse 27 haben das Takino samt Kino Balzers unter dem Namen „sKino“, das Literaturhaus, die Buchhandlung Omni, und das Buch-Antiquariat Eupalinos ein neues Zuhause gefunden. Noch sind nicht alle Lampen montiert, aber Projektoren, Küche, Kaffeemaschine, Computer, Licht und Lift funktionierten bei der Eröffnung bestens.

Das Gebäude mit der Sichtbetonoptik bietet viel Raum auf wenig Fläche. Im Obergeschoss hat das Literaturhaus seine erste feste Bleibe gefunden, im Erdgeschoss treffen sich neue und alte Bücher, und im Untergeschoss warten zwei Kinosäle auf ihre Besucher.

Jeder kann sich beteiligen

Für den Liechtensteiner „Mr. Kino“ Markus Wille, der seine Energie seit über 20 Jahren für die Aufrechterhaltung der Kinos in Liechtenstein einsetzt, bedeutet die neue Heimstatt auch die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches. Und nicht nur für ihn. Auch für sein gesamtes Filmclub-Team ist „sKino“ ein Herzensprojekt, für das alle viel Fronarbeit leisteten. Mit der Unterstützung der Kulturstiftung Liechtenstein, der Gemeinde Schaan, zahlreicher liechtensteinischer Stiftungen, Privater und weiterer Liechtensteiner Gemeinden konnte die Grundfinanzierung sichergestellt werde. Aktuell sind inklusive einer Hypothek rund 75 Prozent der Kosten gedeckt. Noch aber fehlen knapp 200.000 Franken für den Innenausbau! Jeder kann sich am sKino beteiligen und wenn er nur eine Kaffeemaschine finanziert. 

Wer das TaKino – eines der wenigen Kinos zwischen Thusis, St. Gallen, Bregenz und Zürich, in dem alle Filme noch in der Originalsprache laufen – kannte, wird vielleicht wehmütig an die roten Sofas im Zuschauerraum denken. Doch auch die beiden neuen Säle mit je 75 und 36 Plätzen haben Doppelsitze. Bequemer denn je und sogar mit Fußbänken. Mehr Beinfreiheit gibt es kaum in einem Kino. Optisch sind die Säle streng gehalten, bieten aber jegliche Bequemlichkeit. Da werden TaKino und Kino Balzers bald vergessen sein.

Bücher und Spiele

„Wir sind eine Einheit mit unsichtbaren Grenzen“, meint Bernadette Kubik-Risch von der Omni-Buchhandlung, die mit diesem neuen Schaaner Geschäft einen Ableger der einzigen Unterländer Buchhandlung ins Leben rief. Bei der Auswahl des Angebots ließ sie sich von ihrem guten Gespür leiten – so sind Reiseführer ebenso zu finden, wie die neueste Belletristik, Bildbände, Kinderbücher und interessante Spiele für die ganze Familie. Schon bei der Eröffnung zeigte sich der Erfolg: Die Kinder saßen sofort am Boden und begannen miteinander zu spielen. 

Eupalinos mit Schmankerln

Ihre Buchhandlung geht nahtlos über in das Buch-Antiquariat Eupalinos von Hansjörg Quaderer über – die „Hausapotheke“, wie er es selbst nennt. Auch er hat sich auf eine repräsentative Auswahl konzentriert – gegliedert nach Herkunft der Autoren, lassen sich alte Ausgaben von J.W. Goethe oder Heinrich Kleist ebenso finden wie jene von Heinrich Böll oder Thomas Bernhard. Dazu finden sich eine Abteilung Liechtensteiniensia und viele Bücher über Tibet – dem zweiten Zuhause des Künstlers Hansjörg Quaderer.

Lounge und Literaturhaus

Verbunden werden die beiden Literaturangebote von einer kleinen Bar, die den ganzen Tag sowie Abends für die Kinogäste geöffnet ist. Popcorn wird es allerdings weiterhin nicht geben! Von dieser Bar aus führt ein Weg nach oben in eine Lounge, wo jeder ungestört in Büchern schmökern, oder mal einen Blick nach unten werfen kann. Auch das Literaturhaus ist von dort erreichbar, das seine Eröffnung etwas vorzog. Aber ab sofort wird jeden Freitag zur Lesung mit bedeutenden Autoren eingeladen. Den Start macht Fritz Senn mit seinem Buch „Joyce für zögernde Fussgänger“ am 6. September um 20 Uhr bevor dann, eine Woche später am 13. September, Michail Schischkin sein Werk „Tote Seelen, lebende Nasen“ vorstellen wird.

Hansjörg Quaderer, Markus Wille, Bernadette Kubik-Risch und Roman Banzer bilden mir ihren Angeboten eine Einheit im sKino in Schaan

Hansjörg Quaderer, Markus Wille, Bernadette Kubik-Risch und Roman Banzer bilden mir ihren Angeboten eine Einheit im sKino in Schaan

Alte und neue Bücher laden zum Schmökern ein

Alte und neue Bücher laden zum Schmökern ein

Nach dem Kino noch einen drink an der Bar

Nach dem Kino noch einen drink an der Bar

Die Kinder haben Bücher, Spiele und Kino sofort in Besitz genommen

Die Kinder haben Bücher, Spiele und Kino sofort in Besitz genommen

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Hansjörg Quaderer, Markus Wille, Bernadette Kubik-Risch und Roman Banzer bilden mir ihren Angeboten eine Einheit im sKino in Schaan Hansjörg Quaderer, Markus Wille, Bernadette Kubik-Risch und Roman Banzer bilden mir ihren Angeboten eine Einheit im sKino in Schaan
  • Alte und neue Bücher laden zum Schmökern ein Alte und neue Bücher laden zum Schmökern ein
  • Nach dem Kino noch einen drink an der Bar Nach dem Kino noch einen drink an der Bar
  • Die Kinder haben Bücher, Spiele und Kino sofort in Besitz genommen Die Kinder haben Bücher, Spiele und Kino sofort in Besitz genommen