Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Das Jubiläumsjahr bescherte den Bregenzer Festspielen einen Erfolg auf allen Linien
Das Leading Team der Bregenzer Festspiele hat am Ende der erfolgreichen Saison gut lachen, v.l.n.r. der kaufmännische Direktor Michael Diem, Präsident Hans-Peter Metzler, Intendantin Elisabeth Sobotka.
Musik / Konzert
19.08.2016 Fritz Jurmann

Interessanter und vielfältiger kann man das 70-Jahr-Jubiläum eines internationalen Festivals wohl nicht feiern, als es den Bregenzer Festspielen mit ihrer diesjährigen Saison auf allen Linien gelungen ist. Insofern sah man auch nur fröhliche Gesichter beim Leading Team, das bei einer Pressekonferenz am Freitagvormittag auf der Parkterrasse an der Rückseite der riesigen Seetribüne das vorläufige Ergebnis der zu Ende gehenden Saison präsentierte.

zum Artikel >
Eine Reise mit Heu und Rosen – „Les Rois Vagagonds“ verzaubern im Freudenhaus
"Les Rois Vagabonds" lassen im Freudenhaus Rosenblätter regnen | © Künstlerwebsite
Musik / Konzert
19.08.2016 Mirjam Steinbock

Das Concerto für zwei Clowns - noch bis 20. August im Freudenhaus Lustenau zu sehen - in Kürze zu beschreiben, ist ein Ding der Ungmöglichkeit. Zu durchdacht und mit unzähligen bezaubernden Details gespickt, ist die Geschichte dieser zwei Virtuosen an Instrument und auf dem Tanzteppich, in luftiger Höhe, auf imaginärer See und im duftenden Heu. Das Paar zieht das Publikum mit Witz, ungeheurem Charme und überzeugendem Können von der ersten Minute an in seinen Bann und führt es auf eine viel zu kurz wirkende Reise über sämtliche Kontinente. In seinem Gepäck hat es ein künstlerisches Füllhorn an Akrobatik-, Musik- und Tanzstilen.

zum Artikel >
Captain Fantastic
Mit Pfeil und Bogen - Ursprünglichkeit als Farce eines Aussteigertums.
Film / Kino
19.08.2016 Gunnar Landsgesell

Sechs Kinder und ein Vater haben im Wald eine alternative Mini-Gesellschaft gegründet. Tagsüber wird gejagt und abends beim Lagerfeuer Noam Chomsky gelesen. Als sie sich mit dem Bus in die Zivilisation aufmachen, findet "Captain Fantastic" zu einer komisch überdrehten Zivilisationskritik, die in beide Richtungen funktioniert.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (19.8. - 25.8. 2016)
The Full Monty - Ganz oder gar nicht
Film / Kino
18.08.2016 Walter Gasperi

Das Filmfest Vaduz zeigt diese Woche unter anderem Peter Cattaneos Feelgood-Movie „The Full Monty – Ganz oder gar nicht“. Beim Filmforum Bregenz – und auch in Vaduz - steht mit Athina Tsangaris „Chevalier“ eine lustvolle Abrechnung mit den Männern und ihrem Machogehabe auf dem Programm.

zum Artikel >
Von der Sprachlosigkeit über das Singen zur Emotion – „Make no Noise“ von Miroslav Srnka mit hervorragenden Hauptdarstellern realisiert
Measha Brueggergosman als Hanna und Holger Falk als Joseph belebten die Kammeroper "Make No Noise" von Miroslav Srnka mit einer großen gesanglichen und darstellerischen Ausdruckskraft. (Fotos: Anja Köhler)
Musik / Konzert
18.08.2016 Silvia Thurner

Vor fünf Jahren wurde die Kammeroper „Make No Noise“ von Miroslav Srnka in München uraufgeführt. In einer neuen Inszenierung war das Werk nun im Rahmen der Bregenzer Festspiele auf der Werkstattbühne zu sehen. Die Dramatik der Oper entwickelte sich vor allem durch die gesanglichen und darstellerischen Qualitäten der Sopranistin Measha Brueggergosman als Hanna. Auch Holger Falk als Joseph verkörperte den traumatisierten Arbeiter gut, der mit der aufkeimenden Liebe zu Hanna und gemeinsam mit ihr allmählich wieder zum Singen und zum Gefühl findet. Drastisch wirkte das Bühnenbild von Katrin Connan, denn die beckenförmige Spielfläche war mit einem Ölschlick bedeckt und bestimmte als wesentliches Element die szenische Atmosphäre mit. Das „ensemble modern“ unter der Leitung von Dirk Kaftan musizierte hervorragend. Einen besonderen Eindruck hinterließen überdies die elektronischen Zuspielungen von Olivier Pasquet und die Klangregie von Norbert Ommer.

