Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

„Out of Control – Was die digitale Welt über Dich weiß“ - Ausstellung im Magazin 4, Bregenz
Im Zentrum der Ausstellung "Out of Control - Was die digitale Welt über Dich weiß" stehen Chancen und Risiken, die die Digitalisierung und die Neuen Technologien den Menschen und der Gesellschaft eröffnen
Gesellschaft
05.09.2019 Peter Niedermair

Die in einer Kooperation zwischen dem Kulturamt der Stadt Bregenz, Frau Dieing, und Ars Electronica Solutions Linz, Michael Modria, eingerichtete Ausstellung mit einer begleitenden Veranstaltungsreihe wird heute um 19 Uhr eröffnet. Vor 50 Jahren begann eine Entwicklung, die eine Fülle an Fragen von der persönlichen Nutzung, den Möglichkeiten, Chancen und Risiken, bis hin zum Demokratieverständnis aufwirft. Viele Leute leben heute mit den „electronic arms“ (Laurie Anderson in „Oh Superman) und den Alexas dieser Welt und begreifen mit der existierenden Fülle an Daten mehr oder weniger – 90 % aller Daten wurden in den letzten zwei Jahren produziert – wie sich der kommunikative Alltag zum Teil radikal verändert hat. Die Ausstellung, die bis 27. Oktober dauert, bietet ein Forum zur Auseinandersetzung, will Standorte und Perspektiven aufzeigen und richtet sich, ohne pädagogische Zuspitzung, an ein breites Publikum. Ein zentraler Aspekt ist es, in einem qualitativ hochwertigen Schritt Partizipation und kritisches Denken anzuregen. Die Ausstellung ist für alle Altersgruppen eingerichtet und mit einer Fülle an Beispielen gut verständlich.

zum Artikel >
Enrico Rava / Joe Lovano: Roma
CD-Tipp
05.09.2019 Peter Füssl

Obwohl sie schon seit Ewigkeiten zu den bewundernswerten Produktivkräften der internationalen Jazz-Szene zählen, sich auch schon lange kennen und gegenseitig wertschätzen, finden sich in ihren Biographien nicht allzu viele direkte musikalische Berührungspunkte. Umso spannender ist nun dieser Konzertmitschnitt vom 10. November 2018 aus dem Auditorium Parco della Musica in Rom, der eine erste gemeinsame Kurztournee des italienischen Trompeters Enrico Rava und des von sizilianischen Vorfahren abstammenden, in Cleveland geborenen und in New York lebenden Tenorsaxophonisten Joe Lovano auf eindrucksvolle Weise dokumentiert.

zum Artikel >
Von Tennyson zu Cohen - englischsprachige Lyrik im Originalton und in deutscher Übersetzung
Literatur
04.09.2019 Kurt Bracharz

„The Poets‘ Collection“ versammelt englischsprachige Lyrik von 94 Autorinnen und Autoren im Originalton und in deutscher Übersetzung in einer Box mit 13 CDs plus einer Begleitbroschüre, in der die Herausgeber Christiane Collorio und Michael Krüger das Projekt beschreiben, das ihre Reihe der bereits erschienenen, aber deutschsprachigen Originalton-Editionen „Lyrikstimmen“ und „Erzählerstimmen“ fortsetzt und erweitert.

zum Artikel >
Der ornamentale Sog "meterlanger" Panoramafotografien - "Panorama" im FLATZ-Museum
Miss America Pageant, Atlantic City, 1945
Ausstellung
03.09.2019 Karlheinz Pichler

Panorama-Bilder, im Englischen allgemein als „ yard-long“ Fotos, also meterlange Fotografien bezeichnet, erlangten in den frühen 1900-er Jahren erstmals eine enorme Popularität und galten auch als "1. Weltkrieg-Wahnsinn". In den 1940-ern und 1950-ern stieg ihre Beliebtheit erneut an und behielt diese bis in die Gegenwart. Auch heute gibt es keine großen internationalen Wirtschafts- oder Politgipfel, Hochzeiten oder sonstigen Zusammenkünfte ohne das obligatorische Gruppenfoto. Im FLATZ-Museum sind derzeit außergewöhnliche Panorama-Bilder aus zwei prominenten Kollektionen, den Wiener Sammlungen Jelitzka und von Mayreck, zu sehen, die imposante Einblicke in US-“Yard-long Photographs“ geben, die zwischen 1910 und 1960 entstanden sind. Speziell daran ist auch, dass Michael Köhlmeier und Monika Helfer Einzelschicksale aus den Gruppenfotos herausgepickt und Geschichten dazu verfasst haben, die ebenfalls im FLATZ-Museum präsentiert werden.

zum Artikel >
Klaus Paier – Asja Valcic: Vision for Two – 10 Years
CD-Tipp
03.09.2019 Peter Füssl

Mit „Vision for Two – 10 Years“, dem fünften Album beim renommierten Münchner ACT-Label, feiern der Akkordeonist Klaus Paier und die Cellistin Asja Valcic ein rundes Jubiläum als gleichermaßen kreative wie virtuose Duo-Partner, deren packendes Zusammenspiel, faszinierende Klangwelten und elaborierte und dennoch leicht ins Ohr gehende Kompositionen Kritiker und Publikum gleichermaßen begeistern.

zum Artikel >
Das „Concerto Stella Matutina“ erhält für die CD "Nuove Invenzioni" den OPUS KLASSIK Preis 2019
Barockmusik mit musikalischen Stilmitteln unserer Zeit weitergedacht, haben die Musikerinnen und Musiker des Concerto Stella Matutina in der neuestens CD "Nuove Invenzioni" und landeten damit einen großen Erfolg. Die Aufnahmen fanden im Markus Sittikus Saal in Hohenems statt. (Foto: Rene Dalpra)
Musik / Konzert
02.09.2019 Silvia Thurner

