Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Die Ambivalenz des Wortes visuell verortet
Stoph Sauter: "HELL" (Foto: Sauter)
Ausstellung
24.10.2013 Karlheinz Pichler

Der einstige Peter-Weibel-Schüler Stoph Sauter hat sich während eines ganzen Jahrzehntes fast völlig aus dem Ausstellungsgeschehen zurückgezogen. Nun meldet er sich mit einer Serie neuer Arbeiten zurück, anhand derer er der Doppeldeutigkeit der Sprache auf den Grund geht und die Ambivalenz des Wortes mit Hilfe verschiedener Materialien skulptural und bildhaft visualisiert. Als eine Art interaktive Verstärkung hat er die Bludenzer Malerin Dagmar Rohm sowie die Sprachakrobatin Christiane Rieger in seine aktuelle Ausstellung in der Galerie Lisi Hämmerle (Bregenz) mit hinein kuratiert.

zum Artikel >
Jackass Presents: Bad Grandpa
So ein Spaß: Der kleine Enkel führt den alten Opa im Einkaufswagen.
Film / Kino
24.10.2013 Gunnar Landsgesell

Johnny Knoxville wirft noch einmal die Vermarktungswunderkiste „Jackass“ an und kehrt als 86-jähriger Tolpatsch ins Kino zurück. Gewagte Körperstunts und Ekelprüfungen sind mit diesem Alter nur mehr bedingt möglich. Was bleibt, sind ein paar müde Possen. Immerhin: Der achtjährige Enkel findet Opa dabei sehr lustig.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (25.10. - 31.10. 2013)
The Company You Keep - Die Akte Grant © 2013 Concorde Filmverleih GmbH
Film / Kino
24.10.2013 Walter Gasperi

Das TaSKino Feldkirch zeigt diese Woche Robert Redfords starken Thriller "The Company You Keep - Die Akte Grant". Am Spielboden Dornbirn läuft Isabel Coixets bewegendes Melodram "Das geheime Leben der Worte".

zum Artikel >
Out now!
Kritiken
24.10.2013 Christina Porod

In der November-Ausgabe der KULTUR finden Sie u.a. Artikel zu folgenden Themen:

zum Artikel >
Thomas Dybdhal: What’s Left Is Forever
CD-Tipp
24.10.2013 Peter Füssl

Nick Drake und Bon Yver werden immer wieder als Bezugsgrößen herangezogen, wenn es darum geht, die Musik des in Norwegen längst als Star geltenden 34-jährigen Thomas Dybdhal zu charakterisieren, der mit seinem siebten Album nun auch endgültig den Rest der Welt von seiner Brillanz überzeugen möchte.

zum Artikel >
„Lillys Weg“ – Renate E. Daimler erzählt in ihrem Roman-Debüt, wie sie die Jahre als „Mitgehangene“ erlebte
Literatur
23.10.2013 Ingrid Bertel

Am 23. Jänner 1977 sank der Frachter „Lucona“ binnen zwei Minuten im Indischen Ozean nördlich der Malediven. Er explodierte durch einen Zeitzünder, wie ihn das österreichische Bundesheer damals verwendete. Sechs der zwölf Besatzungsmitglieder ertranken. Die Aufklärung des Verbrechens zog sich über mehr als ein Jahrzehnt hin. In ihrem Roman „Lillys Weg“ erzählt die gebürtige Bregenzerin Renate E. Daimler, wie sie die Jahre als „Mitgehangene“ erlebte. Den leuchtend positiven Hintergrund vor dem Sittengemälde gibt dabei der Bregenzerwald ab.

zum Artikel >
John Abercrombie Quartet: 39 Steps
CD-Tipp
22.10.2013 Peter Füssl

Den Gitarristen John Abercrombie, der seit 1974 auf mehr als 50 ECM-Aufnahmen gespielt hat, und den Pianisten Marc Copeland verbindet eine mindestens ebenso alte musikalische Freundschaft. Beide spielten Anfang der 1970er Jahre sowohl bei Chico Hamilton, als auch in der von den Brecker-Brothers geleiteten Jazz-Rock-Formation Dreams. Auch Bassist Drew Gress und Drummer Joey Baron trafen seit Jahrzehnten immer wieder sowohl mit Abercrombie als auch mit Copeland in den unterschiedlichsten Formationen zusammen.

