Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Aktuell in den Filmclubs (10.5. - 16.5. 2010)
Full Metal Village
Film / Kino
09.05.2010 Walter Gasperi

zum Artikel >
Anregung durch den klingenden Namen BACH - Bruno Oberhammer interpretierte Werke von Andergassen, Sonderegger und Schumann
Bruno Oberhammer, Günther Andergassen und Helmut Sonderegger setzten sich mit Bach auseinander
Musik / Konzert
07.05.2010 Silvia Thurner

Im Rahmen des 22. Internationalen Bodenseefestivals 2010 stellte Bruno Oberhammer eine Hommage à Bach zusammen. An der Orgel am Landeskonservatorium in Feldkirch interpretierte er Werke von Günther Andergassen, Helmut Sonderegger und Robert Schumann. Sehr unterschiedlich waren ihre kompositorischen Zugänge zum berühmten BACH-Motiv. Befremden löste der geringe Publikumszuspruch aus. Nur wenige StudentInnen des Landeskonservatoriums interessierten sich für die Werke und Interpretationen des ehemaligen Direktors Andergassen sowie des Dozenten Helmut Sonderegger und des Professors Bruno Oberhammer.

zum Artikel >
Johnny Cash: American VI – Ain’t No Grave
CD-Tipp
07.05.2010 Peter Füssl

Die ab 1994 von Rick Rubin mit Johnny Cash produzierten „American Recordings“ verhalfen dem Altstar zu einer unglaublichen Renaissance. Die Nummern V und VI dieser Reihe sowie die 5-CD-Box „Unearthed“ erschienen posthum.

zum Artikel >
Wer schleimt, mobbt und intrigiert, gewinnt!
Tolle Ensembleleistung
Theater
03.05.2010 Dagmar Ullmann-Bautz

Das Auftragswerk des Vorarlberger Landestheaters „Die Anstalt oder ein ORFler in der Unterwelt“ von Franzobel feierte am 30. April seine Uraufführung in Bregenz. Nach zwei öffentlichen Probeaufführungen im ORF-Publikumsstudio war Franzobels Stück „über die allmähliche Verfertigung des Menschen im Betrieb“, schon vor der Premiere im Gespräch. Die Leute mögen es, wenn einer Institution auf die Finger geklopft wird.

zum Artikel >
Tanzkunst voller Witz und Esprit – das Nederlands Dans Theater II brillierte beim Bregenzer Frühling
"Passe-Partout" – enormes Bewegungsrepertoire ...
Tanz
02.05.2010 Peter Füssl

Dass sich das vor mehr als dreißig Jahren als Talenteschmiede des renommierten Nederlands Dans Theaters gegründete Nederlands Dans Theater II auf allerhöchstem Niveau bewegt, ist längst bekannt. Zum Einser-Team gibt’s kaum mehr Unterschiede, vielleicht einmal abgesehen davon, dass sich die Akteure altersmäßig irgendwo zwischen 17 und 23 Jahren bewegen. Beim Bregenzer Frühling sorgten sie mit ihrem dreiteiligen Abendprogramm für ein absolutes Highlight.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (3.5. - 9.5. 2010)
The Hurt Locker - Tödliches Kommando
Film / Kino
02.05.2010 Walter Gasperi

zum Artikel >
Ereignisreiche Spurensuche im Rahmen der "Pforte im Frauenmuseum"
Das epos:quartett und Madeleine Przybyl musizierten im stimmungsvollen Ambiente des Frauenmuseums Hittisau
Musik / Konzert
01.05.2010 Silvia Thurner

"Mozarts Verwandlung" war das Motto des "Pforte"-Kammermusikabends mit dem epos:quartett im Frauenmuseum in Hittisau. In den Mittelpunkt stellten die MusikerInnen das Streichquintett in g-Moll, KV 516, das mit großer poetischer Aussagekraft interpretiert wurde. Das Konzert forderte von den ZuhörerInnen viel Konzentration, wer sich aber darauf einlassen konnte, erlebte intensive und durchdachte Werkdeutungen. Vor allem die Art, in der Mozart vornehmlich seine Themen angelegt hat, wurde in den Werkdeutungen feinsinnig erfahrbar gemacht.

zum Artikel >
Wenn Inspirationsquellen zu Füßen liegen - David Helbock lieferte mit Musikerfreunden ein abwechslungsreiches Konzert auf hohem Niveau
David Helbock präsentierte mit vielen Freunden sein "Personal Realbook"
Musik / Konzert
01.05.2010 Silvia Thurner

Für das Jahr 2009 hatte sich der Pianist und Komponist David Helbock viel vorgenommen: an jedem Tag sollte eine Komposition entstehen. Alle zusammen sind nun im „Personal Realbook“ versammelt, das im Theater Kosmos in Bregenz vorgestellt wurde. Erleben konnte man dabei vor allem die niveauvolle Vielseitigkeit Helbocks sowie die kreative Auseinandersetzung mit musikalischen Denkwelten von Kollegen und Freunden.

zum Artikel >
Terje Rypdal: Crime Scene
CD-Tipp
30.04.2010 Peter Füssl

Der von seinem Mitwirken auf rund drei Dutzend ECM-Produktionen her bestens bekannte Norweger Terje Rypdal zählt zu den renommiertesten Gitarristen Europas, dass er aber auch Symphonien, Opern und Kammermusik komponiert hat, ist zumindest in unseren Breitengraden kaum bekannt. Letztes Jahr wurde er vom Natjazz Festival eingeladen, für die „Bergen Big Band“ zu schreiben, der Konzertmitschnitt liegt nun als „Crime Scene“ vor.

zum Artikel >
Die Leidenschaft des gemeinsamen Musizierens - Orchesterverein Götzis hinterließ einen sympathischen Eindruck
Der "Orchesterverein Götzis" bot ein ambitioniertes Matineeprogramm
Musik / Konzert
26.04.2010 Silvia Thurner

Der traditionsreiche „Orchesterverein Götzis“ lud in die Kulturbühne „AmBach“ zur Matinee, wo ein ausgefallenes Programm mit Werken von Ralph Vaughan-Williams und Gustav Holst gegeben wurde. Umsichtig dirigierte Jürgen Natter die OrchestermusikerInnen, sodass die Stärken des Orchesters gut zur Geltung kamen. Vor allem die Solistinnen Maria Faderny an der Flöte, Sonja Reinthaler-Eberle an der Oboe und Monica Tarcsay an der Violine bereicherten mit ihrer niveauvollen Musizierart das Konzert im voll besetzten Saal.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)