Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

In eigener Sache: Ab jetzt Schlossgasse 4!
Seit 20.7.2020 sind wir in der Schlossgasse 4 (links) anzutreffen; rechts im Bild, auf derselben Straßenseite: das wunderschöne alte Haus der Familie Füßl, 30 Jahre lang Sitz der „KULTUR“.
Aktuell
22.07.2020 Manuela Schwaerzler

Üblicherweise ist der Juli ein ruhiger Monat im „KULTUR“-Büro. Die Arbeit am nächsten Heft, der September-Ausgabe, beginnt erst Anfang August so richtig, es gibt also wenig zu tun, auch weil sich viele Kulturveranstalter in die Sommerpause verabschieden; das ist die Zeit, in der auch das Redaktionsteam der „KULTUR“ (Peter Füßl, Pauline Lesjak, Christina Porod und meine Wenigkeit) sich ein wenig Urlaub gönnt. Wie gesagt: üblicherweise.

zum Artikel >
Schubert im Gewand der Folk music – die „Erlkings“ wurden bei der Schubertiade von den meisten Zuhörenden stürmisch gefeiert
Bryan Benner und die "Erlkings" transferierten Schubertlieder in die Popmusik und ernteten damit bei der Schubertiade Hohenems stürmischen Applaus. (Foto: Schubertiade)
Musik / Konzert
21.07.2020 Silvia Thurner

Bryan Benner ist ein viel beachteter Singer-Songwriter mit einer großen Liebe zum romantischen Lied. Mit seiner Band, den „Erlkings“, mischt der aus den USA stammende Bariton in Wien die Szene auf. Nun präsentierten die Musiker im Markus-Sittikus-Saal ihre ganz eigenen Interpretationen bekannter Schubertlieder. Das Publikum ging begeistert mit und feierte Bryan Benner, der auch als hervorragender Conférencier gute Unterhaltung bot. Doch trotz der ehrlich nachempfundenen Begeisterung für Schubert‘sche Gesänge, hinterließen die „Erlkings“ auch einen widersprüchlichen Eindruck, denn manche Werkdeutungen kamen als gar zu oberflächlicher Klamauk daher.

zum Artikel >
Mit Liedern eindrückliche Welt(sichten) eröffnen – Konstantin Krimmel und Daniel Heide gaben einen faszinierenden Liederabend mit Schillervertonungen von Franz Schubert
Der Bariton Konstantin Krimmel und Daniel Heide am Klavier wurden bei der Schubertiade herzlich gefeiert. (Foto: Schubertiade)
Musik / Konzert
18.07.2020 Silvia Thurner

Das mit Spannung erwartete Debüt des Baritons Konstantin Krimmel bei der Schubertiade Hohenems war ein eindrückliches Erlebnis für die Zuhörenden und ein großer Erfolg für den aus Ulm stammenden Sänger. Mit einer differenzierten Gesangskunst formte er die melodischen Linien und deutete die Liedinhalte emphatisch aus. Einen wesentlichen Anteil an den spannenden Darbietungen hatte Daniel Heide am Klavier. Er begleitete nicht nur, sondern stellte den psychologisch ausdeutenden Unterbau der Kompositionen mit viel Gespür für das Wesen der Lieder dar.

zum Artikel >
Die Wahrheit in der Musik ausdrücken – frenetischer Jubel für Kian Soltani und Aaron Pilsan bei der Schubertiade Hohenems
Kian Soltani und Aaron Pilsan musizierten an zwei Abenden bei der Schubiertiade Hohenems und lösten mit ihren faszinierenden Werkdeutungen Jubelstimmung aus. (Foto: Schubertiade)
Musik / Konzert
17.07.2020 Silvia Thurner

Mit einem sympathischen Lachen betraten der Pianist Aaron Pilsan und der Cellist Kian Soltani die Bühne im Markus-Sittikus-Saal in Hohenems und hatten das freudvoll wartende Publikum bereits nach den ersten Tönen des fröhlich aufsteigenden Eingangsthemas aus Strawinskis „Suite Italienne“ auf ihrer Seite. So vielschichtig in der Programmgestaltung und so feinsinnig in der musikalischen Ausdeutung, getragen von einem gemeinsamen musikalischen Atem, gab es bislang auch Beethovens Cellosonate op. 102/2, die Klaviersonate op. 40 von Dmitri Schostakowitsch und Piazzolla „Le Grand Tango“ hierzulande selten zu hören.

zum Artikel >
Unhinged - Außer Kontrolle
Crowe als Psychopath, SUV-Fahrer und Mann, der andere noch leiden lässt, bevor er selbst abtritt.
Film / Kino
17.07.2020 Gunnar Landsgesell

Ein psychopathischer Wutbürger (Cameron Crowe) verfolgt eine junge Mutter (Caren Pistorius) ohne besonderen Grund. Eine Nervenschlacht, holprig inszeniert mit den üblichen Mitteln von Thrillern und garniert mit einigen Härteeinlagen.

