Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

04.07.2018 |  Silvia Thurner

Christoph Eberle startet mit der von ihm gegründeten Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie zum dritten Mal durch

Zum dritten Mal initiiert Christoph Eberle, Dirigent und Begründer der Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie, eine Konzertreihe mit Stationen in Liechtenstein, der Schweiz, Deutschland und Vorarlberg. Etwa 80 % der Musikerinnen und Musiker der vergangenen beiden Jahre sind auch dieses Mal mit dabei. Im Rahmen einer Probenwoche studieren die Orchestermitglieder im Alter zwischen 14 und 26 Jahren Werke vor Strawinsky, Ravel und Charbier ein, die den Tanz in den Mittelpunkt stellen. Rodrigos berühmtes „Concierto de Aranjuez für Gitarre und Orchester“ musiziert die Jugendphilharmonie mit dem Solisten Alexander Swete.

Im Rahmen einer Pressekonferenz stellten Christoph Eberle und die Initiatoren der „Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie“ ihr aktuelles Projekt vor. Während im vergangenen Jahr Komposition von Mozart und Mahler enorme Anforderungen an die Orchestermusikerinnen und –musiker stellten, wirkt das aktuelle Konzertprogramm auf die Jugendlichen gut zugeschnitten .

Innerhalb einer Werkwoche erarbeiten die zum Projekt eingeladenen Mitwirkenden die Kompositionen. Unterstützt werden die Streicher von der Violinpädagogin Alexandra Rappitsch und dem Kontrabassisten Dominik Neunteufel. Die Holzbläser betreut Christoph Eberle selbst, und erstmals probt der Trompeter Herbert Walser mit den Blechbläsern. Strawinskys Suite aus dem Ballett „Der Feuervogel“ bietet den Orchestermusikern reichlich Gelegenheit, sich mit unterschiedlichsten Spieltechniken sowie solistisch zu profilieren und das rhythmische Talent unter Beweis zu stellen.

Mit an Board ist der Gitarrist Alexander Swete

Während das Orchester ausschließlich mit Jugendlichen und Lernenden besetzt ist, verfolgt Christoph Eberle im Hinblick auf die Auswahl der Solisten eine andere Philosophie. Hier geht es ihm nicht darum, ausschließlich am Beginn ihrer Karriere stehenden Musikern eine Plattform zu bieten. Auch bereits etablierte Solisten sind in den „Quarta“- Konzerten zu hören. Den Orchestermitgliedern sollen auch in der Kunst des „Begleitens“ eines Solisten authentische Erfahrungen des Konzertbetriebes ermöglicht werden.

Eine große Herausforderung stellt dabei das berühmte „Concierto de Aranjuez“ dar. Joaquin Rodrigo hat den Orchesterpart mit viel Bedacht auf den zarten Klang der Gitarre konzipiert. Meistens wird das Soloinstrument zwar nur von einzelnen Stimmgruppen begleitet, dennoch muss die Gitarre oft verstärkt werden. Dieser Problematik sind sich Christoph Eberle und Alexander Swete wohl bewusst, denn bereits im Jahr 1993 interpretierten sie gemeinsam mit dem Symphonieorchester Vorarlberg dieses Werk, und auch Emmanuel Chabriers Suite „España“ stand damals auf dem Programm.

Das Jugendorchesterprojekt finanziert sich - ähnlich wie im vergangenen Jahr - aus Beiträgen von privaten Gönnern, Sponsoren aus der Wirtschaft und Mitgliedern. Das Land Vorarlberg subventioniert mit dem Landesbeitrag, den auch die Musikschulen für außerschulische Projekte erhalten. Mit den kulturpolitisch Verantwortlichen in Liechtenstein laufen derzeit noch Gespräche bezüglich einer Subventionierung. Der Schweizer Kanton St. Gallen gewährt eine finazielle Unterstützung.

Wie bereits in den Vorjahren ist die Teilnahme beim Orchesterprojekt für die Mitwirkenden gratis. Zum größten Teil musizieren Studierende aus Vorarlberg bzw. Österreich bei „Quarta“. Erstmals findet die Probenwoche in den Räumlichkeiten der Landwirtschaftschule in Hohenems statt.

Factbox

Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie

Dirigent: Christoph Eberle
Solist: Alexander Swete, Gitarre

Werke von Emmanuel Chabrier; Igor Strawinsky; Maurice Ravel und Joaquin Rodrigo

Di. 4.9.2018, Vaduzer Saal, Vaduz (FL), 19.30 Uhr
Mi. 5.9.2018, Festspielhaus, Bregenz (AT), 19.30 Uhr
Do. 6.9.2018, Ang.-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg (AT), 19.30 Uhr
Fr. 7.9.2018 , Tonhalle, St.Gallen (CH), 19.30 Uhr
Sa. 8.9.2018, Montforthaus, Feldkirch (AT), 19.30 Uhr
So. 9.9.2018, Festsaal der Waldorfschule, Wangen (D), 17.00 Uhr

www.quarta4.org

Christoph Eberle gründete vor drei Jahren ein Jugendorchester. In den Orchesterprojekten sollen Musikerinnen und Musiker im Alter zwischen 14 und 26 Jahren Erfahrungen sammeln und auf den professionellen Orchesterbetrieb vorbereitet werden.

Christoph Eberle gründete vor drei Jahren ein Jugendorchester. In den Orchesterprojekten sollen Musikerinnen und Musiker im Alter zwischen 14 und 26 Jahren Erfahrungen sammeln und auf den professionellen Orchesterbetrieb vorbereitet werden.

In diesem Jahr stehen der Tanz und seine unterschiedlichen Temperamente im Mittelpunkt. Im Rahmen der Konzerttournee gastiert die Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie unter anderem auch im Bregenzer Festspielhaus.

In diesem Jahr stehen der Tanz und seine unterschiedlichen Temperamente im Mittelpunkt. Im Rahmen der Konzerttournee gastiert die Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie unter anderem auch im Bregenzer Festspielhaus.

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Christoph Eberle gründete vor drei Jahren ein Jugendorchester. In den Orchesterprojekten sollen Musikerinnen und Musiker im Alter zwischen 14 und 26 Jahren Erfahrungen sammeln und auf den professionellen Orchesterbetrieb vorbereitet werden. Christoph Eberle gründete vor drei Jahren ein Jugendorchester. In den Orchesterprojekten sollen Musikerinnen und Musiker im Alter zwischen 14 und 26 Jahren Erfahrungen sammeln und auf den professionellen Orchesterbetrieb vorbereitet werden.
  • In diesem Jahr stehen der Tanz und seine unterschiedlichen Temperamente im Mittelpunkt. Im Rahmen der Konzerttournee gastiert die Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie unter anderem auch im Bregenzer Festspielhaus. In diesem Jahr stehen der Tanz und seine unterschiedlichen Temperamente im Mittelpunkt. Im Rahmen der Konzerttournee gastiert die Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie unter anderem auch im Bregenzer Festspielhaus.