zum Artikel >
Opernstudio der Festspiele - Mozarts „Don Giovanni“ kommt in der Studentenbude die Doppelbödigkeit abhanden
Ein junges internationales Ensemble hat sich heuer zum zweiten Mal im Opernstudio der Festspiele für eine vor allem hörenswerte Produktion zusammengefunden, Mozarts „Don Giovanni“.
Musik / Konzert
17.08.2016 Fritz Jurmann

Es muss nicht unbedingt ein Versäumnis sein und kann neue Einsichten eröffnen, von einer aktuellen Produktion anstelle der Premiere erst die zweite Vorstellung zu besuchen. Sie gilt beim Musiktheater erfahrungsgemäß als die beste: Das Premierenfieber der Darsteller ist weg, bevor sich die gern auftretende Verflachung in die Routine einstellt. Klappe „Die Zweite“ also am Dienstag am Kornmarkt für die aktuelle Produktion des Opernstudios der Bregenzer Festspiele mit Mozarts Oper „Don Giovanni“.

zum Artikel >
HIRAETH und MONO - Musik wie hellbunte Träumereien beim Poolbar-Festival
MONO aus Japan füttern die Montfortstadt beim Poolbar-Festival mit fernöstlichen und technikverliebten Ohrwürmern © Matthias Rhomberg
Musik / Konzert
16.08.2016 Felix Kalaivanan

Der Feldkircher Adrian "Hiraeth" Oberhuber und die japanische Band "MONO“ luden am 14. August 2016 in der Poolbar zu einem Abend der spährischen Klänge: Eine Fest für Postrock-Freunde.

zum Artikel >
Branford Marsalis Quartet with special guest Kurt Elling: Upward Spiral
CD-Tipp
16.08.2016 Peter Füssl

Als der Saxophonist Branford Marsalis und seine über viele Jahre hinweg musikalisch perfekt zusammengewachsene Working-Band – bestehend aus dem Pianisten Joey Calderazzo, Bassist Eric Revis und Drummer Justin Faulkner – den idealen Vokalisten sozusagen als instrumentale Erweiterung des Gruppensounds suchten, fiel schnell einmal der Name Kurt Elling. Denn der Mann aus Chicago hat sich mit seiner geschmeidigen und warmen, durch ein charakteristisches Knarzen unverwechselbar gewordenen Stimme längst einen exzellenten Namen in der Jazzwelt ersungen, führt jenseits des Atlantiks in den Kritiker- und Hörer-Polls aller wichtigen Jazz-Magazine und wurde praktisch mit jedem seiner Alben für den Grammy nominiert.

zum Artikel >
Sonnige Bilanz trotz zweier Regentage – erfolgreiche Bilanz der 31. Alpinale
Der Ramschwagplatz in Nenzing war zum 31. Mal Schauplatz des Alpinale Kurzfilmfestivals (© Marvin Hopfner).
Film / Kino
14.08.2016 Thorsten Bayer

Rund 1.000 Cineasten besuchten das etablierte Kurzfilmfestival in Nenzing, das seit Dienstag insgesamt 34 Filme zeigte. Am gestrigen Samstagabend kürte das ehrenamtliche Team um Festivalleiterin Manuela Mylonas die Sieger. Die britische Produktion „Balcony“ gefiel sowohl der Jury als auch dem Publikum am besten.

zum Artikel >
Kleine Lügen und große Nöte – "Tango de Salón" und Fritz Karl spielten im Freudenhaus mit ausweglosen Situationen der brasilianischen Mittelschicht
Fritz Karl liest aus "Kleine Lügen" © Künstlerwebsite
Musik / Konzert
13.08.2016 Mirjam Steinbock

„Kleine Lügen. Du hörst mir ja doch nie zu“, ein Erzählband mit satirischen Kurzgeschichten des brasilianischen Schriftstellers Luís Fernando Veríssimo bildete den Boden dieser mit exquisiter Salonmusik angereicherten Lesung. Veríssimo führt in seiner Heimat seit Jahrzehnten die Bestsellerlisten, ist hierzulande jedoch weniger bekannt. Magnet im voll besetzten Freudenhaus war eher der Oberösterreicher Fritz Karl, ein im deutschsprachigen Raum bestens bekannter und mit etlichen Preisen ausgezeichneter Film- und Theaterschauspieler. Er entdeckte auch den inzwischen vergriffenen Erzählband und brachte ihn ein in die künstlerische Zusammenarbeit mit dem österreichisch-ukrainischen Salonmusik-Quintett „Tango de Salón“.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)