Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Musik / Konzert

Faszinierend verwoben mit schillernden Details - Das Duo „Raw Materials“ mit Vijay Iyer und Rudresh Mahanthappa spielte atemberaubend gut
Duo "Raw Materials" bot ein aufregendes Konzert
Musik / Konzert
06.03.2010 Silvia Thurner

Im Rahmen der Reihe „Jazz&“ am Dornbirner Spielboden begeisterten Vijay Iyer am Klavier und Rudresh Mahanthappa am Altsaxophon als Duo „Raw Materials“. Nomen est omen formten sie ihre musikalischen Ideen individuell und auf eine abenteuerliche Art neu. Beide Musiker erregten die Aufmerksamkeit, allerdings zog mich Vijay Iyer durch seine perkussive Anschlagskultur und spannende Klanggebung sowie sein vielschichtiges Spiel am Klavier besonders in seinen Bann.

zum Artikel >
Ungewöhnliche Aktionen gehen schnell vorbei, aber sie hinterlassen Spuren. „Tribute to Peter Herbert“ war ein herausragendes Ereignis und ein großer Erfolg für alle Beteiligten
"Cech-Heginger-Herbert" sind ein Trio der Superlative
Musik / Konzert
02.03.2010 Silvia Thurner

Zum Abschluss der Bludenzer Jazztage 2010, die Peter Herbert gewidmet waren, fanden sich viele Fans in der Remise ein. Dort war abermals zu erleben, wie vielseitig sich dieser Musiker im Laufe seiner Karriere entwickelt hat. Den Höhepunkt des Abends stellte ein Konzert mit dem Trio „Cech-Heginger-Herbert“ dar. Mit einem neu gestalteten Liederzyklus schuf der Kontrabassist eine „Hommage to Joni Mitchell“. Seine Art der Begegnung mit der Singer-Songwriterin begeisterte viele. Der neue Film von Gerhard Klocker „Peter Herbert - A Portrait in Motion“ ist radikal reduziert. Dadurch eröffnet er viel Raum für Interpretation, im positiven wie im negativen Sinn.

zum Artikel >
Poetisch - archaisch - amüsant. Das „Collegium Instrumentale“ unter Guntram Simma hinterließ im Dornbirner Kulturhaus einen nachhaltigen Eindruck
Das "Collegium Instrumentale" unter Guntram Simma bot gute Unterhaltung
Musik / Konzert
28.02.2010 Silvia Thurner

Vor zwei Jahren formierte Guntram Simma das „Collegium Instrumentale“ neu. Es ist erstaunlich und bewundernswert, was das Orchester unter seinem Chef zu leisten vermag. Als Solist war Roland Krüger eingeladen, der schon vor Jahren mit dem Jugendsinfonieorchester Dornbirn zusammen musiziert hat. Mit seiner Interpretation des Schumann-Klavierkonzertes begeisterte er das Publikum. Bemerkenswert ist auch Guntram Simmas Zugang zur zeitgenössischen Musik. Völlig unverkrampft und selbstverständlich führt er neueste Musik auf. Diesmal wurden die ZuhöerInnen mit Walter Kirchmairs“ Konzert für Orchester“ bestens unterhalten.

zum Artikel >
Der erste Abend des "Tribute to Peter Herbert" zeigte ein Panorama der Vielseitigkeit des Kontrabassisten
Bludenzer Jazztage 2010 zum Geburtstag von Peter Herbert
Musik / Konzert
28.02.2010 Silvia Thurner

Die Bludenzer Jazztage 2010 stehen ganz im Zeichen von Peter Herbert, der mangels des 29. Februars, am 1. März gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Wolfgang seinen 50. Geburtstag feiert. An drei Abenden ist der Kontrabassist als Lehrer, Musiker, Improvisator und Komponist zu erleben. Die Eröffnung des Festivals, das die Bludenz Kultur GmbH gemeinsam mit der Bregenzer Kulturabteilung veranstaltet, fand im Seefoyer des Festspielhauses in Bregenz statt, wo im schönen Ambiente ein außergewöhnliches Konzert geboten wurde. StudentInnen des Landeskonservatoriums präsentierten die Musik eines Workshops mit Peter Herbert und Musiker des Jazzorchesters Vorarlberg spielten die Uraufführung von „Skinny legs. Überdies wurde Gerhard Klockers „portrait in music“ gezeigt.

zum Artikel >
Vier liebenswerte Chaoten und eine Kommissarin - „Die Schurken“ haben das Wesen des Musizierens mit Lust und Freude erfahrbar gemacht
Kommissarin Flunke kam den Schurken zu Hilfe
Musik / Konzert
10.02.2010 Silvia Thurner

