Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

27.06.2015 |  Dagmar Ullmann-Bautz

Satirischer Sommertheaterspaß im Vorkloster - Das Theater Kosmos eröffnet die Vorstadtspiele

Es war der perfekte Start für die ersten Bregenzer Vorstadtspiele: ein wundschöner Sommerabend garniert mit einer herrlich leichten und doch sehr bissigen Komödie auf einer bunten Freilichtbühne im Schulhof der Volkschule Rieden. Gegeben wurde Dario Fos Klassiker "Bezahlt wird nicht (mehr)" aus dem Jahre 1974, initiiert und durchgeführt vom Theater Kosmos.

Nobelpreisträger Dario Fo schrieb eine Satire gegen die freie Marktwirtschaft, für zivilen Ungehorsam, das Ganze pikant gewürzt mit seinem ihm eigenen, unglaublichen Humor und geradezu anarchistischem Witz. Lügende Politiker, steigende Lebenshaltungskosten, gierige Banker, immer höhere Steuern, Firmen, die ihre Produktion in Billiglohnländer auslagern - alles Dinge die noch heute, und gerade heute wieder topaktuell sind.

Turbulent und schräg

 

Die Protagonisten des Stückes wehren sich, jede/jeder auf ihre/seine Art gegen Ausbeutung, gegen Armut und Hunger. Dabei kommt es zu unglaublichen Turbulenzen, zu höchst schrägen Situationen. Dramaturg Stephan Kasimir und Regisseur Hubert Dragaschnig haben das Stück sehr klug ins Heute und ins Hier übersetzt. Bregenz Vorkloster ist nicht nur der Ort, in dem die Bühne steht, sondern auch der Tatort auf der Bühne.

Großartige SchauspielerInnen

 

Daniela Gaets brilliert als Hausfrau Gerda mit viel Tempo, perfektem Rhythmus und großem Charme. Als Gegenpart agiert Hubert Dragaschnig als ihr Ehemann Heinz und überzeugt mit punktgenau gesetzten Pointen und enormer Präsenz. Anja Pölz (Margit) zeigt ihr ungeheures Repertoire an Mimik und Körperspiel. Margits Ehemann Rudi, souverän gespielt von Anwar Kashlan, ist das beruhigende Element neben diesem munteren und impulsiven Dreigespann.

Der Polizist, der Kriminaler und der Großvater werden abwechselnd, mit Uniform oder Trenchcoat, mit und ohne Schnurrbart oder Nase, von Markus Vögel dargestellt.

Begeistertes Publikum

 

Caro Stark hat eine herrlich bunte und großartig funktionierende Sommerbühne entworfen und für die SchauspielerInnen hinreißende Kostüme zusammengestellt.

Das Premierenpublikum amüsierte sich köstlich und bedankte sich mit einem riesigen Applaus, nicht nur bei den SchauspielerInnn und dem Leadingteam, sondern bei der gesamten Belegschaft, die dieses tolle Projekt mit viel Einsatz umgesetzt und ermöglicht hat.

Weitere Termine: 3./ 4./10./11. Juli
jeweils 21 Uhr, Einlass: 20 Uhr
Karten: www.theaterkosmos.at
office@theaterkosmos.at, 05574-44034

Tolle SchauspielerInnen: Anwar Kashlan, Hubert Dragaschnig, Daniela Gaets, Anja Pölzl

Tolle SchauspielerInnen: Anwar Kashlan, Hubert Dragaschnig, Daniela Gaets, Anja Pölzl

Daniela Gaets, Anja Pölzl und Markus Vögel

Daniela Gaets, Anja Pölzl und Markus Vögel

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Tolle SchauspielerInnen: Anwar Kashlan, Hubert Dragaschnig, Daniela Gaets, Anja Pölzl Tolle SchauspielerInnen: Anwar Kashlan, Hubert Dragaschnig, Daniela Gaets, Anja Pölzl
  • Daniela Gaets, Anja Pölzl und Markus Vögel Daniela Gaets, Anja Pölzl und Markus Vögel