Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kleinkunst / Kabarett

Die Starbugs im TAK - Die mit den Segways tanzen
Die Starbugs landen im TAK auf der Erde
Kleinkunst / Kabarett
27.05.2018 Anita Grüneis

Sie haben es wieder einmal geschafft. Die Starbugs überzeugten mit ihrem neuen Programm „Jump“ erneut das Liechtensteiner Publikum, das sich im TAK mit tosendem Applaus und standing ovations bedankte. Scheinbar mühelos bescherten Fabian Berger, Martin Burtscher und Wassilis Reigel den Zuschauerinnen und Zuschauern einen unbeschwerten und vor allem äußerst heiteren Abend. Diesen drei Herren aus Bern schaut einfach jeder gerne zu und fragt sich hin und wieder: Wie machen die das bloß, so ganz ohne Worte! Sie sind witzig, komisch, artistisch und sehr musikalisch. Ihre meist akustischen Pointen sitzen punktgenau, jeder ist immer im Takt und auf den anderen abgestimmt. Kein Wunder, denn im Hintergrund zieht eine der besten Komikerinnen der Schweiz die Regiefäden: Nadja Sieger, die von Ursus und Nadeschkin.

zum Artikel >
Erwin Pelzig - Der freundliche Liftboy auf der globalen Palliativstation
Erwin Pelzig gab sein Debut im TAK und begeisterte das Publikum
Kleinkunst / Kabarett
03.05.2018 Anita Grüneis

Der deutsche Kabarettist Frank Markus Barwasser gastierte mit seiner Kunstfigur Erwin Pelzig und dem Programm „Weg von hier“ zum ersten Mal im Schaaner TAK. Es war ein furioser Einstand vor ausverkauftem Haus. Das Publikum war nach zwei Stunden restlos hingerissen. So direkt und umfassend hat noch keiner das aktuelle Zeitgeschehen auf den wunden Punkt gebracht. Einen Siedepunkt. Denn Erwin Pelzig ist wütend. Stinkwütend. Auf alles und jeden. Auch auf sich. Denn eines will er auf gar keinen Fall: Ein Arschloch sein. Doch gerade das scheint in der heutigen Zeit unmöglich zu sein. 

zum Artikel >
Unverschämt unterhaltsam – „Die Drei Friseure“ verbreiten mit „Jetzt mit lustig!“ beste Laune
Von Andreas Gabalier bis zu den Burschenschaften: "Die drei Friseure" nehmen mit lockerem Witz alles aufs Korn (c) Sabine Benzer, Theater am Saumarkt
Kleinkunst / Kabarett
22.04.2018 Walter Gasperi

Im ausverkauften Theater am Saumarkt begeisterten „Die drei Friseure“ bei der Premiere ihres vierten Programms „Jetzt mit lustig!“ Geboten wurde Musikkabarett mit perfekter Mischung aus Songs und Wortwitz, bei dem auch Körperspiel und Sinn für Details sowie das selbstverständliche Zusammenspiel des Trios für beste Unterhaltung und Lachstürme sorgten.

zum Artikel >
Den Penisring enger schnallen - Stermann & Grissemann im TAK
Stermann & Grissemann begeistern im Schaaner TAK
Kleinkunst / Kabarett
09.03.2018 Anita Grüneis

Stermann & Grissemann polarisieren. Politische Korrektheit ist ihnen „Powidl“ und ihre Witze sind nicht immer appetitlich. Im TAK gastierte das Erfolgsduo mit dem neuen Programm "Gags, Gags, Gags!" zweimal vor ausverkauftem Haus.

zum Artikel >
Vince Ebert im TAK - wie seid ihr früher ohne Computer ins Internet gekommen?
Vince Ebert erklärt im TAK seine Sicht der Zukunft
Kleinkunst / Kabarett
25.02.2018 Anita Grüneis

Vince Ebert ist anders. Der Diplomphysiker fand vor Jahren seine künstlerische Nische. Er hatte als Consultant bei einer Unternehmensberatung sein humoristisches Potential entdeckt und gemeinsam mit Mediziner Eckhart von Hirschhausen ein Kabarettprogramm entwickelt, das sich spielerisch mit den Fragen der Physik befasste. Damit trat er auf Kleinkunstbühnen auf. Heute tourt er über große Bühnen und erklärt zudem regelmäßig im TV wissenschaftliche Phänomene. Im Schaaner TAK begeisterte er sein Publikum nach „Evolution“ nun mit seinem neuen Programm „Zukunft ist the future“.