Zum traditionellen Familienkonzert im Fasching waren diesmal „Die Schurken“ nach Schwarzach in den Hofsteigersaal geladen. Die vier Gauner Al Arrabiata, Mozzarella, Romero Calzone und Diavolo setzten den Lachmuskeln der zahlreichen anwesenden Kinder und Erwachsenen ordentlich zu. Auf der Suche nach den verlorenen Melodien, einem gemeinsamen Atem und einem passenden Rhythmus hatten sie Hilfe von Seiten der Kommissarin Flunke dringend nötig, denn ohne ihre ausgeklügelten Tipps wäre das bevorstehende Konzert so wohl nicht zustande gekommen.

zum Artikel >
Die Freiheit innerhalb der abgesteckten Grenzen ausgeformt - David Helbock und sein neues Trio „Random|Controll“
Random|Control ist das neue Trio rund um den Pianisten und Komponisten David Helbock
Musik / Konzert
07.02.2010 Silvia Thurner

„Random|Controll“ nennen sich David Helbock, Johannes Bär und Andreas Broger in einer neuen Trioformation, die kürzlich im Theater Kosmos in Bregenz zu hören war. Ungewöhnlich ist die Besetzung dieser Band, denn neben dem Pianisten David Helbock spielen seine Partner Holz- und Blechblasinstrumente quer durch alle Tonhöhenregister. Dies bewirkt eine enorme Klangfarbenvielfalt, die die Musik ungewöhnlich facettenreich erklingen lässt.

zum Artikel >
Ein musikalisch flammendes Einstandsfest für die neue CD „Cabaret“ des „Dusa Orchestras“ am Dornbirner Spielboden
Dusa Orchestra feierte und präsentierte die neue CD
Musik / Konzert
24.01.2010 Silvia Thurner

Das fünfjährige Bandjubiläum und die Taufe der neuen CD namens „Cabaret“ feierte das Dusa-Orchestra gebührend und mit zahlreichen Musikerfreunden. Im voll besetzten Spielboden war die Stimmung hervorragend, so übertrug und steigerte sich der Esprit der Musiker zusehends. Ein Fest war zu feiern und alle machten freudig mit. Der Akkordeonist Goran Kovacevic ist die treibende Kraft, doch er stellt seine herausragenden musikalischen Fähigkeiten und auch sein Engagement für das Ensemble nie zur Schau. Diese sympathische Art dankt ihm in Vorarlberg inzwischen eine große Fangemeinde.

zum Artikel >
Leichte Muse und ein Werk, das unter die Haut geht - das SOV präsentierte ein durchzogenes Programm
Das SOV in Kammerorchesterbesetzung
Musik / Konzert
11.01.2010 Silvia Thurner

Im Rahmen des dritten Abonnementkonzertes wandte sich das Symphonieorchester Vorarlberg mit Serenaden von Antonin Dvorak und einem Rondo von Schubert der Unterhaltungsmusik zu. Im Mittelpunkt stand das eindringliche „Concerto funebre“ für Violine und Streicher von Karl Amadeus Hartmann. Benjamin Schmid als Solist und Gérard Korsten am Pult gelang zusammen mit dem Streichorchester eine packende Werkdeutung, die es wert war, sich ins Festspielhaus zu begeben.

zum Artikel >
Den Abschluss der Weihnachtsfeiertage und der Jazz& Reihe 2009 feierten viele mit Alegre Corrêa und dem „Club 906“
Klemens Bittmann, Gerald Preinfalk, Alegre Corrêa und Alune Wade - vier Freigeister in einem Quartett
Musik / Konzert
27.12.2009 Silvia Thurner

Zum Jahresende gastierte der Gitarrist Alegre Corrêa mit dem „Club 906“ am Dornbirner Spielboden. Neben seinen Partnern Gerald Preinfalk an der Klarinette und am Saxofon begeisterte auch der Bassist Alune Wade das Publikum. Als vierten im Bunde begleitete Klemens Bittmann mit der Violine und der Mandola die drei Musiker. Die ZuhörerInnen im voll besetzten Spielboden waren beigeistert von der Spielfreude und vom musikalischen Einfallsreichtum der sympathischen Musiker. Da Weihnachten war, sei der Band ein mitunter oberflächlicher musikalischer Aufputz zugestanden.

zum Artikel >
Auf der musikalischen Straße des Südens - Renaud García-Fons und sein Quartett erwärmten im Rahmen der Reihe „Jazz&“ die Gemüter
Herzerwärmend schöne Musik mit Renaud García-Fons und seinem  "Linea del sur Quartett"
Musik / Konzert
13.12.2009 Silvia Thurner

Renaud García-Fons ist ein gern gesehener Musiker am Dornbirner Spielboden. Nun hat er mit seinem Quartett das neueste Programm „La Línea del Sur“ vorgestellt und viele Welt- und Jazzmusikfans folgten der Einladung. Der Kontrabassist verzauberte das Publikum mit seiner überaus melodischen, aber nie kitschigen Musik, die aus vielen musikalischen Quellen des mediterranen Raumes ihre Inspiration schöpft. An seiner Seite musizierten David Venitucci am Akkordeon, Kiko Ruiz an der Flamencogitarre und der Perkussionist Pascal Rollando.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)