Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

02.08.2017 |  Peter Ionian

Indie-Urgesteine beim poolbar-Festival Auswärtsspiel - Pixies im Montforthaus

Das poolbar-Festival steht unter dem Motto "Kulturelles von Nischen bis Pop" ist aber im Herzen zum großen Teil ein Indie-Festival geblieben. Dementsprechend hoch gehüpft ist wohl dieses Herz, als tatsächlich die Pixies für einen Termin gewonnen werden konnten. Sie gelten als Wegbereiter des Indie-Rock. Ein solcher Headliner wurde schon von vornherein als Auswärtsspiel angekündigt, das hatte man aus der Vergangenheit gelernt. Am 1. August veranstaltete das poolbar-Festival die Independent-Rockband aus Boston im Montforthaus Feldkirch und setzte so einen neuen Eintrag in seiner Geschichte.

Ein Teil Musikgeschichte

 

In der landläufigen Definition will „Independent“ unabhängig vom allgemeinen Zeitgeschmack meist neue eigenwillige, künstlerische Wege beschreiten. Und das taten die Pixies schon vor über 30 Jahren. Sie waren Wegbereiter für Grunge, Alternative- und Indie-Rock. Sie legten in den 80ern Weichen mit Rockplatten, die rückblickend zu den wichtigsten ihrer Zeit zählen, der sie voraus waren. Als der Grunge zur Blüte kam, sind sie schon wieder von der Bühne verschwunden. Vorerst, denn sie begannen 2004 wieder zu touren und waren in den Staaten prompt ausverkauft, obwohl sie 12 Jahre lang keine Platte veröffentlicht hatten.

 

Ein Auswärtsspiel

 

Und nun machten die Indie-Urgesteine beim poolbar-Festival halt, gastierten in Feldkirch. Festivalorganisator Herwig Bauer gab zu, dass das Team selbst überrascht gewesen sei, weil die Pixies für sie unerreichbare Ikonen waren. Der ursprünglich vereinbarte Termin hatte von Seiten der Band nicht geklappt und so stand schon eine Absage im Raum. Also sah man sich den Tourplan nochmals an und fand heraus, dass den Pixies der 1. August ganz gut in den Kram passen könnte. Und das hätten sie sich dann auch einreden lassen. Aus den Erfahrungen mit der Verlegung von Marilyn Manson in die Messehalle Dornbirn 2012 hatte man gelernt. Wenn man wieder so einen großen Act mache, dann lieber gleich in einer entsprechenden Location, dann wisse auch jede und jeder, wo sie landen.

 

Gut besucht

 

Der Plan ist aufgegangen. Auf dem neu entstandenen Montfortplatz gab es Essen und Trinken. Die Türen öffneten um 19 Uhr. Die Abwicklung spielte sich gut ein. Und selbst als der Regen einsetzte, blieben viele der Besucher noch draußen. Vielleicht war es eine willkommene Abkühlung nach einem heißen Tag. The Boys You Know eröffneten um Viertel nach acht. Sie spielten Indie-Rock made in Austria mit schönen Steigerungen und Momenten. Die meisten Gäste trudelten jedoch erst eine Stunde später ein. Als die Pixies ihr Konzert begannen, füllten sich Halle und Ränge. Die Leute kamen von überall her: Österreich, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, selbst aus Italien waren manche extra angereist.

 

Denkwürdig und gediegen

 

