Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Nadelstiche, Brölate, Lockspitzel und mehr - Die Chronik der politischen Bedrängnisse der Vorarlberger Kirche 1938 – 1945 von Johannes Schöch
Johannes Schöch (Portrait in der Sakristei der Mariahilfkirche)
Literatur
11.02.2015 Willibald Feinig

Bei jedem Text sollte man auf Genre, Entstehungsgeschichte und Intention achten. Ein Satiremagazin unterscheidet sich von einer Chronik. Satire muss lächerlich machen – nicht das Vaterland, nicht Jesus oder den Propheten, wohl aber den Missbrauch dessen, was Achtung verdient, die Bemäntelung von Dummheit und Bestialität durch Pathos und Tabu. Chroniken streben Gerechtigkeit auf andere Art an, nennen Geschehenes beim Namen, um es dem Vergessen zu entreißen, sind für später gedacht, für Leser, die aus der Geschichte lernen.

zum Artikel >
Chris Potter Underground Orchestra: Imaginary Cities
CD-Tipp
10.02.2015 Peter Füssl

Chris Potter hat sich in den letzten 25 Jahren mit 15 Alben als Bandleader und auf mehr als hundert Produktionen von Dave Holland, Dave Douglas, Paul Motian, Steely Dan & Co. als einer der ganz großen Tenorsaxophonisten der Gegenwart manifestiert. Auch sein kompositorisches Talent ist längst kein großes Geheimnis mehr, dennoch übertrifft er mit seinem elfköpfigen Underground Orchestra nochmals alle Erwartungen.

zum Artikel >
Mit der Klarinette gesungene Lieder und Arien – Sharon Kam, das Württembergische Kammerorchester Heilbronn und Ruben Gazarian bescherten dem Publikum ein klangschwelgerisches Meisterkonzert
Sharon Kam lebt im Moment die Musik, die sie spielt. So auch im Rahmen des Bregenzer Meisterkonzertes im Festspielhaus, wo sie Werke interpretierte, die auf ihrer aktuellen CD "Opera!" erklingen.
Musik / Konzert
09.02.2015 Silvia Thurner

Die international gefeierte Klarinettistin Sharon Kam hat ihre Begeisterung für die Oper in ein maßgeschneidertes Konzertprogramm für Klarinette und Orchester gegossen. Gemeinsam mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, unter der Leitung von Ruben Gazarian, widmete sie sich im Rahmen der Bregenzer Meisterkonzerte dem italienischen Belcanto. Auf ihrer Klarinette „sang“ sie Lieder und Arien von Rossini, Verdi, Puccini sowie Wolf-Ferrari. Das Orchester entpuppte sich als gleichgesinnter Partner. Dem begeisterten Publikum wurde Unterhaltung auf höchstem musikalischen Niveau geboten, allerdings wirkte die Werkauswahl, über den gesamten Abend betrachtet, etwas einförmig.

zum Artikel >
Die Sehnsucht nach dem vollendeten Klang und das Wetteifern der flinken Finger – Jubel für die „Brassband Vorarlberg“ bei ihrem Debütkonzert
Die "Brassband Vorarlberg" unter der Leitung von Jan Ströhle wurde bei ihrem Debütkonzert begeistert aufgenommen und überzeugte durch Spielfreude, Wagemut und Klangkultur.
Musik / Konzert
08.02.2015 Silvia Thurner

Seit Jahren trug sich der Posaunist Jan Ströhle mit dem Gedanken, in Vorarlberg eine Brassband zu gründen. Das spezielle Instrumentarium und die Klangkultur begeistern ihn, seit er die ausschließlich aus Blechbläsern und Schlagzeugern besetzte Bandbesetzung kennengelernt hat. In der Kulturbühne „AmBach“ gab die neu formierte „Brassband Vorarlberg“ ihr Debütkonzert. Versammelt hatten sich die besten Blechbläser, die Vorarlberg zu bieten hat. Dieses Ereignis stieß auf enormes Interesse und so füllte sich der Saal auf Anhieb. Geboten wurden Standardwerke der Brassliteratur, eine beeindruckende Klangkultur, spektakulär virtuose Passagen und feinsinnige Soli von Jürgen Ellensohn (Cornet) und Markus Mikusch (Euphonium). Diese Mischung traf den Nerv des Publikums.

