Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Suchergebnisse

RSS RSS Feed abonnieren

7798 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp






















Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Musikalische Kulturkreise spannend zueinander in Beziehung gesetzt – Die Hohenemser Chor- und Orgeltage ließen mit dem Konzert „Shalom – Kirche trifft Synagoge“ aufhorchen
Die diesjährigen „Hohenemser Chor- und Orgeltage“ waren hochkarätig besetzt. Eine reizvolle Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum führte den Kirchenchor St. Karl unter der Leitung von Wolfgang Schwendinger, den Bassbariton Michael Schwendinger sowie den Bratschisten Semjon Kalinowsky und den Organisten Franz Danksagmüller zusammen. Geboten wurde ein abwechslungsreiches Programm mit Kompositionen, in denen jüdische musikalische Wesenszüge und Werke aus dem christlichen Kulturkreis zueinander in Beziehung gestellt wurden. Die hervorragenden Musiker sowie der gut disponierte Chor interpretierten sämtliche Werke mit Empathie und viel Gespür für die Charakteristika der einzelnen Kompositionen. Begeistert reagierte das Publikum in der sehr gut besuchten Hohenemser Pfarrkirche St. Karl auf das vielgestaltige Hörerlebnis.
Existiert in Kritiken / Musik / Konzert
Reise in farbenreiche Klanglandschaften – das „Collegium Instrumentale“ unter der Leitung von Guntram Simma spielte ein erfrischendes Abokonzert
Die Lustenauer Abonnementkonzerte bieten auch heimischen Orchestern ein Podium. Nach der „Sinfonietta Lustenau“, dem Symphonieorchester Vorarlberg sowie dem Kammerorchester „Arpeggione“ musizierte das „Collegium Instrumentale“ zum Abschluss der Saison. Im Mittelpunkt des Konzertabends stand der feinsinnig spielende Pianist Martin Gallez mit den „Sinfonischen Variationen für Klavier und Orchester“ von César Franck. Kompositionen von Verdi, Smetana und de Falla sowie Tänze des türkischen Komponisten Ulvi Cemal Erkin rundeten den abwechslungsreichen Konzertabend ab.
Existiert in Kritiken / Musik / Konzert
Cross Connection
Existiert in Monatsprogramm / 2016 / 11
Sinfonieorchester Liechtenstein, Erich Berthold, Klarinette; Matko Smolcic, Fagott; Marcel Üstün, Horn; Anne Harvey-Nagl, Violine; Janina Nicole Rischka, Viola; Moritz Huemer, Violoncello; Marcus Huemer, Kontrabass; Emil Laternser, Klavier
Existiert in Monatsprogramm
VERSCHOBEN: Sinfonieorchester Liechtenstein, Chorseminar Liechtenstein, Benjamin Engeli, Klavier; Eva Oltivanyi, Sopran; Martina Gmeinder, Alt; Mindaugas Jankauskas, Tenor; Šarunas Šapalas, Bass; William Maxfield, Dirigent
Existiert in Monatsprogramm
Sinfonieorchester Liechtenstein, Quartetto di Cremona
Existiert in Monatsprogramm
Sinfonieorchester Liechtenstein, Kit Armstrong, Klavier; Wayne Marshall, Dirigent
Existiert in Monatsprogramm
Sinfonieorchester Liechtenstein, Kit Armstrong, Klavier; Wayne Marshall, Dirigent
Existiert in Monatsprogramm
Sinfonieorchester Liechtenstein, Thomas Demenga, Violoncello; Ivana Gavric-Huys, Klavier
Existiert in Monatsprogramm
Mit einem gemeinsamen Atem musiziert – das Duo Gazzana bei „Dornbirn Klassik“
Beim zweiten Abonnementkonzert von „Dornbirn Klassik“ stand dieses Mal kein Orchester auf der Bühne. Es musizierten die beiden Schwestern Natascia Gazzana an der Violine sowie Raffaella Gazzana am Klavier ein klug zusammen gestelltes Kammermusikkonzert, das es in sich hatte. Den Rahmen bildeten zwei gewichtige Sonaten von Edvard Grieg und César Franck, im Mittelteil korrespondierten die Duette von Tõnu Kõrvits sowie György Ligeti hervorragend miteinander. Dass Raffaella und Natascia Gazzana seit ihrer Kindheit miteinander musizieren, war vom ersten Ton an erlebbar und bestimmte die Qualität des poesievollen Konzertabends.
Existiert in Kritiken / Musik / Konzert