zum Artikel >
Premiere im Schlösslekeller Vaduz - Der Zauberfuzzi und sein geheimnisvoller Koffer
Zauberfuzzi Albi Büchel und sein Zauberkoffer
Kleinkunst / Kabarett
13.10.2017 Anita Grüneis

Albi Büchel, auf Bühne und Straße besser bekannt als „Zauberfuzzi“, präsentierte im ausverkauften Schlösslekeller Vaduz sein neues abendfüllendes Programm mit dem Titel „Der Zauberkoffer. Eine wahre Lügengeschichte“. Es wurde ein abwechslungsreicher und kurzweiliger Abend für die ganze Familie. Ein Abend, der zum Staunen einlud und die ewig gleiche Frage offenließ: „Wie hat er das bloß gemacht?“ Der Zauberfuzzi selbst weiß nur eine Antwort: „Zaubern macht manchmal keinen Sinn.“

zum Artikel >
Berührendes und unterhaltsames „Teatro Delusio“ der Familie Flöz im Freudenhaus Lustenau
Leidenschaft, Heldenmut und Eitelkeiten spielen sich auch auf der Hinterbühne ab (© Simona Boccedi).
Kleinkunst / Kabarett
21.09.2017 Thorsten Bayer

Maskentheater der Extraklasse bringt die Familie Flöz auf die Bühne. Ihre aktuelle Produktion „Teatro Delusio“ stellt drei Figuren in den Mittelpunkt, die sonst nie dort zu finden sind. Das Stück ist heute, Donnerstag erneut zu sehen. Es gibt noch Karten.

zum Artikel >
„SitzFleisch“ - Gabi Fleisch feiert eine fulminante Premiere auf der Kulturbühne Ambach in Götzis
Gemeinsam mit den bekannten Musikern Johannes Bär, Simon Gmeiner und Lucas Oberer sorgt Gabi Fleisch für einen humorvollen Abend
Kleinkunst / Kabarett
18.09.2017 Sigrid Juen

Bei der Premiere ihres neuen Kabarettprogramms „SitzFleisch“ auf der Kulturbühne Ambach in Götzis sorgte Gabi Fleisch gemeinsam mit den bekannten Musikern Johannes Bär, Simon Gmeiner und Lucas Oberer für einen fulminant humorvollen Abend.

zum Artikel >
Alfred Dorfer im TAK - Ein Mittfünfziger mit vielen Eigenschaften
Alfred Dorfer entlarvt das Gefasel von der Toleranz
Kleinkunst / Kabarett
07.05.2017 Anita Grüneis

Alfred Dorfer ist der Mann mit vielen Eigenschaften. Er ist geistreich, witzig, eloquent, hintersinnig, tiefgründig, charmant und gutaussehend. Ein kluger Mittfünfziger, der seine Mitmenschen genau beobachtet, sie in ihren Eigenschaften durchschaut, diese liebevoll ins Komische wendet und damit sein Publikum zum Selber-Denken anstößt. Im Schaaner TAK gastierte Alfred Dorfer mit seinem neuen Programm „und ...“ vor ausverkauftem Haus.

zum Artikel >
Wenn die Queen zu Queen wird – Ennio Marchetto im Freudenhaus Lustenau
Ennio Marchetto schlüpft in „The Living Paper Cartoon" in viele Rollen, eine davon ist Minnie Maus (@ Simon Friedmann).
Kleinkunst / Kabarett
29.04.2017 Thorsten Bayer

Ennio Marchetto ist mit seinem Programm „The living paper cartoon“ ins Freudenhaus zurückgekehrt. Nach seinem Besuch 2014, als das Zeit noch in Bregenz stand, gastiert er nun zwei Tage lang am neuen Standort im Lustenauer Millennium Park. Die Premiere am Freitagabend war ein voller Erfolg. Das Publikum amüsierte sich bei seinen rasant und präzise vorgetragenen Nummern köstlich und spendete donnernden Applaus. Am heutigen Samstag ist der Verwandlungskünstler aus Venedig ein zweites Mal zu sehen. Es gibt noch Tickets.

zum Artikel >
„Starbugs Comedy“ im TAK - Drei neue Sterne am Komikerhimmel
Starbugs Comedy mit "Crash Boom Bang"
Kleinkunst / Kabarett
19.03.2017 Anita Grüneis

