Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Eine Festwoche für Bücherfreunde – Österreich liest Treffpunkt Bibliothek 2013
Literatur
09.10.2013 Christina Porod

Alles dreht sich rund ums geschriebene Wort, wenn vom 14. bis 20. Oktober das bereits achte Kapitel der Kampagne "Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek" aufgeschlagen wird. Ziel des größten Literaturfestivals des Landes ist nicht nur Lust aufs Lesen zu machen, sondern auch den Stellenwert der Bibliotheken in der Gesellschaft zu erhöhen. Um ein wenig in Vorfreude zu schwelgen, hier ein kleiner Überblick rund ums Programm mit Lesungen, Lese- und Kriminächten oder Vorlesestunden in Vorarlberg:

zum Artikel >
Marathon der Orgelkunst mit sozialem Hintergrund – Bruno Oberhammer beendete seinen Bachzyklus in Höchst mit einer Orgelmesse und vokalem Beistand
 In 19 Konzerten mit 30 Stunden Spielzeit hat Bruno Oberhammer in den vergangenen vier Jahren in Höchst Bachs gesamtes Orgelwerk aufgeführt – ein gewaltiges Pensum!
Musik / Konzert
08.10.2013 Fritz Jurmann

Souverän wie immer gestaltete Bruno Oberhammer (66) am Montagabend an der Rieger-Orgel in der Pfarrkirche seiner Heimatgemeinde Höchst auch das 19. und letzte Konzert seines gewaltigen Bach-Orgelzyklus, der ihn die letzten vier Jahre in Atem gehalten hatte. Diese von Pfarre und Kulturreferat der Gemeinde unterstützte Reihe als Teil eines Projektes zum 100-jährigen Jubiläum der dortigen Pfarrkirche war mit einem starken sozialen Aspekt verbunden. Weil Bruno Oberhammer auf jegliches Honorar verzichtete, kamen im Laufe dieser Zeit rund 12.000 Euro an Spenden für ein Lepra- und Tuberkulosezentrum in Südostnigeria zusammen. Projektleiter Herbert Huber und Peter Weber verdreifachten diese Summe mit Hilfe weiterer Sponsoren.

zum Artikel >
Gregory Porter: Liquid Spirit
CD-Tipp
08.10.2013 Peter Füssl

Mit Ausnahme des großartigen Kurt Elling gab es im vergangenen Jahrzehnt kaum Jazz-Sänger, die dieses Genre jenseits von Standards mit Hörenswertem bereicherten, ohne sich gleich auch einem etwas aufgeschlosseneren Pop-Publikum kommerziell wirkungsvoll anzunähern. Mit dem stets eigenwillig behuteten Zwei-Meter-Hünen Gregory Porter, der erst vor drei Jahren als Enddreißiger sein viel beachtetes Debut-Album „Water“ beim Indie-Label Motéma präsentierte und nun zwei Grammy-Nominierungen später sein drittes Album „Liquid Spirit“ beim Global Player Blue Note vorlegt, hat sich das schlagartig geändert.

zum Artikel >
Einfallsreich und energisch – Das Minetti Quartett spielte virtuos und ließ mit Max Reger aufhorchen
Die Mitglieder des "Minetti Quartetts" sind alle um die dreißig Jahre alt. Sie spielten mit jugendlicher Frische und atemberaubender Technik. Zusammen mit dem Klarinettisten Paul Meyer musizierte das Minetti Quartett ein Spätwerk von Max Reger. (Foto: Schubertiade)
Musik / Konzert
07.10.2013 Silvia Thurner

Maria Ehmer, Anna Knopp, Milan Milojicic und Leonhard Roczek musizieren im österreichischen „Minetti Quartett“. Bei ihrem Auftritt im Rahmen der Schubertiade Hohenems begeisterten sie durch ihre energiegeladene Spielart. Von den QuartettmusikerInnen ging ein großer Gestaltungswille aus, so dass die Streichquartette op. 77/1 von Haydn und Mendelssohn-Bartholdys op. 44/1 viel Elan versprühten. Zusammen mit dem Klarinettisten Paul Meyer deutete das „Minetti Quartett“ auch das Klarinettenquintett op. 146 von Max Reger. Ein intensives Hören und Spielen brachte die vielschichtige Komposition gut, aber etwas angestrengt, zum Ausdruck.

zum Artikel >
Ein Klavier und vier Hände im Dienste eines Orchesters – Yaara Tal und Andreas Groethuysen weckten bei der Schubertiade Hohenems auch nostalgische Gefühle
Yaara Tal und Andreas Groethuysen ergänzten sich bei ihrem gemeinsamen Spiel hervorragend. (Foto: Schubertiade)
Musik / Konzert
06.10.2013 Silvia Thurner

