Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Aktuell in den Filmclubs (9.11. - 15.11. 2009)
Louise Michel
Film / Kino
08.11.2009 Walter Gasperi

zum Artikel >
Eine Begegnung mit einem außergewöhnlichen Menschen - Ensemble Plus präsentierte das Leben und die Musik des Tiroler Künstlers Bert Breit
Das Ensemble Plus präsentierte Werke des vielseitigen Bert Breit
Musik / Konzert
07.11.2009 Silvia Thurner

Andreas Ticozzi vom „Ensemble Plus“ entdeckte im vergangenen Jahr kammermusikalische Werke, die sogleich seine Aufmerksamkeit erregten. Bert Breit, ein Tiroler Komponist, Radiojournalist und Zeichner hat sie geschaffen. Darüber hinaus hatte der im Jahr 2004 verstorbene Künstler ein sehr bewegtes Leben, denn er hat sich vornehmlich für diejenigen eingesetzt, die am Rande der Gesellschaft stehen. Im Rahmen eines Kammerkonzertes wurden einige Stücke des Komponisten gespielt, Bettina Waldner-Barnay gab Einblicke in die Biografie dieses zeitkritischen Menschen. Das „Ensemble Plus“ spielte die Werke konzentriert und kristallisierte die wesentlichen kompositorischen Stilmerkmale heraus. Allerdings zogen mich die Lebenserinnerungen von Bert Breit mehr in ihren Bann, als die Kompositionen selbst.

zum Artikel >
Spielen, tanzen, leben
Inge Maux (Lily) und Jens Ole Schmieder (Michael)
Theater
07.11.2009 Dagmar Ullmann-Bautz

Inge Maux und Jens Ole Schmieder spielten und tanzten sich bei der Premiere zu Richard Alfieris Stück „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“ am Vorarlberger Landestheater in die Herzen des Publikums.

zum Artikel >
Holland/Rubalcaba/Potter/Harland: The Monterey Quartet - Live at the 2007 Monterey Jazz Festival
CD-Tipp
04.11.2009 Peter Füssl

Zum 50. Geburtstag schenkte das renommierte Monterey Jazz Festival sich selber – und dank dieses veröffentlichten Live-Mitschnittes auch allen Jazzfreunden – die Begegnung mit einem hervorragenden Allstar-Quartett, das sozusagen im besten Sinne den Status Quo des zeitgenössischen Mainstreams dokumentiert.

zum Artikel >
Mutig und mit Feuereifer bei der Sache - kann das genügen? Jürgen Natter musizierte mit seinem neu gegründeten „Karl Richter Ensemble“ und dem Madrigalchor
Das "Karl Richter Ensemble" und der Madrigalchor präsentierten sich in der Kapelle des Landeskonservatoriums
Musik / Konzert
01.11.2009 Silvia Thurner

Jürgen Natter hat in den vergangenen Jahren als Organist viel Aufmerksamkeit auf sich gelenkt. Als Veranstalter und Ensembleleiter tritt er seit kurzem in Erscheinung. Der Chorleiter, Dirigent, Organist, Cembalist und berühmte Bachinterpret Karl Richter ist das große Vorbild von Jürgen Natter. Diesem Reverenz erweisend, gründete er das „Karl Richter Ensemble“ und führte in der Kapelle des Landeskonservatoriums Werke von Johann Sebastian Bach auf. Außergewöhnlich ist der interpretatorische Zugang von Jürgen Natter deshalb, weil er sich von der historischen Aufführungspraxis weitgehend lossagt und Bach nach seinen individuellen Vorstellungen zu Gehör bringen will. Doch der musikalische Gesamteindruck des Konzertabends, bei dem auch der Madrigalchor und SolistInnen mitgewirkt haben, war enttäuschend.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (26.10. - 2.11. 2009)
Kleine Verbrechen
Film / Kino
31.10.2009 Walter Gasperi

zum Artikel >
Einen Abend in die Idylle abtauchen - mit der Sopranistin Maria Erlacher und dem Barockensemble „conSequenza“ bei „Musik in der Pforte“
Stimmungsvolle "Musik in der Pforte" im ausverkauften Saal
Musik / Konzert
31.10.2009 Silvia Thurner

Auf Nuria Rial hatten sich viele AbonnentInnen von „Musik in der Pforte“ gefreut. Doch leider musste die Sopranistin krankheitsbedingt absagen. Sehr kurzfristig konnte die Sopranistin Maria Erlacher engagiert werden, so dass keine Programmänderung notwendig war. Sie interpretierte mit Thomas Engels Ensemble „conSequenza“ neun deutsche Arien von Georg Friedrich Händel. Dafür gebührt ihr Bewunderung. Ein Vergleich mit der vielfach ausgezeichneten und international gefeierten Nuria Rial ist jedoch müßig. Das Publikum wurde in eine schöngeistige barocke Musikwelt geführt, geleitet von MusikerInnen, die ihre Leidenschaft authentisch zum Ausdruck brachten.

zum Artikel >
Jamaaladeen Tacuma’s Coltrane Configurations
CD-Tipp
30.10.2009 Peter Füssl

Die „Coltrane Configurations“ des amerikanischen Star-Bassisten Jamaaladeen Tacuma heben sich wohltuend von den vielen Hommage an den legendären Meister ab, denn hier sind absolute Könner am Werk, die dem Gedenken John Coltranes auf allen Ebenen gerecht werden.

zum Artikel >
Jeder für sich, aber alle gemeinsam - „The Fonda/Stevens Group“ - kurzweilig und mit einem guten Gespür für musikalische Proportionen
Die "Fonda/Stevens Group" bot geistreiche musikalische Interaktion © Thurner
Musik / Konzert
30.10.2009 Silvia Thurner

Der Bassist Joe Fonda, der Pianist Michael Jefry Stevens, der Perkussionist Harvey Sorgen und der Trompeter Herb Robertson sind ein eingefleischtes musikalisches Team, musizieren sie doch schon seit über fünfzehn Jahren in Quartettbesetzung zusammen. Ihre außergewöhnlich kreative musikalische Kommunikation miteinander war im Rahmen der Jazz& Reihe am Dornbirner Spielboden zu erleben. Ein auffallend harmonischer Grundcharakter und viele bemerkenswerte improvisatorische Passagen, die vor allem durch das facettenreiche und zugleich spektakuläre Spiel des Trompeters belebt wurden, kennzeichneten die Musik.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (2.11. - 8.11. 2009)
Die Legende von Paul und Paula
Film / Kino
25.10.2009 Walter Gasperi

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)