Über einen herausragenden Erfolg dürfen sich die Musiker des „Concerto Stella Matutina“ freuen. Für das 2018 erschienene Album „Nuove Invenzioni“ erhalten die engagierten und höchst professionellen Musiker den OPUS KLASSIK-Preis 2019 (Nachfolger des eingestellten Echo-Preises) in der Kategorie „Klassik ohne Grenzen“. Eine Fachjury, zusammengesetzt aus Vertretern der Musik- und Medien-Branche, zeichnete von den 462 Nominierungen 46 Preisträger in 24 Kategorien aus.

zum Artikel >
Einfallsreiche Jugendblasorchester – Das Finale des Wettbewerbs „Crossing the winds“ war ein energiegeladenes Fest
Die Ostschweizer "Liberty Brass Band Junior" unter der Leitung von Christoph Luchsinger und die Street Dance Gruppe Weinfelden entschieden den Jugendblasorchester-Wettbewerb "Crossing the winds", der erstmals vom Sinfonischen Blasorchester Vorarlberg ausgetragen wurde, klar für sich. (Fotos: Fotoclub Kontakt Feldkirch)
Musik / Konzert
01.09.2019 Silvia Thurner

Im vergangenen Jahr schrieb das „Sinfonische Blasorchester Vorarlberg“ einen internationalen Wettbewerb für Jugendblasorchester aus. Gefragt wurde insbesondere nach kreativen neuen Ansätzen der Musikdarbietung und individuellen Ideen der Umsetzung. Nun war es soweit und aus den zehn Einreichungen konnten drei Jugendblasorchester ihre Programme im Feldkircher Montforthaus präsentieren. Die Stimmung im Saal war hervorragend, die anwesenden jugendlichen Musikantinnen und Musikanten hatten einesteils ihre Fans dabei, freuten sich andernteils aber auch mit den Mitbewerbern. Die Jury hatte ein leichtes Spiel, denn die Reihung der Gewinner war nach den Darbietungen klar.

zum Artikel >
Dynamische musikalische Aussagen - Das Sinfonische Blasorchester Vorarlberg unter der Leitung von Thomas Ludescher nahm Kurs auf virtuose Blasmusik
Das Sinfonische Blasorchester Vorarlberg unter der Leitung von Thomas Ludescher begeisterte das Publikum im Montforthaus Feldkirch. Unter dem Motto "Crossing the winds" war die Sopranistin Maria Erlacher als Solistin mit dabei. Ihre große Ausdruckskraft faszinierte die Zuhörenden. (Fotos: Fotoclub Kontakt Feldkirch)
Musik / Konzert
01.09.2019 Silvia Thurner

Unter dem Motto „Crossing the winds“ stand das Wochenende in Feldkirch ganz im Zeichen der sinfonischen Blasmusik. Unter der Leitung von Thomas Ludescher präsentierte das Sinfonische Blasorchester Vorarlberg (SBV) im Montforthaus ein klug zusammengestelltes Konzertprogramm. Die Werke, unter anderem von Stephen Melillo, Donald Grantham und Oliver Waespi boten den Musikerinnen und Musikern viel Raum, um ihre Virtuosität auszuspielen. Im Mittelpunkt standen drei Arien aus der Oper „Le Grand Macabre“ von György Ligeti, die von der Sopranistin Maria Erlacher souverän ausgestaltet wurden. Am Ende des inspirierenden Konzerterlebnisses riss es die Zuhörenden von den Sitzen und die Musikerinnen und Musiker konnte sich über standing ovations freuen.

zum Artikel >
Neues Zuhause für Kino, Literatur und Bücher in Schaan
Hansjörg Quaderer, Markus Wille, Bernadette Kubik-Risch und Roman Banzer bilden mir ihren Angeboten eine Einheit im sKino in Schaan
Film / Kino
01.09.2019 Anita Grüneis

Schaan hat ein neues Kompetenzzentrum für Kino, Literatur sowie alte und neue Bücher. Mitten im Dorf an der Poststrasse 27 haben das Takino samt Kino Balzers unter dem Namen „sKino“, das Literaturhaus, die Buchhandlung Omni, und das Buch-Antiquariat Eupalinos ein neues Zuhause gefunden. Noch sind nicht alle Lampen montiert, aber Projektoren, Küche, Kaffeemaschine, Computer, Licht und Lift funktionierten bei der Eröffnung bestens.

zum Artikel >
Cirque Inextremiste: Extrêmités – im Freudenhaus Lustenau
Kleinkunst / Kabarett
30.08.2019 Peter Niedermair

Nach den australischen Akrobaten Gravity & Other Myths, die in der Mitte dieses heißen Sommers an drei ausverkauften Abenden das Publikum mit atemberaubender Akrobatik begeisterten, war gestern Abend eine weitere sensationelle dreiköpfige Compagnie zu Gast im Lustenauer Freudenhaus: Der französische Cirque Inextremiste mit einer Aufsehen erregenden Inszenierung „Extrêmités“. Im Französischen hat Extrêmités vielschichtige Bedeutungen. Extremitäten, wie Hände und Füße, kann auch heißen ans äußerste Ende gehen. Im Laufe der 90-minütigen Vorführung wird das Publikum Zeuge vieler dieser Bedeutungen. Extrem ist nicht gleich extrem und hat darüber hinaus auch eine künstlerisch-gesellschaftliche Dimension. Es geht nie um ein stilisiertes Heroisieren, ein Abgleiten in Halbstarken-Gestik, um Oberflächenjargon, sondern um die Vielfalt und Qualität von Beziehungen, um soziale Interaktion. An einem der Protagonisten, Rémy Lecocq, kann man diese Phänomene eingehend beobachten.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)