Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Grimes: Art Angels
CD-Tipp
05.01.2016 Peter Füssl

Die experimentierfreudige 27-jährige Kanadierin Claire Boucher zählt als Kunstfigur Grimes spätestens seit ihrem vor drei Jahren erschienenen Album „Visions“ zu den vom internationalen Musikfeuilleton gehätschelten Lichtgestalten im Electro-Indie-Business. Mit dem eben erschienen Nachfolger „Art Angels“ – die 14 Songs wurden von Grimes im Alleingang eingespielt und produziert - geht das wandelnde Gesamtkunstwerk nun einen entscheidenden Schritt weiter in Richtung Pop.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (1.1. - 7.1. 2016)
Adams Äpfel
Film / Kino
31.12.2015 Walter Gasperi

Im Andelsbucher Gasthaus Jöslar wird diese Woche die pechschwarze und politisch höchst unkorrekte Komödie „Adams Äpfel“ gezeigt. Beim TaSKino Feldkirch steht dagegen der Dokumentarfilm „The Look of Silence“ auf dem Programm, mit dem Joshua Oppenheimer den indonesischen Völkermord der 1960er Jahre dem Vergessen entreißt.

zum Artikel >
Joy – Alles außer gewöhnlich
Einen Haufen Kindsköpfe als Familie: Jennifer Lawrence als Joy mit Robert De Niro als untauglichen Vater.
Film / Kino
31.12.2015 Gunnar Landsgesell

Ideenreiche junge Frau (Jennifer Lawrence) aus chaotischen Familienverhältnissen erfindet einen genialen Wischmop und wird damit zur millionenschweren Geschäftsfrau. Die Geschichte der realen Joy Mangano gerät bei Regisseur David O. Russel ("American Hustle") zu einem grotesken, überbordenden Bilderbogen, in dem der Sinn für die Hauptfigur rasch verloren geht.

zum Artikel >
„Meister der schönen Dinge“ - Thomas Bohle, Christoph und Markus Getzner sowie Karl-Heinz Ströhle im QuadrArt Dornbirn
Christoph u. Markus Getzner: "Der vorletzte Bergbauer". 2015, Holz, Papiermasché, Eitempera
Ausstellung
30.12.2015 Karlheinz Pichler

Die aktuell laufende und von Ingrid Adamer kuratierte Ausstellung im QuadrArt Dornbirn trägt den etwas verwirrenden Titel „Connected“. Verwirrend deshalb, arbeiten doch Thomas Bohle, Christoph und Markus Getzner sowie Karl-Heinz Ströhle material- und werkstrategisch völlig unterschiedlich. Spannend sind die drei Positionen allemal, auch wenn Ströhle und die Getzners im Vorarlberger Ausstellungsgeschehen zuletzt eindeutig überrepräsentiert waren. Im Unterschied zu Bohle, der wiederum im Lande viel zu selten zu sehen ist.

zum Artikel >
Norient Musikfilm Festival im Palace St. Gallen
Film / Kino
28.12.2015 Christina Porod

Vom 14. bis 16. Januar findet zum zweiten Mal das Norient Musikfilm Festival auch wieder im Palace St. Gallen statt. Das Festival zeigt Filme zu Metal, Punk, Rock oder Pop aus Finnland, Südafrika, UK, Sudan, Niger und anderen Ländern. Live zu sehen sind die Auftritte von Naafi (Mexiko), Okzharp feat. Manthe Ribane (Südafrika/UK) und Danny L Harle (UK).

zum Artikel >
Mette Henriette
CD-Tipp
27.12.2015 Peter Füssl

Wenn Manfred Eicher eine 25-Jährige gleich mit einem Doppelalbum auf seinem Label debütieren lässt, darf man sich sicher sein, dass man es mit einem Ausnahme-Talent zu tun hat.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (25.12. - 31.12. 2015)
Tale of Tales - Das Märchen der Märchen
Film / Kino
24.12.2015 Walter Gasperi

Das Filmforum Bregenz zeigt diese Woche Matteo Garrones Märchenfilm „Tale of Tales – Das Märchen der Märchen“. Spannende Aufarbeitung der Zeitgeschichte steht dagegen beim TaSKino Feldkirch mit Lars Kraumes Spielfilm „Der Staat gegen Fritz Bauer" auf dem Programm.

zum Artikel >
Mr. Holmes
Ian McKellen zeichnet ein neues Bild von Sherlock Holmes: ganz privat und bereits ein bisschen dement.
Film / Kino
23.12.2015 Gunnar Landsgesell

Sherlock Holmes ein Misanthrop? In "Mr. Holmes" ist der Meisterdetektiv sehr alt und wunderlich geworden und spricht lieber mit seinen Bienen als mit Menschen. Zu seinem letzten Fall, den es aufzuklären gilt, wird gewissermaßen er selbst. Wunderbare Charakterstudie des (fiktiven) Mannes hinter dem Mythos. Mit dem Charme des Nichtzeitgemäßen von Ian McKellen verkörpert.

zum Artikel >
Gerald Futscher hat mit Houllebecq-Liedern Erfolg – Der Komponist wurde mit dem Paul-Lowin-Preis ausgezeichnet
Gerald Futscher wird inspiriert von den Gedichten und der Prosa des französischen Schriftstellers Michel Houellebecq.
Musik / Konzert
21.12.2015 Silvia Thurner

Mit seinen Houellebecq-Liedern hat der Komponist Gerald Futscher in Vorarlberg bereits Aufsehen erregt. Der französische Schriftsteller Michel Houllebecq schreibt eine Lyrik und Prosa, die den Komponisten anspricht und inspiriert. Deshalb widmete sich Gerald Futscher in den vergangenen Jahren vermehrt der Komposition von Vokalwerken nach Texten des französischen Schriftstellers. Der erstmals in Österreich ausgeschriebene „Paul Lowin Kompositionspreis“ in der Kategorie Lied und Vokalwerke kam ihm für eine Einreichung seiner aktuell entstandenen Lieder für Sopran und Klavierquintett gerade recht. Die drei Lieder überzeugten die Jury und wurden mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

zum Artikel >
Endstation Sehnsucht – DAWA und Esteban´s am Spielboden Dornbirn
Bandleader tragen Hut, erster Teil: John Dawa überzeugte mit eindringlicher Stimme und mitreißendem Gitarrenspiel (© alle Bilder: Andreas Mäser/Spielboden).
Musik / Konzert
21.12.2015 Thorsten Bayer

Fans von handgemachtem melancholischem Singer-Songwriter-Pop hatten am Samstagabend gleich doppelten Grund zur Freude: DAWA und Esteban´s boten zum Abschluss ihrer Österreich-Tourneen sehens- und hörenswerte Shows.

zum Artikel >
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)