Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Theater

Theater als Fest
Theater
12.06.2010 Dagmar Ullmann-Bautz

Am Freitagabend feierte die Theatergruppe Motif die Premiere ihrer Produktion „Battle“ - und das im wahrsten Sinne des Wortes. 22 AmateurschauspielerInnen, größtenteils migrantischen Hintergrunds, erfüllten das Theater Kosmos in Bregenz mit einer überwältigenden und das Publikum mitreißenden Energie und Spielfreude.

zum Artikel >
Alkohol, Tabletten und purer Egoismus
Oh Trautes Heim – Vater (Schmieder), Mutter (Rapsch), Tochter (Wäscher) und Sohn (Meile)
Theater
28.05.2010 Dagmar Ullmann-Bautz

Kindesmissbrauch in seiner abscheulichsten Art wurde gestern am Vorarlberger Landestheater mit dem Stück „That Face – Szenen einer Familie“ aufs eindrücklichste vorgeführt. Das Erstlingswerk der blutjungen englischen Autorin Polly Stenham (geb. 1987) sorgte international für Furore.

zum Artikel >
Frauenbilder, Männerphantasien
Hanno Dreher als Schwänzler im Netz der Frauen  © Frederike Aiello
Theater
24.05.2010 Walter Gasperi

Mit lang anhaltendem Applaus wurde die Uraufführung von „Kleine Riesen Gletscherspalten“ im Seezentrum Hard gefeiert. Regisseurin Dagmar Ullmann-Bautz, die das Stück auch selbst geschrieben hat, rechnet bei dieser 18. Produktion des Anarttheaters in lockerer Szenenfolge sehr witzig sowohl mit Frauenbildern als auch mit Männerphantasien ab.

zum Artikel >
Theater, wie es ehrlicher nicht sein kann - „Ulysses Roadmovie“ vom aktionstheater ensemble auf der Bregenzer Werkstattbühne
"Ulysses Roadmovie" - Ein Theaterabend, der niemanden unberührt ließ!
Theater
09.05.2010 Dagmar Ullmann-Bautz

Wann immer Martin Gruber mit seinem aktionstheater ensemble nach Vorarlberg kommt, erwartet den Zuschauer spannendes, unterhaltsames, innovatives Theater. Theater, das absolut nichts mit herkömmlichen Stücken oder beliebigen Inszenierungen zu tun hat. Regisseur Martin Gruber und Dramaturg Martin Ojster erfinden sich und das Theater immer wieder neu – gemeinsam mit dem jeweiligen Ensemble. „Ulysses Roadmovie“ heißt ihr neuster Streich und feierte letzten Freitag seine Uraufführung auf der Werkstattbühne des Bregenzer Festspielhauses.

zum Artikel >
Wer schleimt, mobbt und intrigiert, gewinnt!
Tolle Ensembleleistung
Theater
03.05.2010 Dagmar Ullmann-Bautz

Das Auftragswerk des Vorarlberger Landestheaters „Die Anstalt oder ein ORFler in der Unterwelt“ von Franzobel feierte am 30. April seine Uraufführung in Bregenz. Nach zwei öffentlichen Probeaufführungen im ORF-Publikumsstudio war Franzobels Stück „über die allmähliche Verfertigung des Menschen im Betrieb“, schon vor der Premiere im Gespräch. Die Leute mögen es, wenn einer Institution auf die Finger geklopft wird.

zum Artikel >
Schießen und Lieben - Bis gar nichts mehr geht
 Isabel Mergl imponierte und berührte als Emma
Theater
25.04.2010 Dagmar Ullmann-Bautz

Das Theater Kosmos zeigt als Uraufführung Monika Helfers tiefgreifende Geschichte "Kreuzers Kinder".

zum Artikel >
Gewagt. Mutig. Eindrucksvoll. – Ein Abend leidenschaftlicher Wut im Theater Kosmos
Alexandra Tichy lädt auf eine Reise durch ein abgrundtiefes Tal leidenschaftlicher Wut und Verzweiflung
Theater
13.03.2010 Dagmar Ullmann-Bautz

Mit der Uraufführung des Stückes „Der Abend nach dem Begräbnis der besten Freundin“ von Marlene Streeruwitz startete das Theater Kosmos in die diesjährige Spielsaison. Marlene Streeruwitz, 1950 in Baden bei Wien geboren, ist eine der bedeutendsten und politisch engagiertesten Gegenwartsautorinnen im deutschsprachigen Raum - ihre Stücke wurden und werden auf allen großen und namhaften Bühnen gespielt.

zum Artikel >
Unspektakulär schön
Heinz Weixelbraun überzeugt als Franz Woyzeck
Theater
12.03.2010 Dagmar Ullmann-Bautz

So einfach lässt sich der gestrige Abend im Vorarlberger Landestheater beschreiben. Der Abend, an dem die Premiere von Georg Büchners „Franz Woyzeck“ gefeiert wurde.

zum Artikel >
Wehe, wenn sie losgelassen – "Unser Häuptling" gut gespielt, aber wenig Substanz
Cencig, Köndgen und Futterknecht bei esoterischen Atemübungen
Theater
28.02.2010 Dagmar Ullmann-Bautz

Wenn’s um Schuhe geht, kennt frau kein Pardon, und wenn es um den eigenen Mann geht, erst recht nicht. Dann gerät die Wahl der Mittel zur Nebensache – Schuhe mutieren zu Wurfgeschossen, mit Händen und Füßen wird geschlagen und nachgetreten, an Haaren und Körperteilen gezerrt und gezogen und zu aufpeitschenden Trommelrhythmen gekreischt und getönt.

zum Artikel >
Yo Mann, was geht? Shakespeare!
Homosexualität aus dem Blickwinkel eines Shakespeare-Klassikers:Jan Nikolaus Cerha als Romeo und Matthias Britschgi als Julian
Theater
01.02.2010 Dagmar Ullmann-Bautz

Derzeit fegt ein für ein junges Publikum arrangierter Shakespeare – „Romeo und Julia(n)“ – über die Bühne des Vorarlberger Landestheaters. Nichts, aber auch gar nichts klammerte Regisseurin Nina C. Gabriel aus, um das Stück mit jugendlichem Zeitgeist anzureichern.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)