Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Was zur Zeit der Entstehung nicht gehört werden durfte, will heute gehört werden - Das „New Helsinki Quartet“ gestaltete einen höchst bemerkenswerten Abend im Rahmen des Feldkrich Festivals
Das "New Helsinki Quartet" faszinierte mit bis ins Detail belebten Tonqualitäten
Musik / Konzert
05.06.2010 Silvia Thurner

Das „New Helsinki Quartet“ musizierte Werke von Sofia Gubaidulina, Alfred Schnittke und Dimitri Schostakowitsch. Die schwierigen raumakustischen Verhältnisse im Ratssaal der Stadt Feldkirch trieben den Musikern zwar den Schweiß auf die Stirn, aber den packenden Werkdeutungen taten sie keinen Abbruch. Ebenso spannend war das anschließende Podiumsgespräch zum Leben der KünstlerInnen in totalitären Regimes mit der russischen Musikwissenschaftlerin und Sopranistin Svetlana Savenko, Anselm Hartmann und Laura Berman.

zum Artikel >
Christian Scott: Yesterday You Said Tomorrow
CD-Tipp
31.05.2010 Peter Füssl

Der 27-jährige, aus New Orleans stammende Trompeter Christian Scott zählt zu den absoluten Überfliegern der Jazz-Szene – kaum ein Rezensent, der nicht in den höchsten Tönen schwärmt, wenn man mal von den Jazzreaktionären in einigen traditionellen Blättern absieht. Und in der Tat scheint Scott so ziemlich in allen Belangen auf der Höhe der Zeit zu sein. Er ist offen für eine Vielzahl an Einflüssen, ist mit allen Jazzwassern gewaschen (er stand schon als 16-jähriger mit seinem Onkel Donald Harrison auf der Bühne, der aus dem Art Blakey-Lager kommt, und hat mittlerweile das Berklee College of Music in Boston absolviert), ging aber auch schon mit Prince ins Studio und mit dem Rapper Mos Def auf die Bühne.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (31.5. - 6.6. 2010)
Luminawa
Film / Kino
30.05.2010 Walter Gasperi

zum Artikel >
Im Einklang miteinander - Anna Magdalena Kokits am Klavier und Alexander Gebert am Violoncello spielten atemberaubende Werkdeutungen
Alexander Gebert und Anna Magdalena Kokits musizierten mit viel Einfühlungsvermögen
Musik / Konzert
28.05.2010 Silvia Thurner

Mitten im Alltag wurden in der Bludenzer Remise „Junge Talente in den Blickpunkt“ gestellt und ein Kammermusikabend der Extraklasse geboten. Der Cellist Alexander Gebert und die Pianistin Anna Magdalena Kokits interpretierten Kompositionen von Beethoven, Schumann und Brahms. Im Mittelpunkt stand das ihnen gewidmete, neue Werk „The Garden of Desires“ von Richard Dünser. Das Duo bescherte dem Publikum ein außergewöhnlich dichtes Konzerterlebnis, denn die beiden Musiker spielten aufregend schön und gut aufeinander abgestimmt.

zum Artikel >
Alkohol, Tabletten und purer Egoismus
Oh Trautes Heim – Vater (Schmieder), Mutter (Rapsch), Tochter (Wäscher) und Sohn (Meile)
Theater
28.05.2010 Dagmar Ullmann-Bautz

Kindesmissbrauch in seiner abscheulichsten Art wurde gestern am Vorarlberger Landestheater mit dem Stück „That Face – Szenen einer Familie“ aufs eindrücklichste vorgeführt. Das Erstlingswerk der blutjungen englischen Autorin Polly Stenham (geb. 1987) sorgte international für Furore.

zum Artikel >
Keith Jarrett/Charlie Haden: Jasmine
CD-Tipp
27.05.2010 Peter Füssl

Die gemeinsame Geschichte dieser beiden Ausnahmemusiker begann im Jahr 1968, als der Pianist Keith Jarrett mit dem Kontrabassisten Charlie Haden und Paul Motian an den Drums sein erstes eigenes Trio gründete, das später dann durch den Saxophonisten Dewey Redman zum Quartett erweitert wurde. Bis 1976 spielte Jarrett mit diesen Musikern einige epochale Platten ein, ehe er mit Gary Peacock und Jack DeJohnette sein nächstes großes Trio gründete.

zum Artikel >
2x2 Karten für Tanz ist Festival-Premiere zu gewinnen
Tanz
26.05.2010 Peter Füssl

Die schweizerisch-französische Compagnie 7273 von Laurence Yadi und Nicolas Cantillon gehört zu den innovativsten Kompagnien des zeitgenössischen Tanzes. Immer wieder gelingt es Ihnen, Zuschauer und Kritik gleichermaßen mit ihrer radikalen Kreativität, ihrem Witz und Charme zu verblüffen.

zum Artikel >
Frauenbilder, Männerphantasien
Hanno Dreher als Schwänzler im Netz der Frauen  © Frederike Aiello
Theater
24.05.2010 Walter Gasperi

Mit lang anhaltendem Applaus wurde die Uraufführung von „Kleine Riesen Gletscherspalten“ im Seezentrum Hard gefeiert. Regisseurin Dagmar Ullmann-Bautz, die das Stück auch selbst geschrieben hat, rechnet bei dieser 18. Produktion des Anarttheaters in lockerer Szenenfolge sehr witzig sowohl mit Frauenbildern als auch mit Männerphantasien ab.

zum Artikel >
Noch lange nicht "ausgefuxt" - Concerto Stella Matutina präsentierte Werke des Barockkomponisten Johann Joseph Fux und weckte die Lust auf mehr
Das Concerto Stella Matutina und ein Vokalensemble boten ein abwechslungsreiches Konzert auf hohem Niveau
Musik / Konzert
23.05.2010 Silvia Thurner

Beim zweiten Abonnementkonzert des Concerto Stella Matutina stand der Komponist Johann Joseph Fux im Mittelpunkt. Der 350. Geburtstag des berühmten Komponisten und Musiktheoretikers wurde mit einem gut konzipierten Programm gefeiert. An der Seite das Barockensembles in der Götzner Kulturbühne „AmBach“ sang das Vokalquartett Maria Erlacher, Markus Forster, Wilfried Rogl und Matthias Helm. Die geerdete Musizierart auf historischen Instrumenten und Naturtrompeten kam bei diesem Konzertereignis besonders gut zur Geltung.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (24.5. - 30.5. 2010)
The Sound of Insects
Film / Kino
23.05.2010 Walter Gasperi

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)