Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

03.06.2012 |  Peter Füssl

Kulturvandalen auch im Gauertal unterwegs

Nach der Beschädigung der Gormley-Figur auf der Kanisfluh, wurde aus dem Montafon nun ebenfalls ein Vandalenakt im Kulturbereich gemeldet. Unbekannte haben einen von Roland Haas gestalteten "Geweihbaum" der "Gauertaler AlpkulTour" schwer beschädigt.

Haas hat letztes Jahr im Rahmen eines Leader-Projektes des Standes Montafon einen Themenwanderweg im Gauertal zur Alp- und Maisäßkultur gestaltet. Entlang des Wanderweges wurden elf Holzskulpturen aufgestellt. Ein "Geweihbaum" in der Nähe der Unteren Latschätz-Alpe wurde zwischen Weihnachten 2011 und Anfang Jänner 2012 aus der Verankerung gelöst und zu Fall gebracht. Dadurch entstand an der aus ca. 75 Abwurfstangen heimischer Hirsche bestehenden Skulptur ein beträchtlicher Schaden. Rechtzeitig zur Eröffnung des Themenwanderweges am 2. Juli soll der bis dann restaurierte "Geweihbaum" aber wieder am ursprünglichen Platz aufgestellt werden.

Hinweise zur Ergreifung der Täter werden an die Polizeidienststelle Schruns, Tel. 059133-8107 erbeten.

Der von Vandalen umgeworfene "Geweihbaum" ...

Der von Vandalen umgeworfene "Geweihbaum" ...

... soll bis zur Eröffnung des Themenwanderweges (www.kfm.at/alpkultour) wieder in seine ursprüngliche Form gebracht werden

... soll bis zur Eröffnung des Themenwanderweges (www.kfm.at/alpkultour) wieder in seine ursprüngliche Form gebracht werden

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Der von Vandalen umgeworfene "Geweihbaum" ... Der von Vandalen umgeworfene "Geweihbaum" ...
  • ... soll bis zur Eröffnung des Themenwanderweges (www.kfm.at/alpkultour) wieder in seine ursprüngliche Form gebracht werden ... soll bis zur Eröffnung des Themenwanderweges (www.kfm.at/alpkultour) wieder in seine ursprüngliche Form gebracht werden