Das Klavierduo „Tal&Groethuysen“ zählt seit fast zwanzig Jahren zur Schuberiade-Familie. Im Markus-Sittikus-Saal in Hohenems zeichneten Yaara Tal und Andreas Groethuysen mit Klavierwerken Franz Schuberts Weg zur großen Symphonie nach. Den Höhepunkt bildete die virtuos dargebotene Sonate „Grand Duo“ (D812). In frühere Zeiten zurückversetzt wurde das Publikum mit Schuberts „Unvollendeter“ in einer Bearbeitung für Klavier zu vier Händen.

zum Artikel >
Stefano Bollani/Hamilton de Holanda: O que será
CD-Tipp
06.10.2013 Peter Füssl

Dass der 17. August 2012 eine Sternstunde des Duo-Jazz beim Jazz Middelheim Festival in Antwerpen bringen würde, dürften alle, die den italienischen Pianisten Stefano Bollani und den brasilianischen Großmeister auf der 10-saitigen Mandoline Hamilton de Holanada kennen, schon geahnt haben. Die Live-Fotos auf dem Booklet beweisen ebenso wie die stürmischen Publikumsreaktionen, dass die Begeisterung auf beiden Seiten der Bühnenrampe riesig war.

zum Artikel >
Rush
Siegernatur, Tüftler, Rattengesicht: Niki Lauda (Daniel Brühl)
Film / Kino
03.10.2013 Gunnar Landsgesell

Der Bonvivant und der Soziopath: so begegnen sich die Rennfahrerlegenden James Hunt und Niki Lauda in einem kurzweiligen Schlagabtausch, der keine echte Heldengeschichte bietet, in der Person von Daniel Brühl aber eine sehenswerte Lauda-Persiflage.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (4.10. - 10.10. 2013)
Die Zehn Gebote
Film / Kino
03.10.2013 Walter Gasperi

Filmischer Höhepunkt dieser Woche ist die Vorführung von Cecil B. DeMilles Stummfilmversion von „Die Zehn Gebote“, die live an der Behmann-Orgel der Dornbirner Pfarrkirche St. Martin begleitet wird. Das Filmforum Bregenz zeigt dagegen mit Ferzan Özpeteks „Magnifica Presenza“ eine zwischen Realität und Geisterwelt pendelnde Tragikomödie.

zum Artikel >
Tonbruket: Nubium Swimtrip
CD-Tipp
03.10.2013 Peter Füssl

Drei Jahre ist es her, seit der als e.s.t.-Bassist bekannt gewordene Dan Berglund mit seinem genreübergreifendes Bandprojekt Tonbruket begonnen hat, Elemente aus Jazz, Psychedelic Rock, Americana, Electronics und freier Improvisation in großartigen Soundlandschaften auf organische Weise miteinander zu kombinieren. Auf der dritten Produktion der mit dem unglaublich vielseitigen und äußerst kreativen Gitarristen Johan Lindström, dem gefinkelten Pianisten/Keyboarder und Geiger Martin Hederos und dem farbenreich vorantreibenden Drummer Andreas Werliin unverändert besetzten Band lädt Berglund auf der dritten Tonbruket-CD nun zum Badeausflug ins Mare Nubium, also eines der sieben großen Mondmeere ein.

zum Artikel >
Gegödelt, gegoogelgödelt und streng gödelisiert
Literatur
02.10.2013 Annette Raschner

Er inspirierte Schriftsteller wie Hans Magnus Enzensberger und Daniel Kehlmann, war ein enger Freund von Albert Einstein, verkehrte mit den hervorragendsten Denkern seiner Zeit – den Philosophen und Mathematikern des Wiener Kreises - und beendete mit seinen beiden Unvollständigkeitssätzen den Traum David Hilberts, die Widerspruchsfreiheit der Mathematik zu beweisen: Der 1906 in Brünn geborene, österreichisch-amerikanische Mathematiker Kurt Gödel. „Gödels zweiter Unvollständigkeitssatz für einsilbige Vorarlberger“ heißt ein höchst raffinierter Text der in Bludenz aufgewachsenen Autorin Inge Dapunt, der soeben in der literarischen Reihe „DIE KLEINEN“ von unartproduktion erschienen ist. Die markante Umschlagsgestaltung stammt von Gottfried Bechtold. Inge Dapunt, 1943 in Zams geboren, hat seit 1974 nichts mehr veröffentlicht. Weshalb sie ausgerechnet Kurt Gödel zu einer literarisch-satirischen Verknüpfung von Philosophie und Mathematik in experimenteller Wortübermalung mit bildnerischen Elementen verführen konnte, erklärt die Autorin im folgenden Text. Annette Raschner

zum Artikel >
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)