Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

„Mit Herz und Sensibilität“ starteten die 65. Bregenzer Festspiele, respektvoll abgestimmt auf das diesjährige Thema „In der Fremde“
Videobotschaften internationaler Autoren
Gesellschaft
22.07.2010 Dagmar Ullmann-Bautz

Unspektakulär und sehr bedacht ging am Mittwoch vormittag die von Intendant David Pountney gestaltete Eröffnung der diesjährigen Bregenzer Festspiele über die Bühne. Die auf ein hochinteressantes Festspielprogramm hinweisenden musikalischen Anklänge, eingebettet in eindrucksvolle, auch multimedial aufbereitete Bilder, machten neugierig auf das Kommende und gaben den teilweise inhaltlich auch sehr anregenden Ansprachen den Rahmen.

zum Artikel >
Bregenzer Festspiele: Holocaust-Oper „Die Passagierin“ – eine Entdeckung, die unter die Haut geht
Elena Kelessidi als Martha und Michelle Breedt als Lisa
Musik / Konzert
22.07.2010 Fritz Jurmann

Maßgeschneiderter Auftakt zum heurigen Motto der Bregenzer Festspiele, „In der Fremde“. Beklemmender als mit der szenischen Erstaufführung der Holocaust-Oper „Die Passagierin“ von Mieczyslaw Weinberg hätte man dieser Vorgabe nicht gerecht werden können. So sehr, dass dem erlauchten Premierenpublikum mit viel Politprominenz am Mittwoch im Festspielhaus am Ende der dreistündigen Aufführung der Jubel fast im Hals stecken blieb. Uneingeschränkter Respekt gebührt vorab der Festspielleitung für ihren Mut, damit das Werk eines im Westen praktisch unbekannten polnisch-russischen Komponisten jüdischer Abstammung ins künstlerische Zentrum des Festivals gehievt zu haben. Und gleich noch mit einem Programmschwerpunkt in weiteren Konzerten zu garnieren.

zum Artikel >
Protestaktion der IG Kultur Vorarlberg im Rahmen der Festspiel-Eröffnung
Vorarlberger Kulturveranstalter protestierten im Rahmen der Festspiel-Eröffnung
Gesellschaft
21.07.2010 Peter Füssl

"Freie Kulturarbeit um 5 Prozent gekürzt - Guten Appetit!" war auf dem Transparent zu lesen, das Vorarlberger Kulturschaffende heute um 12 Uhr an der Tribüne der Seebühne enthüllten - just in jenem Augenblick, als die Festgäste der Eröffnung der Bregenzer Festspiele zum Buffet schritten.

zum Artikel >
Metropole Orkest/John Scofield/Vince Mendoza: 54
CD-Tipp
20.07.2010 Peter Füssl

John Scofield ist stets für Überraschungen gut. Eben erst widmete er sich auf „Piety Street“ dem Gospel und Soul, und nun lässt er eine Auswahl seiner besten Songs vom 54-köpfigen holländischen Metropole Orkest interpretieren.

zum Artikel >
Spielen, was und soviel das Herz begehrt - die Kids des Pforte-Streichorchestercamps versetzten alle in Staunen
Das "Pforte Streichorchester-Camp" war ein Ereignis für alle Beteiligten
Musik / Konzert
18.07.2010 Silvia Thurner

Schon im vergangenen Jahr hinterließ das Abschlusskonzert des Pforte-Streichorchestercamps unter der Leitung von Alexandra Ruth Rappitsch einen nachhaltigen Eindruck. Gespannt versammelten sich zur Generalprobe im Ritter-von-Bergmannsaal in Hittisau zahlreiche Familien und KonzertbesucherInnen. Dargeboten wurden Werke, unter anderem von Vivaldi, Rossini, Mozart und Haydn, die in nur einer Woche einstudiert worden sind. Vor allem der satte und ausgewogene Gesamtklang und die Gestaltungskraft beeindruckten bei den Darbietungen der hochmotivierten jungen MusikerInnen.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (19.7. - 25.7. 2010)
Die Schachspielerin  © Filmladen Filmverleih (Foto - Patrick Glaise)
Film / Kino
18.07.2010 Walter Gasperi

zum Artikel >
Ein einziger superlanger, hypnotisierender und echt geiler Song – Everlast im Conrad Sohm
Everlast begeisterte mit seinen "Greatest Hits" im Conrad Sohm
Musik / Konzert
16.07.2010 Peter Füssl

Erik Schrody alias Everlast aka Whitey Ford hat alles richtig gemacht bei seinem Gig im Conrad Sohm. Was kann auch schon groß schief gehen, wenn man ein Konzert mit Songs wie „Today (Watch Me Shine)“, „Blinded By The Sun“ oder „Love For Real“ startet. Seine gloriose „House Of Pain“-Vergangenheit ließ er ruhen und seinen aktuelles Projekt auf dem HipHop-Sektor mit der Allstar-Band „La Coka Nostra“ ebenfalls. Stattdessen brillierte Everlast mit den „Greatest Hits“ seiner vier Soloalben.

zum Artikel >
Karen Elson: The Ghost Who Walks
CD-Tipp
13.07.2010 Peter Füssl

Kann jemand, der für die renommiertesten Modehäuser über den Laufsteg trippelt, auch als ernst zu nehmende Singersongwriterin durchgehen? Und kann frau sich musikalisch selbstverwirklichen, wenn ihr Produzent und Ehemann kein Geringerer ist als White Stripes-Raconteurs-Dead Weather-Zampano Jack White? Ja, klar, wenn sie Karen Elson heißt.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (12.7. - 18.7. 2010)
Pandora´s Box
Film / Kino
11.07.2010 Walter Gasperi

zum Artikel >
Wenig belebte, aber vielfältige und niveauvolle Szene der Neuen Musik in Vorarlberg - das „ensemble plus“ gewährte Einblicke, die leider viel zu selten stattfinden
Das "ensemble plus" präsentierte neue Werke aus Vorarlberg auf hohem Niveau
Musik / Konzert
06.07.2010 Silvia Thurner

Ein Konzert mit Werken von ausschließlich Vorarlberger Komponisten spielte das Ensemble Plus im „Kleinen Haus“ des Bregenzer Kornmarkttheaters. Der musikalische Gesamteindruck des aufschlussreichen Abends war sehr positiv. Die individuellsten Werkideen kamen von Gerald Futscher und Gerold Amann. Andere Wirkzusammenhänge erkundeten Georg Furxer und Lucas Dietrich und ein musikalisch ausbalanciertes Werk offerierte Peter Engl.

zum Artikel >
Artikelaktionen