Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Die Zeit, die du für deine Rose verloren hast, sie macht deine Rose so wichtig.- "Der kleine Prinz" am Landestheater
Der kleine Prinz (Alexandra Maria Nutz) mit seiner so preziösen Rose (Tamara Stein)
Theater
18.11.2009 Dagmar Ullmann-Bautz

Sich nicht beliebig engagieren für alles und jeden, aber Verantwortung übernehmen für jemanden im speziellen, das sollte uns Menschen ein vorrangiges Bedürfnis sein. Letzten Sonntag feierte das Vorarlberger Landestheater die Premiere von Antoine de Saint-Exupérys „Der kleine Prinz“, als Aufführung für Kinder und Erwachsene.

zum Artikel >
Keith Jarrett: Testament
CD-Tipp
18.11.2009 Peter Füssl

Okay, die Behauptung, es gebe nicht bereits ausreichend erstklassige Solo-Piano-Produktionen von Keith Jarrett, wäre einigermaßen vermessen. Man denke an die Konzertmitschnitte aus Köln, Bregenz, Tokyo, aus der Carnegie Hall oder die auf 10 LPs/6 CDs verewigten Sun Bear Concerts oder. Andrerseits hat dieser Jahrhundertpianist aber stets die Gabe, auf seinen physisch und psychisch kräftezehrenden Expeditionen in unerforschte musikalische Gebiete wirklich Einzigartiges zu erschaffen.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (16.11. - 22.11. 2009)
Alles für meinen Vater © Filmladen Filmverleih
Film / Kino
15.11.2009 Walter Gasperi

zum Artikel >
bedrock: plastic temptation
CD-Tipp
12.11.2009 Peter Füssl

Der Pianist und Keyboarder Uri Caine kennt keine Genregrenzen und scheut auch kein Risiko, wenn es darum geht, außerordentliche musikalische Abenteuerfahrten zu unternehmen.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (9.11. - 15.11. 2009)
Louise Michel
Film / Kino
08.11.2009 Walter Gasperi

zum Artikel >
Eine Begegnung mit einem außergewöhnlichen Menschen - Ensemble Plus präsentierte das Leben und die Musik des Tiroler Künstlers Bert Breit
Das Ensemble Plus präsentierte Werke des vielseitigen Bert Breit
Musik / Konzert
07.11.2009 Silvia Thurner

Andreas Ticozzi vom „Ensemble Plus“ entdeckte im vergangenen Jahr kammermusikalische Werke, die sogleich seine Aufmerksamkeit erregten. Bert Breit, ein Tiroler Komponist, Radiojournalist und Zeichner hat sie geschaffen. Darüber hinaus hatte der im Jahr 2004 verstorbene Künstler ein sehr bewegtes Leben, denn er hat sich vornehmlich für diejenigen eingesetzt, die am Rande der Gesellschaft stehen. Im Rahmen eines Kammerkonzertes wurden einige Stücke des Komponisten gespielt, Bettina Waldner-Barnay gab Einblicke in die Biografie dieses zeitkritischen Menschen. Das „Ensemble Plus“ spielte die Werke konzentriert und kristallisierte die wesentlichen kompositorischen Stilmerkmale heraus. Allerdings zogen mich die Lebenserinnerungen von Bert Breit mehr in ihren Bann, als die Kompositionen selbst.

zum Artikel >
Spielen, tanzen, leben
Inge Maux (Lily) und Jens Ole Schmieder (Michael)
Theater
07.11.2009 Dagmar Ullmann-Bautz

Inge Maux und Jens Ole Schmieder spielten und tanzten sich bei der Premiere zu Richard Alfieris Stück „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“ am Vorarlberger Landestheater in die Herzen des Publikums.

zum Artikel >
Holland/Rubalcaba/Potter/Harland: The Monterey Quartet - Live at the 2007 Monterey Jazz Festival
CD-Tipp
04.11.2009 Peter Füssl

Zum 50. Geburtstag schenkte das renommierte Monterey Jazz Festival sich selber – und dank dieses veröffentlichten Live-Mitschnittes auch allen Jazzfreunden – die Begegnung mit einem hervorragenden Allstar-Quartett, das sozusagen im besten Sinne den Status Quo des zeitgenössischen Mainstreams dokumentiert.

zum Artikel >
Mutig und mit Feuereifer bei der Sache - kann das genügen? Jürgen Natter musizierte mit seinem neu gegründeten „Karl Richter Ensemble“ und dem Madrigalchor
Das "Karl Richter Ensemble" und der Madrigalchor präsentierten sich in der Kapelle des Landeskonservatoriums
Musik / Konzert
01.11.2009 Silvia Thurner

Jürgen Natter hat in den vergangenen Jahren als Organist viel Aufmerksamkeit auf sich gelenkt. Als Veranstalter und Ensembleleiter tritt er seit kurzem in Erscheinung. Der Chorleiter, Dirigent, Organist, Cembalist und berühmte Bachinterpret Karl Richter ist das große Vorbild von Jürgen Natter. Diesem Reverenz erweisend, gründete er das „Karl Richter Ensemble“ und führte in der Kapelle des Landeskonservatoriums Werke von Johann Sebastian Bach auf. Außergewöhnlich ist der interpretatorische Zugang von Jürgen Natter deshalb, weil er sich von der historischen Aufführungspraxis weitgehend lossagt und Bach nach seinen individuellen Vorstellungen zu Gehör bringen will. Doch der musikalische Gesamteindruck des Konzertabends, bei dem auch der Madrigalchor und SolistInnen mitgewirkt haben, war enttäuschend.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (26.10. - 2.11. 2009)
Kleine Verbrechen
Film / Kino
31.10.2009 Walter Gasperi

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)