Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Suchergebnisse

RSS RSS Feed abonnieren

3146 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp





















Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Pay As You Wish – Die Europäische Theaternacht 2015
An über 400 europäischen Theater-Locations wir wieder gespielt, geprobt, getanzt, diskutiert, geschwitzt und applaudiert, denn bereits zum vierten Mal steigt am Samstag, den 21. November die Europäische Theaternacht. Das Theaterfestival, das heuer unter dem Motto „Finde dein Theater!“ steht, bietet die Möglichkeit neue Theaterhäuser, Ensembles und Formate in der Nähe kennenzulernen. Um einen sehr einfachen Zugang zu gewährleisten, heißt es heuer „pay as you wish“.
Existiert in Kritiken / Theater
"Look at me now ..." - Der Versuch einer Annäherung an Gertrude Stein
Gertrude Stein war wohl eine der außergewöhnlichsten und schillernsten Protagonistinnen des beginnenden letzten Jahrhunderts, sie war Schriftstellerin, Kunstliebhaberin und Sammlerin, Förderin und Mäzenin und eine der ersten Frauen in der Literatur der klassischen Moderne. Gestern präsentierte das walktanztheater.com im "Alten Hallenbad" in Feldkirch die Premiere von "Look at me now and here I am. Gertrude Stein." und damit einen Versuch diese Frau zu skizzieren.
Existiert in Kritiken / Theater
„Die Stadt“ von Martin Crimp - Exzellentes Theater im Theater KOSMOS
Das Theater KOSMOS hatte am 1. Oktober 2015 Premiere mit dem Stück „Die Stadt“ des englischen Autors Martin Crimp. Wir sahen eine Österreichische Erstaufführung mit Suse Lichtenberger, Bernhard Majcen, Selfina Ströbele und Sophia Tschanett. Regie Hubert Dragaschnig, Ausstattung Reinhard Taurer, Musik Herwig Hammerl, Licht Adrian Boss, Dramaturgie Augustin Jagg. Im Foyer des Theaters gibt es die das Stück ergänzende Ausstellung „Erinnerungsgebäude“ von Edgar Leissing.
Existiert in Kritiken / Theater
Kleists Penthesilea zur Eröffnung der Spielsaison am Vorarlberger Landestheater
Das Spiel beginnt noch bevor alle ZuschauerInnen ihre Plätze eingenommen haben. Zwei Gruppen, drei Frauen und drei Männer, alle irgendwie versehrt, mit kleinen und größeren Wunden und Narben, schwarz gekleidet in einem großen Raum, grau mit raumhohen Fenstern, kaltem Licht, bewegen sich vorsichtig, in Trauer und voller Misstrauen dem anderen gegenüber. Heinrich von Kleists "Penthesilea" feierte gestern Premiere und eröffnete damit die Spielsaison am Vorarlberger Landestheater.
Existiert in Kritiken / Theater
Schön und düster zugleich - Das Projekttheater präsentiert "Foxfinder" von Dawn King
Ein paar Minuten nach Acht öffnet sich das Kirchenportal der Johanniterkirche in Feldkirch und wir betreten einen mystischen Raum. Durch dichten Nebel laufen wir über Holzstege, vorbei an sumpfigem Wasser. Sicher erreichen wir den Zuschauerraum und lehnen uns zurück in großer Erwartung, was sich wohl hinter dem Nebel verbirgt.
Existiert in Kritiken / Theater
Gelungenes Jubiläum im Zirkuszelt - Spielkreis Götzis präsentiert "Der Prozess um des Esels Schatten"
1965 von Ernst Mohr gegründet, lies der Spielkreis Götzis immer wieder aufhorchen, beeindruckte immer wieder mit Neuem und Überraschendem. Zum 50-jährigen Jubiläum gönnte sich die Amateurtheatergruppe etwas ganz Besonderes, das Stück "Der Prozess um des Esels Schatten" nach einem Hörspiel von Friedrich Dürrenmatt, dargeboten in einem Zirkuszelt Am Garnmarkt, mitten in Götzis. An die 100 Erwachsene, Kinder und Jugendliche sind involviert in dieses Megaprojekt - als SchauspielerInnen, OrganisatorInnen, SchneiderInnen, BühnenbauerInnen, TechnikerInnen und vieles mehr.
Existiert in Kritiken / Theater
Witzig, verrückt und abgründig - "Der Vorname" im Zunftwinkel in Wangen im Allgäu
Vor sechs Jahren wurde eine Idee geboren, die, konkretisiert und umgesetzt, heuer zum 5. Mal über die Bühne geht - kleine, aber ganz feine Festspiele im Herzen der Kleinstadt Wangen. Letzte Woche wurden die Festspiele Wangen mit der Kinderproduktion "Petterson und Findus" von Sven Nordquist eröffnet und nahmen gestern mit der Premiere von "Der Vorname" so richtig an Fahrt auf, wie es der neue künstlerische Leiter des Festivals, Tobias Materna, in seiner Begrüßungsansprache so schön veranschaulichte.
Existiert in Kritiken / Theater
Temporeiches, luftig-leichtes Sommertheater - "Der tollste Tag" in Lauterach
Das Lauteracher Amateurtheater bühne68 unter der Leitung von Josef Ludescher lädt dieses Jahr in den Garten beim Lauteracher Vereinshaus, der mit wunderschöner Atmosphäre punktet - wenn es das Wetter denn zulässt. Die Premiere konnte planmäßig im Garten über die Bühne gehen, die zweite Aufführung musste im Vereinshaus gespielt werden. Das ist nicht dasselbe, aber auch Vereinshaus und Indoor-Bühne beweisen ihren eigenen Charme.
Existiert in Kritiken / Theater
Junge Theatermacher erobern den Muttersberg - Shakespeare am Berg präsentiert "Macbeth"
Gestern Abend feierte die Umsetzung einer großartigen Idee, eines ambitionierten, mehrjährigen Projekts in Form einer gewagten Theaterproduktion seine Premiere. Das Open-Air-Theater-Festival "Shakespeare am Berg" möchte in Zukunft jährlich eines der unzähligen Meisterwerke Shakespeares in der Muttersbergarena, rund 700 Meter oberhalb von Bludenz, zur Aufführung bringen.
Existiert in Kritiken / Theater
Elfen, Adelige, Handwerker und Klaus Maria Brandauer
Ja, er ist ein Berserker. Ein Theaternarr. Ein Spieler. Ein Machtmensch, einer der süchtig ist nach Schauspielen. Vor rund sechs Jahren hat sich Klaus Maria Brandauer Shakespeares „Sommernachtstraum“ vorgenommen, das Wechselspiel von Menschen, Geistern und Gefühlen und daraus eine One-Man Show mit Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy konzipiert. Im TAK gastierte er damit mit dem Basler Kammerorchester unter der Leitung von Trevor Pinnock.
Existiert in Kritiken / Theater