Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Das Glück ist in Umbidu zu finden – „Junge Ohren Preis 2015“ für das neueste Stück der „Schurken“
"Unterwegs nach Umbidu" ist in einer Kooperation der Philharmonie Köln, des Lucerne Festival, der Philharmonie Luxembourg, der Bregenzer Festspiele und der Jeunesse entstanden. Dass das musiktheatralische Konzert vollkommen aus dem Alltäglichen herausragt, wurde nun mit dem "Junge Ohren Preis"  unterstrichen.
Musik / Konzert
27.11.2015 Silvia Thurner

Als „Die Schurken“ Anfang Juli ihr musiktheatralisches Konzert „Unterwegs nach Umbidu“ im Rahmen der Bregenzer Festspiele erstmals präsentierten, war klar, dass Stefan Dünser, Martin Deuring, Goran Kovacevic und Martin Schelling gemeinsam mit der Regisseurin Sara Ostertag einen ganz großen Wurf gelandet hatten. Nun kam die Bestätigung, denn genau dieses Projekt wurde in Berlin mit dem „Junge Ohren Preis 2015“ ausgezeichnet. Eine Internationale Jury hat das ansprechende und kluge Stück, das „Die Schurken“ mit großartiger Musikalität und schauspielerischer Deutungskraft vermitteln, aus neunzig Bewerbungen ausgewählt.

zum Artikel >
Musik und soziales Engagement in Personalunion – Die Flötistin Simone Bösch und der Pianist Jan Schultsz gestalteten ein stimmungsvolles Konzert
Die Flötistin Simone Bösch und der Pianist Jan Schultsz spielten im Salomon-Sulzer-Saal ein niveauvolles Konzert und stellten sich gleichzeitig in den Dienst der guten Sache.
Musik / Konzert
27.11.2015 Silvia Thurner

Simone Bösch ist die Leiterin der Beratungsstelle der Österreichischen Krebshilfe Vorarlberg und zugleich eine hervorragende Flötistin mit besten Referenzen. Ihre beiden Professionen verbindet Simone Bösch engagiert und gerne stellt sie ihre Kunst in den Dienst für andere. So musizierte sie gemeinsam mit ihrem Klavierpartner Jan Schultsz im Salomon-Sulzer-Saal in Hohenems zugunsten krebskranker Kinder. Staunen machte neben den musikalisch gut ausgeloteten Werkdeutungen von Schumann, Chaminade, Thurnher, Poulenc und Piazzolla auch die Virtuosität der Flötistin, deren Markenzeichen ein in sich gut abgerundeter und warmer Klang ist.

zum Artikel >
Youth / Ewige Jugend
Michael Caine, im Hintergrund Harvey Keitel und Paul Dano: als Künstler auf Kur.
Film / Kino
26.11.2015 Gunnar Landsgesell

Michael Caine und Harvey Keitel als lebensweise Künstler, die in einer Schweizer Kuranstalt ihre eigene Blase geschaffen haben. Ob Gegenwart oder Vergangenheit, wen kümmert das schon. "Youth" ist ein Werk von verträumter Kühnheit mit Hang zur ornamentalen Verzettelung.

zum Artikel >
Sicherer Seiltanz zwischen Neuem, Klassischem und Ohrwürmern – Anregende „Dornbirn Klassik“ mit dem „Brodsky Quartet“ und der Pianistin Yu Kosuge
Das "Brodsky Quartet" und die Pianistin Yu Kosuge brachten ein abwechslungsreiches Konzert in das Dornbirner Kulturhaus und spielten die Uraufführung des "Übermalten Streichquartetts" des Dornbirner Komponisten Thomas Thurnher.
Musik / Konzert
26.11.2015 Silvia Thurner

Das zweite Abonnementkonzert von „Dornbirn Klassik“ war ein besonderes kulturelles Ereignis. Im Mittelpunkt stand die Uraufführung eines Werkes des Dornbirner Komponisten Thomas Thurnher. Das „Übermalte Quartett“ wurde vom international gefeierten „Brodsky Quartet“ aus Großbritannien und der japanischen Pianistin Yu Kosuge präsentiert. Die Musik hinterließ einen großen Eindruck und wurde vom Publikum gut aufgenommen. Darüber hinaus interpretierte Yu Kosuge das aussagekräftige Klavierwerk „Kalavinka“ des japanischen Komponisten Akira Nishimura. Beethovens Streichquartett op. 130 wirkte in der Interpretation des "Brodsky Quartets" zwar nicht durchwegs überzeugend, regte aber zum Weiterdenken an.

