Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

15.10.2020 |  Walter Gasperi

Aktuell in den Filmclubs (16.10. - 22.10. 2020)

Der FKC Dornbirn zeigt diese Woche die zypriotische Komödie "Smuggling Hendrix", die die Absurdität von Grenzen vor Augen führt. Im Kino Lustenau steht mit Nuri Bilge Ceylans dreistündigem "The Wild Pear Tree" dagegen ein Schwergewicht des modernen Arthouse-Kinos auf dem Programm.

The Wild Pear Tree: Unverkennbar ein Film von Nuri Bilge Ceylan ist "The Wild Pear Tree". Wie schon in seinem letzten Film "Winter Sleep" stehen auch hier lange Gespräche im Zentrum, die in die Landschaft der ländlichen Türkei eingebettet sind, hier wie dort lässt sich Ceylan über drei Stunden Zeit.
Im Mittelpunkt steht ein angehender Lehrer, der in seine Heimatstadt zurückkehrt, sich mit seinem Vater und seiner Mutter auseinandersetzen muss, aber bei seinen Spaziergängen durch die Stadt und die Gegend auch einer Jugendliebe und zwei jungen Imamen begegnet. Er telefoniert mit einem Freund, der inzwischen Polizist ist, unterhält sich mit einem renommierten Schriftsteller über Literatur und sucht den Bürgermeister und einen Unternehmer auf, um eine Unterstützung für die Publikation seines Gedichtbands zu erhalten, der dem Film auch den Titel "The Wild Pear Tree" gegeben hat.
Einlassen muss man sich auf diesen Film mit seinem langsamen Erzählrhythmus, damit einem die langen Gespräche nicht zu lang werden. Aber in der Beherrschung des Tempos, im Wechsel zwischen grandiosen ruhigen Plansequenzen und dynamischeren Kamerabewegungen, in der Arbeit mit Licht, Farbe und dem Wechsel von Naturgeräuschen und Musik erweist sich Ceylan ein weiteres Mal als Meister seines Faches, der in den Gesprächen, den Zuschauer auch tief in den Zustand der heutigen Türkei blicken lässt.
Kino Lustenau: Di 20.10., 20 Uhr + Mi 21.10., 18 Uhr


Smuggling Hendrix:
Nicht nur Filme aus Zypern finden kaum einmal den Weg in die heimischen Kinos, auch der Umstand, dass diese Insel seit 1974 in einen griechischen und einen türkisch besetzten Nordteil geteilt ist, wird von der Weltöffentlichkeit kaum beachtet. Umso erfreulicher ist es, dass Marios Piperides in "Smuggling Hendrix" die Absurdität dieser Teilung ins Bewusstsein ruft.
Im Mittelpunkt steht der erfolglose Musiker Yiannis, dessen Hund Jimi aus dem griechischen Teil in den türkischen entflieht. Problemlos kann Yiannis selbst zwar die Grenze überschreiten, doch bei der Rückkehr verweigern ihm die Grenzbeamten die Mitnahme des Hundes, da aus Nicht-EU-Staaten keine Tiere eingeführt werden dürfen. Unverrückbar scheinen die staatlichen Grenzen, aber so schnell gibt Yiannis nicht auf und findet gerade bei türkischen Bewohnern der Insel Unterstützung.
Zahlreiche Wendungen bleiben so nicht aus, Herz der leichthändigen Komödie ist aber das spielfreudige Ensemble. Nimmt schon der liebevolle Blick auf die Protagonisten, die keine strahlenden Helden, sondern Menschen mit Fehlern und Schwächen sind, für dieses Debüt ein, so sorgt die sichtlich von persönlicher Erfahrung geprägte Schilderung des Milieus und der politischen Verhältnisse für Erdung in der Realität.
FKC Dornbirn im Cinema Dornbirn: Mi 21.10., 18 Uhr + Do 22.10., 19.30 Uhr

Weitere Filmkritiken, Festivalberichte, DVD-Besprechungen und Regisseur-Porträts finden Sie auf meiner Website https://www.film-netz.com.

The Wild Pear Tree

The Wild Pear Tree

Smuggling Hendrix

Smuggling Hendrix

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • The Wild Pear Tree The Wild Pear Tree
  • Smuggling Hendrix Smuggling Hendrix