Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

KULTUR-Jobbörse für offene Stellen im Kulturbereich rund um den Bodensee
ANZEIGE
15.10.2019 Manuela Schwaerzler

Sie bietet allen kulturinteressierten Jobsuchenden einen Überblick über Stellenangebote in Vorarlberg, Liechtenstein, Süddeutschland und der Ostschweiz und hilft allen Kulturinstitutionen in dieser Region, engagierte MitarbeiterInnen zu finden.

zum Artikel >
Black String: Karma
CD-Tipp
15.10.2019 Peter Füssl

Es ist eine faszinierend fremde Welt, in die uns das südkoreanische Black String-Quartett da eintauchen lässt, eine, in der sich Archaisches und Zeitgenössisches im Zeitlosen aufzulösen scheinen, eine, die uns ab dem ersten Ton gefangen nimmt und eine knappe Stunde nicht mehr loslässt.

zum Artikel >
Folk, Soul, Tango, Jazz und Klassik – fantasievolle und kreative Musikerinnen und Musiker bei :alpenarte
Marie Spaemann und Christian Bakanic hatten unter dem Leitgedanken "The Art of Song" mit eigenen Kompositionen viel zu sagen.
Musik / Konzert
13.10.2019 Silvia Thurner

Die Cellistin und Singer-Songwriterin Marie Spaemann ist Intendantin in Residence des Festivals :alpenarte in Schwarzenberg. Mit ihrem Auftritt bei der diesjährigen Eröffnung der Wiener Festwochen sowie ihrer vor wenigen Wochen erschienen Solo-CD „Gap“ erregte die attraktive Musikerin weit über die Landesgrenzen hinaus Aufmerksamkeit, auch deshalb wurde diese :alpenarte- Festivalausgabe mit Spannung erwartet. Unter dem Leitgedanken „The Art of Song“ präsentierten Marie Spaemann sowie Bryan Benner (Bariton), Christian Bakanic (Akkordeon) auch eigene Kompositionen und versetzten damit die Zuhörenden in euphorische Stimmung. Weniger Kreativität legten die Musikerinnen und Musiker bei der Interpretation des berühmten „Forellenquintetts“ von Franz Schubert an den Tag.

zum Artikel >
Wie herausfordernd kann das Leben doch sein - Joan Didion am Vorarlberger Landestheater
Eindrucksvoll: Heidi Maria Glössner. Foto: Severin Nowacki
Theater
13.10.2019 Dagmar Ullmann-Bautz

„Man setzt sich zum Abendessen, und das Leben, das man kennt, hört plötzlich auf.“ Neun Monate nach dem Tod ihres Mannes, des berühmten Journalisten und Autors John Gregory Dunne, ist dies einer der ersten Sätze, die Joan Didion schreibt. Das Vorarlberger Landestheater präsentierte gestern ihr großartiges Stück „Das Jahr magischen Denkens“, die Aufarbeitung des Verlusts eines geliebten Menschen und Lebenspartner. Regisseur Wolfgang Hagemann hat den Text mit der Schweizer Schauspielerin Heidi Maria Glössner in einer Kooperation des Landestheaters mit dem Theater an der Effingerstrasse in Bern erarbeitet.

zum Artikel >
15 Jahre Salon d'amour – eine Gala?
Die großartigen MusikerInnen: Daniel Neuhauser, Nadine Abado-PH LION, Alexander Yannilos, Dominik Essletzbichler
Kleinkunst / Kabarett
13.10.2019 Dagmar Ullmann-Bautz

15 Jahre Salon d'amour - die Kunstlounge des Aktionstheater Ensembles – das sollte sich doch eine Gala verdient haben. Und so war auch eine angekündigt – nicht, wie sonst üblich nur an einem, sondern gleich an zwei hinter einander folgenden Abenden und, wie üblich, im bewährten Magazin 4. Doch was nur – und das frage ich mich schon seit vorgestern – war an diesem Salon d'amour diesmal anders, enervierender, „galahafter“ als bisher? Vielleicht einige der zahlreichen Gäste, die sich dafür ganz besonders in Schale geworfen haben? Ja – doch ganz sicher nicht das Programm dieses Abends. Schade!!

zum Artikel >
Wälderisches, Erotisches, Politisches und Besinnliches – Jubelstimmung bei der Premiere von „Zündschnur & Bänd“
Zündschnur & Bänd mit Ulli Troy, Rolf Aberer, Mike Moosbrugger, Evelyn Fink-Mennel, Irma-Maria Troy und Isabella Fink präsentierten ihr neues Programm mit inspirierend Neuem sowie Altbewährtem und boten damit beste Unterhaltung.
Musik / Konzert
13.10.2019 Silvia Thurner

