Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

08.07.2014 |  Raffaela Rudigier

Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen – Irmgard Kramer präsentier „Sunny Valentine“

Wie findet man einen Verlag, der ein selbstgeschriebenes Buch verlegt? Mit Ausdauer und mit ein bisschen Glück. Die Dornbirnerin Irmgard Kramer hat zehn Jahre darauf gewartet und darauf hingearbeitet, dass ihre Bücher endlich verlegt werden. Sie schrieb und sammelte unzählige Absagen von Verlagen. Sie schrieb trotzdem weiter und folgte damit ihrer großen Leidenschaft. 2010 veröffentlichte sie ihr Debüt „Die Indische Uhr“ beim Hohenemser Bucher Verlag, jetzt hat sie den internationalen Durchbruch geschafft: sie hat einen Vertrag über drei Kinderbücher und einen Jugendroman beim deutschen Loewe Verlag bekommen. „Sunny Valentine“ heißt die Heldin ihrer drei Kinderbücher – der erste Band „Sunny Valentine – von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen“ liegt nun vor.

Lebendiges Haus mit seltsamen Anwandlungen


Oft hat man es schon vermutet, vielleicht war es aber doch nur Einbildung – wenn es in alten Häusern knarrt, ächzt und knistert, hat man das Gefühl, dass das Haus ein Eigenleben führt. Ganz sicher kann man sich dabei beim Haus von Sunny Valentine sein. Ihr Haus, auch „seine Herrlichkeit“ genannt, führt ein äußerst seltsames Eigenleben und verlangt von seinen Bewohnern auch seltsame Dinge. Im ersten Band „Sunny Valentine – von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen“ verlangt das Haus beispielsweise nach einer sehr speziellen Fahne für seinen obersten Turm. Solange es die nicht kriegt, ist alles mit einer dicken Staubschicht bedeckt. Das wiederum macht das Leben im Haus unmöglich, da Sunnys Vater eine hartnäckige Stauballergie hat. Darum beeilt sich das kluge Mädchen, die gestellte Aufgabe so schnell wie möglich zu erledigen. Dafür spendiert das Haus dann schon mal Erdbeer- und Vanillemilch aus dem Wasserhahn.

Die Bewohner


Mindestens so illuster, wie das Haus selbst, sind auch seine Bewohner: Neben der meist fröhlichen und cleveren Sunny gibt es noch deren kleinen und süßen Bruder Flip. Außerdem gibt es noch den stets in Geldnöten und Arbeitskrisen steckenden Papa (Orpheo) der beiden, der sich als Illustrator und Korrektor verdingt. Gemeinsam mit ihnen bewohnt auch Konrad, ein alter Freund der Familie, das lebendige Haus. Er ist Bastler und Handwerker und repariert von Oldtimern über Schallplattenspieler bis hin zu Schuhabsätzen und Vogelhäusern alles. Ihre Mutter ist Sunny und Flip abhanden gekommen, weil sie auf einem Selbstfindungstrip ein neues Leben in der Wüste gefunden hat, von wo sie immer wieder mal Karten schreibt.

Der Name der Heldin


Beim Lesen mutet der englische Name der Protagonistin zuerst vielleicht ein wenig seltsam an – Sunny Valentine – aber nach kurzer Zeit hat man sich daran gewöhnt. Außerdem passt der Name doch recht gut zum sonnigen Gemüt der hoffnungsvollen und tatkräftigen kleinen Heldin. Eigentlich sei der Name nur ein Arbeitstitel gewesen, sagt Autorin Irmgard Kramer. Aber nachdem das Buch fertig war, hatten sich alle Vorab-Leser schon so daran gewöhnt, dass ein anderer Name nicht mehr in Frage kam.

Der richtige Riecher


Die Idee zum Buch kam von Irmgard Kramers Agentin Christiane Düring – die offenbar den richtigen Riecher dafür hat, was Verlage suchen. Denn die Geschichten von einem lebendigen Haus und verrückten Charakteren wollten gleich fünf Verlage haben. Beim Loewe Verlag aus Bindlach bei Bayreuth wurde schließlich unterschrieben. Auch der zweite Band „Sunny Valentine – Von Schaumbädern und tanzenden Rollschuhen“ ist schon fertig. Derzeit arbeitet Irmgard Kramer an Band Nummer drei. Die Illustrationen zu den Büchern stammen von Nina Dulleck, die für ihre originellen Arbeiten schon mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde.

Hört, hört!


Übrigens kann man die Geschichten des seltsamen Hauses und seiner besonderen Bewohner nicht nur lesen, sondern bald auch hören: „Sunny Valentine – von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen“ erscheint im Juli auch als Hörbuch im Argon Verlag.

 

Irmgard Kramer, Sunny Valentine, Band 1: Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen, Loewe Verlag, Bindlach 2014, 176 S., ISBN 978-3-7855-7888-9, ab 9 Jahren

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Sunnys_Haus.jpg