zum Artikel >
Wible, Mändle, Schwarzoberger, Lochar, Nudlar, Säckler, Blausar … Tone Finks Heimspiel in Schwarzenberg
Tone Fink: Aufstand der Tiere (Prozession in Schwarzenberg) (Foto: Karlheinz Pichler)
Ausstellung
16.07.2020 Karlheinz Pichler

Hockthrone, Sitzmänner im Buddha-Look, eine zehn Meter lange Panoramazeichnung, Texturen und viel Tierisches zeigt Tone Fink derzeit unter dem Titel „Gefinkelter Oxo Ton(e)spuren“ in und um den Gasthof Ochsen in Schwarzenberg. Die Gemeinde mit dem Postkarten-Dorfkern lädt ihren berühmten Sohn anlässlich ihres 750. Geburtstages zu einem großen Heimspiel.

zum Artikel >
RHEINDORF – Ein theatraler Spaziergang
Theater
16.07.2020 Peter Niedermair

Eine Produktion von walktanztheater.com in Kooperation mit der Marktgemeinde Lustenau / W*ORT Lustenau / Culture Factor Y / 2020 feierte Premiere am letzten Dienstagabend. Das Stück ist großes Theater. Ernst und heiter, inhaltlich in die Tiefe schürfend, radikal offen, sehr kritisch, eine gut strukturierte dramatische Konstruktion und sachlich klare bis berührend poetische Textierung in den monologischen und dialogischen Teilen, soziographisch gut recherchiert, umfassende Themenvielfalt, nicht beschönigend, das Fremde (im Sinn von L. Irigaray und H. Arendt) respektierend und integrierend, offen, witzig, lässig, stilsichere Regie, ausgefallene verzaubernde Kostümierungen, coole Musik von der türkischen Combo, schauspielerisch und sprachlich überzeugend, einzigartig, zart und poetisch. Eine Liebeserklärung ans Rheindorf.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (17.7. - 23.7. 2020)
The Lodger - Der Mieter
Film / Kino
16.07.2020 Walter Gasperi

Sommerzeit ist Open-Air-Zeit: Nicht nur beim Gasthof Jöslar in Andelsbuch wird dabei mit Alfred Hitchcocks "The Lodger – Der Mieter" ein Meisterwerk des Stummfilms gezeigt, sondern auch das KUB Open-Air in Bregenz startet mit Charlie Chaplins "City Lights" mit einem zeitlosen stummen Klassiker.

zum Artikel >
Marcin Wasilewski Trio & Joe Lovano: Arctic Riff
CD-Tipp
15.07.2020 Peter Füssl

Obwohl sie erst Mitte vierzig sind, spielen Pianist Marcin Wasilewski, Kontrabassist Slawomir Kurkiewicz und Drummer Michal Miskiewicz schon seit 27 Jahren im selben Trio, das um die Jahrtausendwende dank ihres Engagements beim legendären Tomasz Stanko und damit verbunden beim ECM-Label einen enormen Popularitätsschub erlebte. Mittlerweile haben sie ein Dutzend Alben veröffentlicht, die Hälfte davon bei den Münchnern, aber so etwas wie Routine oder künstlerisches Sicherheitsdenken liegt den drei Polen völlig fern. Vielmehr scheinen sie jedes Album mit ungebrochenem Elan und unerschöpflicher Experimentierlust anzugehen und sich gerne auch einmal passende Partner für ihre musikalischen Abenteuer zu holen. Mit dem kraftvoll-expressiven Tenorsaxophonisten Joe Lovano haben sie einen absoluten Glücksgriff getan, denn der Amerikaner verfügt wie die Polen über ein enorm breites stilistisches Spektrum, kann sich genüsslich an wunderschönen Melodien delektieren, fintenreich mit Ecken und Kanten Versehenem musikalische Brillanz verleihen und in spontanen Improvisationen einen höchst einfallsreichen und wendigen Kommunikationspartner abgeben.

zum Artikel >
Köhlmeier, Lang und Dornig auf „onepage“ - Es war einmal
Kurt Dornig und Michael Köhlmeier beim Signieren eines Teils der Edition
Literatur
13.07.2020 Ingrid Bertel

Ausgabe 22 der bibliophilen Edition „onepage“ präsentiert ein Märchen von Michael Köhlmeier und ein Gedicht von Maximilian Lang in einer hinreißenden grafischen Gestaltung von Kurt Dornig. Nein, einen Stil wolle er nicht haben, sagt der Buchgestalter Kurt Dornig. Wenn er sich dabei ertappe, einen Stil zu haben, höre er auf. Kurt Dornig präsentiert nicht sich selbst; er lässt sich auf Texte ein. Die setzt er für so edle Editionen wie „Die andere Bibliothek“ oder den traditionsreichen Kinderbuchverlag NordSüd ins Bild. Er definiert das Erscheinungsbild von Kunstkatalogen, Sachbüchern, Romanen, Essays. „onepage“ aber, erzählt Kurt Dornig, war eine besondere Herausforderung.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)