Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

N.A.S.A.: The Spirit of Apollo
CD-Tipp
17.05.2009 Peter Füssl

N.A.S.A. ist das Kürzel für North America South America, denn die beiden Protagonisten stammen aus Los Angeles (Produzent Sam Spiegel) und Brasilien (DJ Zegon) und möchten die beiden politisch auseinanderdividierten Kontinentalhälften wenigstens musikalisch wieder zusammenbringen.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (18. - 24.5.2009)
Der weisse Rausch
Film / Kino
12.05.2009 Walter Gasperi

zum Artikel >
Musik über Leben und Tod
Beijing Symphony Orchestra
Musik / Konzert
11.05.2009 Silvia Thurner

Im Rahmen der Bregenzer Meisterkonzerte gastierte das „Beijing Symphony Orchestra“ in Bregenz. Das Orchester aus China präsentierte unter anderem das neueste Werk von Guo Wenjing. Die aussagekräftige Komposition „The Rite of Mountains“, ein Konzert für Perkussion und Orchester, wurde dem Perkussionisten Li Biao auf den Leib geschrieben. Dieser faszinierte das Publikum mit seiner Werkdeutung, der überragenden Meisterschaft an der Marimba und den Perkussionsinstrumenten sowie seinem sympathischen Auftreten. Das Konzert war vor allem auch deshalb ein beeindruckendes Erlebnis, weil das erst vor wenigen Monaten entstandene Auftragswerk von Guo Wenjing als Höhepunkt des Abends gefeiert wurde - und dies neben berühmten Werken von P.I. Tschaikowsky und M. Mussorgsky.

zum Artikel >
Anna, Otto und Guntram im Clowncerto
Anna und Otto spielen mit
Musik / Konzert
11.05.2009 Silvia Thurner

Guntram Simma ist seit Jahrzehnten ein Pionier in Sachen Musikvermittlung. Dieses Schlagwort ist seit einiger Zeit ein Lieblingsthema derer, die junge Leute in den Konzertsaal bringen und sie für die klassische Musik begeistern wollen. Nicht selten erhalten die jungen KonzertbesucherInnen jedoch eine musikalische Wissensvermittlung, anstatt eines unmittelbar wirkenden musikalischen Erlebnisses. Kürzlich trat Guntram Simma mit dem Jugendsinfonieorchester sowie der Clownfrau Tanja Simma und dem Clown Georg Wacks auf die Bühne des Dornbirner Kulturhauses. Viele sind gekommen, und alle waren begeistert.

zum Artikel >
Neko Case: Middle Cyclone
CD-Tipp
08.05.2009 Peter Füssl

Auf dem CD-Cover präsentiert sich die 38-jährige kanadische Sängerin Neko Case als streitbare, mit einem Schwert bewaffnete Amazone, die auf der Kühlerhaube eines alten Straßenkreuzers stehend im Minirock mit wehendem roten Haaren auf Kreuzzug geht.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (11.5. - 17.5.)
7915 km
Film / Kino
05.05.2009 Walter Gasperi

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (4. - 10.5.2009)
Universalove
Film / Kino
01.05.2009 Walter Gasperi

zum Artikel >
Die Innen- und Außensicht der Dinge
Albrecht Mayer bei "DornbirnKlassik"
Musik / Konzert
01.05.2009 Silvia Thurner

Das vierte Abonnementkonzert von „DornbirnKlassik“ war ein besonderes Ereignis, weil in diesem Rahmen das neueste Werk von Georg Friedrich Haas zur Uraufführung gelangte. Das Münchener Kammerorchester unter der Leitung von Alexander Liebreich spielte das Auftragswerk „Unheimat“ konzentriert und brachte die vielgestaltige musikalische Ausdruckskraft des G.F. Haas gut zur Geltung, zumal die programmatische Grundidee unmittelbar erlebbar gemacht wurde. Der Oboist Albrecht Mayer genießt Weltruhm und diesem wurde er mit Richard Strauss’ Oboenkonzert mehr als gerecht. Während die erste Konzerthälfte begeisterte, enttäuschte die zweite die Erwartungen, besonders im Hinblick auf die Uraufführung von „Sein und Meinen“ des Schweizer Komponisten Roland Moser.

zum Artikel >
Stehende Ovationen für Sophie Hunger
Sophie Hunger - ihre Songs sind Rohdiamanten
Musik / Konzert
29.04.2009 Peter Füssl

Mit zwanzigminütiger Verspätung betritt sie sichtlich nervös die Bühne und intoniert den ersten Song. Sophie Hunger, 1983 in Bern geboren, wird dank ihrer neuesten, beim Major-Label Universal erschienenen CD „Monday’s Ghost“ zu den Toptalenten in der derzeit so angesagten Branche der jungen Singer-Songwriterinnen gezählt. Zurecht, wie sich zeigte, denn eine Stunde später forderte das Publikum mit frenetischem Applaus vier Zugaben.

zum Artikel >
Anna Ternheim: Leaving on a mayday
CD-Tipp
29.04.2009 Peter Füssl

Ein pumpender Disco-Bass und melodramatische Streicher machen gleich mit den ersten Takten dieser wunderbaren CD klar, dass es sich hier um tanzbare Traurigkeit handelt.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)