Ein rundum gelungenes Fest war die Premiere des aktuellen Programms von „Zündschnur & Bänd“ im Thalsaal in Sulzberg. Und dies gleich aus mehreren Gründen: Die Band rund um Ulli Troy mit Mike Moosbrugger und Rolf Aberer sowie Evelyn Fink-Mennel, Irma-Maria Troy und Isabella Fink auf der „Wiborsito“ hat herausragende musikalische Qualitäten. Gespickt mit kritischen politischen Anmerkungen, Hintergründigem und Humorvollem wirkten die Lieder und Songs, unter anderem komponiert von Rolf Aberer, Gerold Amann und Philipp Lingg, eingängig und zeigten obendrein, wie gut die Bandmitglieder auch über sich selbst lachen können.

zum Artikel >
Ibiza grüßt die „Fledermaus“ – Musiktheater Vorarlberg spart nicht mit Seitenhieben auf aktuelle Politaffäre
Hoch her geht es beim Fest des Fürsten Orlowsky, zu dem alle in Verkleidungen erscheinen. Vorne Zofe Adele (Michaela Breth) und Gefängnisdirektor Frank (Johannes Schwendinger).
Musik / Konzert
12.10.2019 Fritz Jurmann

Als vor zwei Jahren die Strauß-Operette „Die Fledermaus“ als Produktion des Musiktheaters Vorarlberg in Götzis (mtvo) für 2019 festgelegt wurde, da war Ibiza noch nichts weiter als eine schöne Ferieninsel auf den Balearen. Inzwischen wurde dieser Name zum Synonym für eine beispiellose österreichische Politaffäre, die sogar die Regierung in die Luft gesprengt hat. Für die Theaterprofis AmBach aber war das wie ein plötzliches Geschenk des Himmels, weil sich hier für kritische Geister sehr viele Parallelen auftaten, in denen die Operettenhandlung von 1874 von der Realität noch übertroffen wurde.

zum Artikel >
Wunderbare musikalische Hommage an den Schlaf (und die Schlaflosigkeit) – Manu Delago begeisterte am Dornbirner Spielboden
Manu Delagos Konzertabend am Dornbirner Spielboden wirkte auf das Publikum so beflügelnd wie der ausgefallene Federkopfschmuck des Bandleaders (alle Fotos: © Niklas Koch)
Musik / Konzert
10.10.2019 Peter Füssl

Längst ist der Hang-Virtuose Manu Delago als musikalischer Partner der Pop-Exzentikerin Björk, der Sitar-Virtuosin Anoushka Shankar, des isländischen Neo-Klassikers Ólafur Arnalds oder des experimentierfreudigen Londoner Cinematic Orchestra – und natürlich auch mit seinen eigenen Projekten – auf allen Bühnen dieser Welt zuhause. Umso erfreulicher ist es, dass der 35-jährige Tiroler im Rahmen der Präsentations-Tour für sein neues Album „Circadian“ mit seinem erstklassigen, neunköpfigen Ensemble auch am Dornbirner Spielboden zu sehen und zu hören war und dort nach einem nicht ganz zweistündigen Konzert ein restlos begeistertes Publikum hinterließ.

zum Artikel >
Beim Konzert zu Ehren des Grafen Markus Sittikus aus Hohenems stieß der Kammerchor Feldkirch an seine Grenzen
Der Kammerchor Feldkirch unter der Leitung von Benjamin Lack, am Klavier begleitet von Andreas Frese, sowie die Dommusik Feldkirch mit Johannes Hämmerle an der Orgel und die Solistinnen und Solisten Marie-Sophie Pollak, Diana Haller, Dean Power und David Steffens gestalteten ein Gedenkkonzert in Erinnerung an den Namenspatron des Markus-Sittikus-Saals in Hohenems (Foto: Schubertiade Hohenems).
Musik / Konzert
10.10.2019 Silvia Thurner

Im Gedenken an den 400. Todestag des kunstsinnigen Grafen Markus Sittikus IV. fand im gleichnamigen Saal bei der Schubertiade Hohenems ein Konzert mit Chorkompositionen von Franz Schubert statt. Das klug zusammen gestellte Programm verband frühe und bekannte Chorwerke sowie die Messe in C-Dur miteinander. Im Mittelpunkt standen der Kammerchor Feldkirch und die Solistinnen Marie-Sophie Pollak (Sopran), Diana Haller (Mezzosopran), Dean Power (Tenor) sowie David Steffens (Bass), am Klavier begleitet von Andreas Frese. Obwohl die Interpretation der Schubert-Messe die Qualitäten aller Mitwirkenden zum Ausdruck brachte, ließ der musikalische Gesamteindruck Wünsche offen.

zum Artikel >
Was geht in 12 Sekunden? – Ausschreibung der Landjäger Kürzestfilm Festspiele
Aktuell
10.10.2019 Manuela Schwaerzler

Nach der Pause im letzten Jahr findet das eintägige Festival für 12 Sekunden lange Filme heuer zum fünften Mal statt: am 28. November im Wiener Burgkino. Einreichungen der „besten 12 Sekunden deines Lebens“ sind bis 3. November möglich.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)