zum Artikel >
„Wohl behütet“ in die Zukunft – Helmut Binder feiert sein 30-Jahr-Jubiläum als Organist in Bregenz Herz-Jesu mit einem Konzert
 Im Altarraum der Bregenzer Herz-Jesu-Kirche präsentierte sich das Collegium Instrumentale unter Guntram Simma zunächst mit Werken der Klassik.
Musik / Konzert
20.10.2013 Fritz Jurmann

Organisten sind eher Mangelware im Land, die gilt es zu hegen und zu pflegen. Kein Wunder also, dass Pfarrer Arnold Feurle von Bregenz Herz-Jesu am Samstag beim jüngsten Konzert der Reihe „Musik in Herz-Jesu“ anstelle des Vereinspräsidenten Thomas Blank persönlich die Begrüßung der zahlreich erschienenen Zuhörer übernahm und dabei den besonderen Anlass dieses Abends würdigte: das 30-Jahr-Jubiläum des Bregenzers Helmut Binder (52) als Hauptorganist in Herz-Jesu. Den Dank für diesen außergewöhnlichen Einsatz drückte Feurle namens der Pfarre und im eigenen Namen aus, indem er Binder einen Hut schenkte, damit er weiterhin „wohlbehütet“ sein Dienst versehen könne…

zum Artikel >
Große Lust am musikalischen Gestalten – Das Concerto Stella Matutina präsentierte ein herausragendes Programm, erreichte aber nicht die gewohnte musikalische Souveränität
In Kooperation mit der Hochschule der Künste in Bern und dem Bratschisten Kai Köpp präsentierten das "Concerto Stella Matutina", der Kammerchor Feldkirch, die Solisten Lyndon Watts und Petra Somlai sowie der Rezitator Florian Reichert ein vielseitiges Konzert.
Musik / Konzert
19.10.2013 Silvia Thurner

Erstmals in der fünfjährigen Geschichte des „Concerto Stella Matutina“ (CSM), das sich bisher auf die sogenannte „Alte Musik“ konzentriert hat, lenkte das Orchester den Blick auf Werke von Ludwig van Beethoven und Carl Maria von Weber. Kai Köpp, Bratschist und Professor für „angewandte Interpretationsforschung“ an der Hochschule der Künste in Bern leitete das CSM bereits zum zweiten Mal. Im Mittelpunkt des anregenden Abends standen die beiden Solisten Lyndon Watts mit einem Nachbau eines historischen Fagotts und Petra Somlai am Hammerklavier. Die Energie und Konzentration jedes einzelnen Orchestermitglieds, um die Darbietungen zu einem stimmigen Ganzen zu formen, waren spürbar. Dennoch ließen die Werkdeutungen Wünsche offen.

zum Artikel >
Träume werden wahr - Im Rittersaal der Schattenburg Feldkirch steht jetzt ein neuer Flügel
Etwas altbacken, aber heimelig: Der Rittersaal im obersten Stockwerk der Feldkircher Schattenburg, seit Jahrzehnten als praktikabler Konzertsaal in Verwendung.
Musik / Konzert
19.10.2013 Fritz Jurmann

Weihnachten ist zwar erst in zwei Monaten, dennoch ging für die rührige Gesellschaft der Musikfreunde Feldkirch zu ihrem 40-jährigen Bestehen bereits jetzt ein Langzeitwunsch in Erfüllung. Im Rittersaal der Schattenburg, wo der Verein seine beliebten sommerlichen Schlosskonzerte veranstaltet, steht seit kurzem ein neuer Flügel. Das prächtige, schwarz lackierte Instrument wurde am Freitag in einem eindrucksvollen Benefizkonzert mit Musik von Franz Schubert durch die beiden renommierten heimischen Solisten Karin-Regina Florey, Violine, und Hans-Udo Kreuels, Klavier, eingeweiht.

zum Artikel >
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)