Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Lucien Dubuis Trio & Marc Ribot: Ultime Cosmos
CD-Tipp
28.12.2009 Peter Füssl

Zuweilen scheinen sich Nonkonformisten magisch anzuziehen – in diesem Fall der Altsaxophonist und Bassklarinettist Lucien Dubuis aus der französischen Schweiz und der amerikanische Gitarrero Marc Ribot.

zum Artikel >
Den Abschluss der Weihnachtsfeiertage und der Jazz& Reihe 2009 feierten viele mit Alegre Corrêa und dem „Club 906“
Klemens Bittmann, Gerald Preinfalk, Alegre Corrêa und Alune Wade - vier Freigeister in einem Quartett
Musik / Konzert
27.12.2009 Silvia Thurner

Zum Jahresende gastierte der Gitarrist Alegre Corrêa mit dem „Club 906“ am Dornbirner Spielboden. Neben seinen Partnern Gerald Preinfalk an der Klarinette und am Saxofon begeisterte auch der Bassist Alune Wade das Publikum. Als vierten im Bunde begleitete Klemens Bittmann mit der Violine und der Mandola die drei Musiker. Die ZuhörerInnen im voll besetzten Spielboden waren beigeistert von der Spielfreude und vom musikalischen Einfallsreichtum der sympathischen Musiker. Da Weihnachten war, sei der Band ein mitunter oberflächlicher musikalischer Aufputz zugestanden.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (28.12. 2010 - 3.1. 2010)
Genius Party
Film / Kino
23.12.2009 Walter Gasperi

zum Artikel >
Vienna Art Orchestra: Third Dream
CD-Tipp
22.12.2009 Peter Füssl

Nach dem opulenten, auf drei Abende angelegten Konzertzyklus „European Visionaries – American Dreams“, mit dem das Vienna Art Orchestra sein 30-jähriges Jubiläum gefeiert hat, wollte Mathias Rüegg wieder ganz andere Wege einschlagen und formierte ein völlig neues Orchester, das neben einigen Jazzern vor allem aus Musikern der Wiener Klassik-Szene besteht, die sich in jazzverwandten, improvisatorischen Stilen gleichermaßen zuhause fühlen.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (21. - 27.12. 2009)
Away We Go
Film / Kino
21.12.2009 Walter Gasperi

zum Artikel >
Nguyên Lê: Saiyuki
CD-Tipp
15.12.2009 Peter Füssl

Der aus Vietnam stammende und in Paris lebende Gitarrist Nguyên Lê hat sich in den vergangenen 15 Jahren als wahrer Klangzauberer erwiesen, der auf völlig unkonventionelle Weise Jazz und Ostasiatisches miteinander verbindet. Mit seinem neuen Trio geht Lê noch einen Schritt weiter, denn hier bringt er äußerst erfolgreich die Musikkulturen von Japan, Indien und Indochina zusammen – und irgendwie ist natürlich auch der Jazz unterschwellig ständig präsent.

zum Artikel >
Auf der musikalischen Straße des Südens - Renaud García-Fons und sein Quartett erwärmten im Rahmen der Reihe „Jazz&“ die Gemüter
Herzerwärmend schöne Musik mit Renaud García-Fons und seinem  "Linea del sur Quartett"
Musik / Konzert
13.12.2009 Silvia Thurner

Renaud García-Fons ist ein gern gesehener Musiker am Dornbirner Spielboden. Nun hat er mit seinem Quartett das neueste Programm „La Línea del Sur“ vorgestellt und viele Welt- und Jazzmusikfans folgten der Einladung. Der Kontrabassist verzauberte das Publikum mit seiner überaus melodischen, aber nie kitschigen Musik, die aus vielen musikalischen Quellen des mediterranen Raumes ihre Inspiration schöpft. An seiner Seite musizierten David Venitucci am Akkordeon, Kiko Ruiz an der Flamencogitarre und der Perkussionist Pascal Rollando.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (14.12. - 20.12. 2009)
La teta asustada
Film / Kino
13.12.2009 Walter Gasperi

zum Artikel >
Worte in klangliche Metaphern aufgelöst - „... breeding lilacs out of the dead land ...“ zeigt die Meisterschaft des nunmehr über das Jahr hinweg gefeierten Richard Dünser beeindruckend
Das "Ensemble Plus" würdigte Richard Dünser
Musik / Konzert
12.12.2009 Silvia Thurner

Obwohl Richard Dünser seit Jahren in der Steiermark lebt, ist er mit zahlreichen MusikerInnen aus Vorarlberg eng verbunden. Zum Abschluss der diesjährigen Konzertreihe interpretierte das „Ensemble Plus“ bekannte Werke und eine bislang nicht in Vorarlberg gespielte Komposition von Richard Dünser. Das Porträtkonzert in der konzentrierten Raumatmosphäre auf der Probebühne des Kornmarkttheaters wirkte nachhaltig, weil die MusikerInnen auf höchstem musikalischem Niveau spielten und sich die Moderatorin Bettina Waldner-Barnay sowie der Komponist sehr persönlich gaben. So wurde das Publikum im besten Sinne in eine familiäre Konzertstimmung versetzt.

zum Artikel >
Anouar Brahem: The Astounding Eyes Of Rita
CD-Tipp
10.12.2009 Peter Füssl

Der tunesische Oud-Virtuose Anouar Brahem ist auf einem guten Dutzend hervorragender ECM-Produktionen vertreten, mit dieser dem populären 2008 verstorbenen palästinensischen Lyriker Mahmoud Darwish gewidmeten CD legt er einen weiteren Meilenstein seines musikalischen Schaffens vor.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)