So wortlos wie ihr Programm, so sprachlos war das Publikum am Ende der Vorstellung. „Starbugs Comedy“ nennen sich die drei Männer aus der Schweiz, die zum ersten Mal im eigenen Land – und angrenzenden Umland – mit einem abendfüllenden Programm touren. „Crash Boom Bang“ bietet Unterhaltung auf Spitzenniveau, viel Spaß, Komik, Akrobatik, Musik und jede Menge Überraschungen. „Sie sind der Hammer“, meinte denn auch eine Besucherin beim Verlassen des TAK.

zum Artikel >
Esther Hasler brilliert in Schaan und Vaduz - Black Beauty live im wild live
Esther Hasler - Eine Frau mit hohem Niveau
Kleinkunst / Kabarett
28.01.2017 Anita Grüneis

Ganz in Schwarz gekleidet betritt sie die Bühne, ihr roter Haarschopf leuchtet, sie begrüßt die Anwesenden und man merkt schon, der smalltalk ist ihre Sache nicht. Sie singt lieber. Das tut sie in verschiedenen Sprachen, hochdeutsch, berndeutsch, russisch-deutsch, französisch oder schon auch mal liechtensteinisch. Damit ihr dabei das Mundwerk nicht austrocknet, stellte sie sich einen kleinen Luftbefeuchter auf den Flügel. Der zarte Nebel strömt in den Raum, ein Kraftspender, wie sie meint, und schon fliegen ihre Hände über die Tasten. Esther Hasler, die Schweizer Künstlerin mit Liechtensteiner Wurzeln, zeigt ihr fünftes Soloprogramm mit dem Titel „Wildfang“ im TAK in Schaan und im neuen Domizil des Schlösslekellers in Vaduz.

zum Artikel >
Wenn die Toskana mitten im Millennium Park liegt – die neue, begeisternde Show der Geschwister Pfister
Unterwegs nach Italien sind (von links nach rechts): Andreja Schneider, Christoph Marti (als Ursli Pfister) und Tobias Bonn (Toni Pfister).
Kleinkunst / Kabarett
20.05.2016 Thorsten Bayer

„Wie wär´s, wie wär´s?“, fragen Ursli (Christoph Marti) und Toni Pfister (Tobias Bonn), die in ihrem neuen Programm das Fräulein (Andreja) Schneider mit auf ihre Reise nach Italien nehmen. Musikalisch großartig unterstützt werden sie vom Jo Roloff Trio. Am Donnerstagabend feierte die Show im „Freudenhaus“, das heuer in Lustenau zu finden ist, Premiere. Für die Samstags-Vorstellung gibt es noch Karten.

zum Artikel >
Humoriges zum Mitdenken - Gunkl und Uta Köbernick in der Kulturwerkstatt Kammgarn
Uta Köbernick und Gunkl beschäftigen sich mit „Aspekten des Da-, Hier- und So-Seins“ © Wolfgang Lienbacher
Kleinkunst / Kabarett
29.04.2016 Christina Porod

Uta Köbernick und Günther Paal alias Gunkl haben dank einer gemeinsamen Leidenschaft zusammengefunden: der Sprache - Beide jonglieren gern damit und zudem hat man mit Sprache was im Mund und wird nicht dick dabei, scherzt Gunkl. Fast vier Jahre ist es her, dass die beiden Humoristen schon einmal gemeinsam die Harder Kulturwerkstatt Kammgarn besuchten, dazumal mit dem Doppelabend „Sonnenschein und Welt“. Am gestrigen Donnerstagabend hatten Gunkl und Köbernick „Grüße aus Lakonien“ im Gepäck und bereiteten dem Publikum damit einen heiteren Abend.

zum Artikel >
Hutzenlaub und Stäubli verAPPelten live im TAK
Hutzenlaub&Stäubli - total verAPPt
Kleinkunst / Kabarett
29.04.2016 Anita Grüneis

Wer bei „Hutzenlaub&Stäubli“ an ein verhutzeltes altes Pärchen denkt, liegt grundfalsch. Dahinter verbergen sich zwei hochmoderne Komikerinnen, die mit ihrem neuen Programm „Sister App“ das Publikum im ausverkauften Schaaner TAK restlos begeisterten.

zum Artikel >
Vince Ebert im TAK - Warum lieben wir Pandabären mehr als Darmbakterien?
Vince Ebert mit seiner klugen und witzigen "Evolution"
Kleinkunst / Kabarett
05.03.2016 Anita Grüneis

