Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

01.10.2013 |  Peter Füssl

Erika Stucky: Black Widow

Die „Schwarze Witwe“ nimmt man der unkonventionellen Schweizer Sängerin Erika Stucky angesichts ihres bisher schon höchst eigenwilligen Oeuvres allzu gerne ab und lässt sich mit großem Vergnügen in ihr schillerndes musikalisches Netz aus neuen, von „The Sopranos“ inspirierten Mafia-Songs, zartbitteren Balladen, düster krachenden Adaptionen bekannter Beatles-Songs oder der Hardcore-Version eines Leadbelly-Blues einspinnen.

Dreizehn der sechzehn Songs sind Eigenkompositionen der wandlungsfähigen, durch einen rebellisch-anarchischen Humor geprägten Stucky – wenn das kein überdeutlicher Hinweis auf eine kreative Höchstphase ist! Diese Mischung aus Sentimentalem, Krachendem, Feingesponnenem und Hinterlistig-Skurrilem über alle Genregrenzen hinweg gespielt war natürlich immer schon charakteristisch für die verrückte Welt der charismatischen Entertainerin. Nun hat Stucky aber in David Coulter (keyboards, guitar, violin, saw), Terry Edwards (e-bass, trumpet, sax, keyboards) und Michael Blair (drums) – allesamt gefinkelte Multiinstrumentalisten aus dem musikalischen Umfeld des amerikanischen Großmeisters in Sachen schräger Genialität Tom Waits –  ideale Mitstreiter für ihre abenteuerlichen künstlerischen Eskapaden gefunden. Lustvoll werden Stuckys facettenreiche, ungezügelt-kreative Ergüsse auf eine gleichermaßen intellektuell anspruchsvolle wie handfest rumpelnde Ebene transportiert – und genau dieses permanente Spannungsfeld zwischen federleichtem Abheben und krachender Erdgebundenheit macht den unwiderstehlichen Reiz von „Black Widow“ aus. Über allem weht der Geist von Tom Waits, und gerne stellt man sich vor, wie diese uramerikanische Legende eines Unkonventionellen ihr feminines eidgenössisches alter ego ob dieser Platte zu einem kleinen Drink an die nächste Bar abschleppt, nicht ahnend, welche Gefahren von einer „Schwarzen Witwe“ ausgehen.
(Traumton Records)

Konzerttipp: Schon am 12. Oktober präsentiert Erika Stucky mit ihrer neuen Band „Black Widow“ am Spielboden Dornbirn, am 27.12. wird sie dann bei kultpur in Nüziders zu Gast sein. www.spielboden.at, www.kultpur.at

Artikelaktionen
Bilder
  • Erika Stucky Cover.jpg