Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Suchergebnisse

RSS RSS Feed abonnieren

7927 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp






















Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Erfrischendes kammermusikalisches Musizieren – der Wiener Concert-Verein und die Pianistin Ines Schüttengruber erhielten im vorarlberg museum herzlichen Applaus
Eine angenehme kammermusikalische Stunde des Wiener Concert-Vereins in der traditionellen Reihe „Zeitklang im museum“. Werke unserer Zeit von Helmut Schmidinger, Mathias Rüegg, Wolfram Wagner und Ursula Erhart Schwertmann wurden von Jacqueline Roschek und Dominka Falger (Violine) Johannes Fiedler (Viola), Erik Umenhoffer (Violoncello), Christian Roschek (Kontrabass) und Ines Schüttengruber (Klavier) interpretiert. Zum Schluss lenkten die Musikerinnen und Musiker den Blick auf das Vorarlberger Musikschaffen, indem sie Thomas Thurnhers „Kinderwirklichkeiten“ mit viel Elan spielten.
Existiert in Kritiken / Musik / Konzert
Zwischen Herbstblättern und Urwaldüppigkeit - Das Schaerer-Niggli Duo am Spielboden
„Kunst ohne Werk“ hat man die freie Improvisation auch schon genannt, gar so frei ist sie freilich nicht, außer vielleicht man hält sich an die strengen Regeln der „non-idiomatischen“ Improvisation nach Derek Bailey, in der versucht wird, alles vorher Erworbene zu tilgen. Keine Rückgriffe auf bekannte Muster, keine Wiederholungen, keinen Rhythmus, schon etwas streng also. Glücklicherweise sehen das Andreas Schaerer und Lucas Niggli nicht so eng, gerade unter Einbeziehung aller möglichen Mittel, denn sie sorgen mühelos für ein außerordentliches Hörerlebnis.
Existiert in Kritiken / Musik / Konzert
Über ein außergewöhnliches Jazzkonzert zum Kulturpreis Vorarlberg 2017 – mit einer Band, bestehend aus den sieben Nominierten
Bereits zum dritten Mal loben Bernhard Moosbrugger, Leiter des Casinos Bregenz und Martin Jäger von der Sparkasse Bregenz den Kulturpreis Vorarlberg aus. Dieses Jahr war der Blick auf junge Jazzmusikerinnen und –musiker gerichtet. Im Dornbirner Funkhaus stellten sich Johannes Bär, Andreas Broger, Fabio Devigili, Martin Grabher, Veronika Morscher, Benny Omerzell und David Soyza einer internationalen Jury. Dabei kochte nicht jeder seine eigene Suppe, sondern alle wirkten zusammen und traten als hervorragende Band auf. Sieben Eigenkompositionen und bewundernswerte Improvisationen heizten die Stimmung im Saal gehörig an. Wer den mit 10.000 Euro dotierten Kulturpreis 2017 erhält, wird erst nächste Woche verlautbart. Doch das musikalische Ereignis und die euphorische Stimmung, die sich unter den Zuhörenden breit machte, machte ohnehin klar, dass alle Musikerinnen und Musiker gewonnen haben.
Existiert in Kritiken / Musik / Konzert
Filippa Gojo & Sven Decker
Existiert in Monatsprogramm / 2018 / 01
Men in Black
Existiert in Monatsprogramm / 2018 / 01
Stadtorchester Ravensburg, Amanda Armas Capote
Existiert in Monatsprogramm / 2017 / 12
The Souls & We Invented Paris
Existiert in Monatsprogramm / 2018 / 01
Phil Jaeger & Band
Existiert in Monatsprogramm / 2018 / 01
Stadtorchester Ravensburg, Amanda Armas Capote
Existiert in Monatsprogramm / 2017 / 12
5K HD
Existiert in Monatsprogramm / 2018 / 01