„Ein total cooler Abend“, meinte eine Besucherin am Ende der Show mit Vince Ebert. Der Wissenschaftskabarettist und diplomierte Physiker unterhielt, bereicherte, amüsierte und belehrte auf eine so kluge und spannende Art, dass man ihm gerne noch viel länger zugehört hätte. Sein Thema im TAK war „Die Evolution“. In 90 Minuten erklärte er 13 Milliarden Jahre.

zum Artikel >
Von Salami und Islami- Abdelkarim im TaK
„Zwischen Ghetto und Germanen“ heißt das aktuelle Programm von Abdelkarim © Guido Schroeder
Kleinkunst / Kabarett
03.03.2016 Christina Porod

Ein Mann, ein Mikrofon, eine Mission: Abdelkarim versuchte das Publikum im TaK in Schaan zum Lachen zu bringen. Dem Bielefelder Stand-up-Comedian mit marrokanischen Wurzeln gelang dies am gestrigen Mittwochabend mal besser und mal schlechter, denn gut Gelungenes wechselte sich mit eher laueren Gags ab. „Zwischen Ghetto und Germanen“ heißt das aktuelle Programm von Abdelkarim, der mittlerweile in Duisburg lebt. Das habe Vorteile, da „Duisburg seit zwei Jahren die Hauptstadt der Rumänen ist. Seither schätzen die Deutschen dort wieder die Türken.“ 2015 wurde Abdelkarim als „Senkrechtstarter“ mit dem Bayerischen Kabarettpreis ausgezeichnet.

zum Artikel >
„Außergewöhnliche Belastungen“ mit viel Leichtigkeit - Stefan Waghubinger in der Kulturwerkstatt Kammgarn
Stefan Waghubinger sollte seine Steuererklärung machen. Lieber plaudert er aber über vieles, das ihm im Kopf herumschwirrt.
Kleinkunst / Kabarett
26.02.2016 Christina Porod

Von der ersten Sekunde an klebte das Publikum der Harder Kulturwerkstatt Kammgarn an den Lippen von Stefan Waghubinger und unterhielt sich im Laufe des gestrigen Donnerstagabends köstlich über seine fantasievollen Ausführungen. Da ging’s nicht nur um die Vergangenheit, die Zukunft und die Zukunft die bereits vergangen ist („Du hast mehr Zukunft hinter dir, als du jemals vor dir hattest.“), sondern um vieles was einem im Leben so passiert. Der Kabarettist ist ein gnadenloser Beobachter, dessen Pointen so nebenbei daherschleichen. „Außergewöhnliche Belastungen“ überraschte und begeisterte.

zum Artikel >
Der vierte von drei Teilen - Roland Düringer auf der Kulturbühne AMBACH
Von Roland Düringer erwartet man sich viel und das bekommt man auch.
Kleinkunst / Kabarett
18.02.2016 Christina Porod

„Ich – Ein Leben“, „Wir – Ein Umstand“ und „Ich – allein“ so betitelt Roland Düringer die einzelnen Teile seiner Vortrags-Trilogie. Und mit drei Teilen ist eine Trilogie bekanntermaßen abgeschlossen. Nicht so beim Wiener Kabarettisten und Schauspieler. Mit „Weltfremd“ lud er am gestrigen Mittwochabend nämlich zum 4. Teil ein, genauer, zu einer Zusammenfassung der letzten 6 Jahre. Von Düringer erwartet man sich viel und das bekam man auch.

zum Artikel >
Das war 2015 – Ausgelassene Stimmung mit maschek am Spielboden in Dornbirn
Kleinkunst / Kabarett
23.01.2016 Christina Porod

Voller hätte der Saal am gestrigen Freitagabend am Spielboden wohl kaum sein können. Das bunt gemischte Publikum strömte zahlreich nach Dornbirn, um maschek live zu sehen oder viel mehr zu hören. In typischer maschek-Manier handelten die beiden Kabarettisten, Peter Hörmanseder und Robert Stachel, das vergangene Jahr ab: Für „Das war 2015“ sammelten maschek Fernsehszenen aus Politik oder Gesellschaft und synchronisierten ihre Fundstücke. Dazu hat das Publikum viel und laut gelacht. Für den vollkommenen Genuss fehlte aber das Verbindende.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)