zum Artikel >
Das Klima, die Natur, Tirana, gar nichts – Was den Leuten an Albanien gefällt (oder auch nicht) - Kirsten Helfrich und Jutta Benzenberg in der Villa Claudia
Jutta Benzenberg: Mitten im Feld zwischen Fier und Berat (Fotografie)
Ausstellung
26.11.2015 Karlheinz Pichler

Die Konzeptkünstlerin Kirsten Helfrich verbrachte im Frühling dieses Jahres zehn Tage bei der in Albanien lebenden Fotografin Jutta Benzenberg. Ergebnisse dieses Austauschprojektes sind nun unter dem Titel „Lost & Found“ in der Feldkircher Villa Claudia zu besehen. Gezeigt werden Fotografien, Videos und Rauminstallationen, die ganz persönliche Eindrücke der beiden Künstlerinnen von diesem Land, das nach dem Zweiten Weltkrieg über Jahrzehnte abgeschottet war, und ihrer Bewohner wiedergeben.

zum Artikel >
Das vorarlberg museum stellt sein Ausstellungsprogramm für 2016 vor
Ausstellungsansicht „Ich bin ich - Mira Lobe und Susi Weigel“ (© vorarlberg museum)
Ausstellung
26.11.2015 Christina Porod

Über 46.000 Menschen werden bis Ende des Jahres das vorarlberg museum besucht habe. Dabei sind diejenigen Besucher, die die Ausstellungen im Atrium besichtigten gar nicht berücksichtigt. Was auf die Besucher 2016 wartet, darauf gewährten bei der Pressekonferenz heute Vormittag Museumsdirektor Andreas Rudigier, Stellvertretender Direktor und Archäologe Gerhard Grabher sowie die Kuratorin der morgen eröffnenden Ausstellung „Ich bin ich – Mira Lobe und Susi Weigel“ Lisa Noggler-Gürtler einen Ausblick.

zum Artikel >
Adele: 25
CD-Tipp
26.11.2015 Peter Füssl

Nach der von der Plattenindustrie groß inszenierten Geheimniskrämerei um Adeles Nachfolgealbum zum 30 Millionen Mal verkauften Megaseller „21“ aus dem Jahr 2011, erfüllt „25“ nun alle Erwartungen, zumal ohnehin niemand große Überraschungen kommen sah. Die elf Songs zementieren den Ruf der mittlerweile 27-jährigen Engländerin (sie war 25, als sie mit der Arbeit am Album begann) als eine der ganz großen Soul-Pop-Stimmen dieses Jahrhunderts, die mit ihrem gewaltigen Volumen und ihrem gnadenlosen Hang zur Dramatik selbst dem Hartgesottensten unter die Haut geht.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (27.11. - 3.12. 2015)
Wie die anderen
Film / Kino
26.11.2015 Walter Gasperi

Constantin Wulffs Dokumentarfilm „Wie die anderen“ steht diese Woche auf dem Programm des Filmforum Bregenz und wird am 9. und 10. Dezember vom FKC Dornbirn gezeigt. Am Spielboden Dornbirn lädt dagegen nochmals Roman Polanskis Dokumentarfilm „Weekend of a Champion“ zu einer faszinierenden Zeitreise in eine andere Epoche des Formel-1-Rennsports ein.

zum Artikel >
Bildungspseudoreform: Mit Trippelschritten zurück in die Zukunft
Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek hat gemeinsam mit Staatssekretär Mahrer die wichtigsten Punkte der Bildungsreform präsentiert. (© Bundeskanzleramt Österreich/Bundespressedienst/Andy Wenzel)
Gesellschaft
26.11.2015 Peter Fischer

Eine Stellungnahme der ARGE Gemeinsame Schule zur „Bildungsreform“.

zum Artikel >
Wenn das Ganze weniger ist als die Summe seiner Teile – ein rätselhafter Auftritt von Jesper Munk im Conrad Sohm
Blues aus München: Jesper Munk
Musik / Konzert
26.11.2015 Thorsten Bayer

Deutschland, Dänemark, Mississippi-Delta: Der junge Bluesmusiker Jesper Munk brachte gestern Abend einige Einflüsse mit nach Dornbirn. Die großen Gefühle, die er dabei in seinen Texten beschwor, vermochte er leider nur sehr selten zu wecken.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)