zum Artikel >
Wenn Männer Musik von und mit Frauen machen – „Women in Jazz“ mit der „Big Band Walgau“ war ein voller Erfolg
"Women in Jazz", die erste Eigenproduktion der "Big Band Walgau", wurde mit viel Publikumszuspruch aufgenommen und beeindruckte mit musikalischem Niveau.
Musik / Konzert
07.02.2015 Silvia Thurner

Welche außergewöhnlichen Leistungen möglich sind, wenn eine Gruppe von gleichgesinnten Leuten die Energien bündeln und sich gemeinsam einem Vorhaben verschreiben, zeigte die „Big Band Walgau“ bei ihrem Konzert im Vereinshaus in Göfis eindrücklich. Christian Mathis, Thomas Heel und andere Bandmitglieder stellten unter dem Leitgedanken „Women in Jazz“ ein abwechslungsreiches Programm zusammen, das unter anderem die Jazzkomponistinnen Maria Schneider, Carla Bley, Trudi Strebi und Sibylle Pomorin als Meisterinnen ihres Fachs präsentierte. Alex Sutter bereicherte mit ihrer souligen Stimme und ihren Interpretationen von Standards wie „On the sunny side of street“, „Georgia on my mind“ oder „Feeling Good“ den Abend.

zum Artikel >
„Hose runter – ab, die Sau! – „Die Reise nach Islamabad“ im Theater Kosmos
Die Freundinnen Fränzi (Elke Maria Riedmann, li) und Klara (Juliane Gruner, re) wollen „den gesuchtesten Terroristen der Welt“ dingfest machen
Theater
06.02.2015 Ingrid Bertel

Von Rentnerinnen, die sich weder die Lebenslust noch die Sehnsucht nach dem Weltfrieden nehmen lassen, erzählt Klaus Chatten in seiner Komödie „Die Reise nach Islamabad“. Die Uraufführung durch das Bregenzer Theater Kosmos erweist sich als reines Theatervergnügen.

zum Artikel >
The Interview
Seth Rogen und James Franco - allein in Nordkorea.
Film / Kino
06.02.2015 Gunnar Landsgesell

Als Mediensatire entwickelt "The Interview" einigen Biss, wenn TV-Host-Shows und die Gesetze des Erfolges ironisiert werden. Mit der dramaturgischen Verlagerung nach Nordkorea und ins Fach der Agentenkomödie wirkt die Story aber wesentlich beliebiger.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (6.2. - 12.2. 2015)
Paddington
Film / Kino
05.02.2015 Walter Gasperi

Im Alten Kino in Rankweil läuft in den Semesterferien der hinreißende Familienfilm "Paddington", während am Spielboden Dornbirn als Ergänzung zur Austellung "Jukebox.Jewkbox!" in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Stephen Frears "High Fidelity" gezeigt wird.

zum Artikel >
„Schlussendlich versuche ich immer meine eigene Stimme zu finden“ – Interview mit David Helbock
CD-Tipp
05.02.2015 Peter Füssl

Der mittlerweile in Berlin lebende David Helbock ist sowohl als Pianist als auch als Komponist eine faszinierend vielfältige Persönlichkeit. Neben dem außergewöhnlichen Trio „Random/Control“ mit Johannes Bär und Andreas Broger, mit dem er soundmäßig ständig Neuland betritt, hat er Duos mit dem Geiger Simon Frick und dem Trompeter Lorenz Raab und natürlich sein erfolgreiches Solo-Programm „Purple“ mit Prince-Songs. Mit seinem neuen Trio mit dem Drummer Herbert Pirker und dem Bassisten Raphael Preuschl, der hier Bassukulele spielt, war David Helbock im vergangenen Jahr rund um den Globus unterwegs, ehe er beim Berliner Label Traumton Records die nun präsentierte Debut-CD „Aural Colors“ aufgenommen hat. Peter Füßl stellte David Hel-bock ein paar Fragen zur neuesten Produktion und zu seinem Mitwirken im neuen Or-chestra des Trompeters und Komponisten Michael Mantler, der – vor allem auch mit Carla Bley – ein Stück Jazzgeschichte geschrieben hat.

zum Artikel >
Höllisch gut! - Fabian Oppolzers zweiter Roman
Literatur
04.02.2015 Ingrid Bertel

„Höllensturzsinfonie“ nennt Fabian Oppolzer seinen zweiten Roman – eine märchenhafte, musikalische, ironisch-verspielte, kluge und verstörende Geschichte über die Zerbrechlichkeit menschlichen Wahrnehmens.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)