Die Pixies rund um Black Francis spielten ein ausgedehntes Set quer durch die alten Stücke und auch Songs aus der Zeit nach der Wiedervereinigung. Auf der Bühne gab es stimmungsvolles Licht und manchmal ausufernde Noise-Experimente. Die drei großen Babys Where Is My Mind?, Monkey Gone To Heaven und Here Comes Your Man waren selbstverständlich auch dabei. Das war zu erwarten. Where Is My Mind wurde von zahllosen Handys mitgefilmt, denn so werden Livekonzerte scheinbar heutzutage erlebt. Es gab aber auch euphorische Gäste, die ihre alten Helden an diesem Abend abfeierten. Auch wenn sie nicht in der Überzahl waren. Der Applaus am Ende war dann aber ausdauernd. Zur Zugabe wurde der Saal vollständig in Nebel gehüllt, dann ein stilvoller stiller Abgang. Das Konzert der Pixies war denkwürdig und in einem gediegen Rahmen. Und es war längst nicht so erhitzt und verschwitzt wie oft in der Halle des Alten Hallenbads. Jedenfalls könnte der Raum des bestens ausgestatteten Kultur- und Kongresszentrums Monforthaus durchaus öfter als Schauplatz solcher Konzerte dienen.

 

Im Herzen Indie

 

Das Auswärtsspiel des poolbar-Festivals hat funktioniert. Man hat sich eine Indie-Legende gegönnt, eine neue Stätte bespielt, einen Eintrag in die Festivalgeschichte geschrieben. Währenddessen geht es drüben im Reichenfeld munter weiter. Das poolbar-Festival 2017 wartet in seine letzten zwei Wochen noch mit Acts auf wie Rival Sons, Conor Oberst, Architects und vielen mehr. Noch bis 15. August gibt es fast jeden Abend Programm. Von Nischen bis Pop und im Herzen Indie.

Die Pixies, Urgesteine des Indie-Rocks gastierten in Feldkirch

Die Pixies, Urgesteine des Indie-Rocks gastierten in Feldkirch

Ein Auswärtsspiel des poolbar-Festivals im Montforthaus Feldkirch

Ein Auswärtsspiel des poolbar-Festivals im Montforthaus Feldkirch

Die Helden aus den 80er Jahren konnten für einen Termin gewonnen werden

Die Helden aus den 80er Jahren konnten für einen Termin gewonnen werden

Das Programm umfasste sowohl die Klassiker, als auch neues Material

Das Programm umfasste sowohl die Klassiker, als auch neues Material

Das Auswärtsspiel war gut besucht

Das Auswärtsspiel war gut besucht

Auch ausufernde Noise-Experimente waren dabei

Auch ausufernde Noise-Experimente waren dabei

Ein denkwürdiges Konzert in gediegenem Rahmen

Ein denkwürdiges Konzert in gediegenem Rahmen

Bassistin Paz Lenchantin spielt seit 2014 an der Seite von Black Francis

Bassistin Paz Lenchantin spielt seit 2014 an der Seite von Black Francis

Support spielten The Boys You Know

Support spielten The Boys You Know

Ein Eintrag in der poolbar Festivalgeschichte

Ein Eintrag in der poolbar Festivalgeschichte

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Die Pixies, Urgesteine des Indie-Rocks gastierten in Feldkirch Die Pixies, Urgesteine des Indie-Rocks gastierten in Feldkirch
  • Ein Auswärtsspiel des poolbar-Festivals im Montforthaus Feldkirch Ein Auswärtsspiel des poolbar-Festivals im Montforthaus Feldkirch
  • Die Helden aus den 80er Jahren konnten für einen Termin gewonnen werden Die Helden aus den 80er Jahren konnten für einen Termin gewonnen werden
  • Das Programm umfasste sowohl die Klassiker, als auch neues Material Das Programm umfasste sowohl die Klassiker, als auch neues Material
  • Das Auswärtsspiel war gut besucht Das Auswärtsspiel war gut besucht
  • Auch ausufernde Noise-Experimente waren dabei Auch ausufernde Noise-Experimente waren dabei
  • Ein denkwürdiges Konzert in gediegenem Rahmen Ein denkwürdiges Konzert in gediegenem Rahmen
  • Bassistin Paz Lenchantin spielt seit 2014 an der Seite von Black Francis Bassistin Paz Lenchantin spielt seit 2014 an der Seite von Black Francis
  • Support spielten The Boys You Know Support spielten The Boys You Know
  • Ein Eintrag in der poolbar Festivalgeschichte Ein Eintrag in der poolbar Festivalgeschichte