Veronika Dirnhofer Ausstellung: „Connected" bis Ende März 2023 Haus BE 2226 (Lustenau)
Silvia Thurner · 19. Jän 2023 · Musik

Blasmusikvereine des Landes und ihre Bereicherung für alle

Die Musikervereine des Landes und ihre breitgefächerten Aktivitäten wirken mitten in das gesellschaftliche Leben hinein und werten es auf. Dies war im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfangs des Vorarlberger Blasmusikverbandes im Rankweiler Vinomnasaal eindrücklich zu erfahren.

Der Obmann Wolfram Baldauf konnte von einem ereignisreichen Jahr 2022 berichten. Wie wichtig ein Ziel vor Augen und positives Denken sind, verdeutlichte der Festredner Clemens Maria Mohr. Präsentiert wurden überdies Bläsersätze, die eine Vielzahl von Gotteslobliedern für unterschiedlichste Bläserbesetzungen aufführbar und die Kirchenmusikpraxis klangfarbenreicher machen. Der abwechslungsreich gestaltete Abend wurde musikalisch von den „Übersaxnern“ unter der Leitung von Heinz Lins begleitet.
Informativ und sympathisch führte Wolfram Baldauf durch den Abend, gab Auskunft über die zahlreichen Ehrungen und Wettbewerbserfolge von musizierenden Kindern, Jugendlichen bis hin zu langjährigen, in den Musikvereinen mitwirkenden Musikanten. Der Landeshauptmann Markus Wallner fand in Anlehnung an den Gastvortrag humorvolle Worte und dankte für das große ehrenamtliche Engagement so vieler musikbegeisterter Menschen in Vorarlberg.
In seinem Vortrag zum Thema „Gewonnen wird im Kopf – mental stark in der Musik wie Profi-Sportler!“ verwies der Sportwissenschaftler Clemens Maria Mohr auf zahlreiche weithin bekannte Parallelen zwischen dem Musizieren und sportlichen Aktivitäten. Er rief die Stärke der mentalen Wirkkraft in Erinnerung und erläuterte, wie bedeutend der Satz: „Wo meine Aufmerksamkeit ist, da komme ich hin“, im Leben jeder und jedes einzelnen ist.

Bläsersätze vertiefen kirchliche Feiern musikalisch

Vor etwa zehn Jahren startete die österreichische Kirchenmusikkommission ein weitreichendes Projekt. Bernhard Loss, Kirchenmusikreferent der Diözese Feldkirch, der Komponist und Dirigent Thomas Ludescher sowie der Musikverleger Dietmar Abel vom gleichnamigen Musikverlag in Damüls bündelten ihre Expertise und schufen ein Kompendium von musikalischen Bläsersätzen zum Gotteslob. Im Jahr 2019 konnten die Partituren und Stimmenmaterialien fertiggestellt werden. Der Vorarlberger Blasmusikverband erkannte die Qualität und das Potential der Arbeit und unterstützt nun im Zusammenwirken mit der kath. Kirche, den Pfarreien sowie dem Land Vorarlberg die Verbreitung der Notenmaterialen. Jeder interessierte Musikverein des Landes erhält kostenlos ein Exemplar der Partituren sowie Stimmenauszüge.
Thomas Ludescher, Bernhard Loss und Dietmar Abel kommen aus der Praxis und wissen genau, welche Bedürfnisse Musizierende in den Blasmusikvereinen haben. Deshalb wurden auf Grundlage der bereits bekannten Orgelsätze des Gotteslobes die Gemeindelieder für Holz- und Blechbläser mit sämtlichen transponierenden Instrumenten erstellt. Vom kleinen Ensemble über Quartett- bis hin zur großen Blasorchesterbesetzung können alle Stimmen kombiniert und ein für musizierende Laien qualitätsvolles Musizieren gewährleistet werden. Sogar ein Orgelsatz, passend zu den für Bläserstimmen günstigen Tonarten, wurde beigefügt und 169 Vorspiele bereichern die Bläsersätze zum Gotteslob.
Hilfreich für eine geschmacksvolle Lied- und Werkauswahl im sakralen Rahmen und für liturgische Feiern sind kirchenmusikalische Erfahrungen. Auch hierfür geben die Herausgeber Hilfestellung.

Abel, Dietmar / Loos, Bernhard / Ludescher, Thomas (Hrsg.): Bläsersätze zum Gotteslob. Musikverlag Abel, Damüls 2019.

www.abel.at
www.gotteslob.at