Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Ali Farka Touré & Toumani Diabaté: Ali and Toumani
CD-Tipp
03.04.2010 Peter Füssl

Für ihre erste gemeinsame CD „In the Heart of the Moon“ wurden der legendäre malische Dessert-Blues-Gitarrist Ali Farka Touré und sein Landsmann, Kora-Großmeister Toumani Diabaté 2006 mit dem Grammy ausgezeichnet. Beide konnten damals schon auf eine abwechslungsreiche Karriere zurückblicken, der sie mit dieser Superproduktion sozusagen das Sahnehäubchen aufsetzten. Touré starb noch im selben Jahr an Krebs, sein grandioses Album „Savane“ wurde bereits posthum veröffentlicht.

zum Artikel >
Einstimmung auf die Karwoche und Ostern - in Bildstein erfuhr Pergolesis „Stabat Mater“ eine beeindruckende Deutung
Das "Collegium Instrumentale" und die Frauen des Madrigalchores in Bildsteine
Musik / Konzert
30.03.2010 Silvia Thurner

Am Palmsonntag wendeten sich das „Collegium Instrumentale“, die Sängerinnen Birgit Plankel und Martina Gmeinder sowie die Frauen des Vorarlberger Madrigalchores unter der Leitung von Guntram Simma einem der berühmtesten und wohl am meisten gespielten Sakralwerke zu. Sie interpretierten in der Pfarrkirche Bildstein das „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi. Während das Orchester eher zurückhaltend agierte, hinterließen besonders die Solistinnen und auch der Madrigalchor einen nachhaltigen Eindruck.

zum Artikel >
Gorillaz: Plastic Beach
CD-Tipp
29.03.2010 Peter Füssl

Die von Blur-Mastermind Damon Albarn und dem Zeichner Jamie Hewlett zum virtuellen Leben erweckten Gorillaz geistern nun schon seit 1998 mit großem Erfolg durch das Pop-Business, obwohl sie ursprünglich genau dessen wichtigste Marktmechanismen unterlaufen wollten – etwa die Glorifizierung und/oder Verdammung von zu Idolen mutierten Menschen aus Fleisch und Blut, die man marktschreierisch zu hitliefernden Cash-Cows hochhypen und leergemolken dann wieder entsorgen kann. Da liefern die Gorillaz ihre Phantasiewelten doch lieber gleich selber und lassen sogar bei Livekonzerten Animationsfiguren auftreten.

zum Artikel >
Unkonventionelle Begegnungen bereichern die Szene enorm - das „NewTonArt“ Ensemble traf im KUB auf Videoinstallationen von Candice Breitz
"NewTonArt" Ensemble gab ein unkonventionelles Konzert
Musik / Konzert
28.03.2010 Silvia Thurner

Der Initiative der Musikpädagogen Petra Stump und Heinz-Peter Linshalm ist das Ensemble „NewTonArt“ zu verdanken. Beide unterrichten an der „Tonart-Musikschule Mittleres Rheintal“ Klarinette. Als überaus engagierte Musiker und Pädagogen sind beide mit ihren MusikschülerInnen schon in Erscheinung getreten, unter anderem beim Wettbewerb „prima la musica“ im vergangenen Jahr. Nun musizierte das Ensemble im Rahmen von Candice Breitz’ Ausstellung im Bregenzer KUB und kreierte ein äußerst stimmiges Gesamtkonzept. Dieses Musikschulensemble schaffte es, was die Bregenzer Festspiele seit Jahren im Rahmen der KAZ-Konzerte im Kunsthaus nicht zustande bringen. Das „NewTonArt“ Ensemble bezog das ganze Haus in ihre Programmgestaltung mit ein. Die ungünstige Akustik wurde als Inspiration gebender Input musikalisch mit einbezogen.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (29.3. - 4.4. 2010)
Montags in der Sonne © Filmladen Filmverleih
Film / Kino
28.03.2010 Walter Gasperi

zum Artikel >
Zeebee: Be My Sailor
CD-Tipp
24.03.2010 Peter Füssl

Die in Dornbirn lebende Sängerin und Komponistin Zeebee (mit bürgerlichem Namen Eva Engel) konnte mit ihren Alben „Chemistry“ (2004) und „Priority“ (2006) etwa auf FM4 zumindest Achtungserfolge verbuchen, in den letzten Jahren war sie vorwiegend mit dem Wiener Musikproduzenten Klaus Waldeck und dessen „Ballroom Stories“-Projekt unterwegs.

zum Artikel >
Neue Werke zum Jubiläum - Bruno Oberhammer und Kurt Sternik hinterließen bei den Bludescher Orgelkonzerten gemischte Gefühle
Bruno Oberhammer, Murat Üstün, Kurt Sternik und Thomas Thurnher beim Jubiläumskonzert in Bludesch
Musik / Konzert
24.03.2010 Silvia Thurner

Beim ersten Konzert im Jubiläumsjahr der „Bludescher Orgelkonzerte“, die heuer zum vierzigsten Mal stattfinden, waren drei Werke von Vorarlberger Komponisten zu hören. Bruno Oberhammer hatte Kompositionsaufträge an Thomas Thurnher und Murat Üstün erteilt und die für Sprechstimme und Orgel konzipierten Werke zur Uraufführung gebracht. Darüber hinaus spielte er auch die Eigenkomposition „Passio“. Die Programmgestaltung mit Kurt Sternik als Sprecher und Bruno Oberhammer an der Orgel war spannend und bot interessante Querverweise. Allerdings wurden einige Werkdeutungen zu emotionslos in den Raum gestellt.

zum Artikel >
Galactic: ya-ka-may
CD-Tipp
22.03.2010 Peter Füssl

„Not your father’s New Orleans record!“ steht – als Warnung? als Kaufanreiz? – auf dem Cover von „ya-ka-may“, dem neuesten Produkt des Quintetts Galactic, das mit kleineren Besetzungsänderungen schon seit 1994 mit einigem Erfolg versucht, den New Orleans-Sound zu entstauben.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (22.3. - 28.3. 2010)
Schreie ohne Namen - Ein Film zur NS-"Euthanasie"
Film / Kino
21.03.2010 Walter Gasperi

zum Artikel >
Das „Brodsky Quartet“ bot höchste musikalische Qualität bei „DornbirnKlassik“
"Brodsky Quartet", Piers Lane, Klavier und Leon Bosch, Kontrabass fanden viel Zustimmung
Musik / Konzert
18.03.2010 Silvia Thurner

Im Rahmen des 3. Abonnementkonzertes von „DornbirnKlassik“ gastierte das „Brodsky Quartet“ im Kulturhaus. Den Höhepunkt erreichte der spannende Kammermusikabend gleich zu Beginn mit der Werkdeutung von Schostakowitschs Streichquartett Nr. 4. Aber auch Robert Schumanns Klavierquintett, op. 44 und das Klaviersextett Opus 110 von Felix Mendelssohn-Bartholdy boten musikalische Unterhaltung auf allerhöchstem Niveau.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)