Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Endlich kehrt Optimismus in die Art Bodensee ein – Galeristen wie Organisatoren freuen sich über zahlreichen Besuch und gute Verkäufe
"Resilience IV" - eine Performance Installation von Denise Palmieri
Ausstellung
12.07.2014 Karlheinz Pichler

Im Rahmen der Preview am Donnerstag Abend wurde die Art Bodensee regelrecht von Kunstinteressenten überschwemmt. Auch der Freitag verlief überaus gut. Und wenn der Wettergott weiter so mitspielt und die Massen bis Sonntag weiter von Schwimmbädern und Bergen fernhält, dürfen die Veranstalter in diesem Jahr wohl mit einem Besucherrekord rechnen.

zum Artikel >
Die große Versuchung
Brendan Gleeson, Taylor Kitsch und die Übereinkunft, den guten alten Zeiten nachzutrauern.
Film / Kino
11.07.2014 Gunnar Landsgesell

Komödie über ein Fischerdorf im Niedergang. Durch eine List wird ein Mediziner (Taylor Kitsch) in das Dorf gelockt, durch den der Aufschwung ermöglicht werden soll. Gemächlich erzählte Posse mit einem nicht ganz eindeutigen Weltbild.

zum Artikel >
Entwurf oder Endwurf – „Bildhauer und ihre Zeichnungen“ im Bregenzer Palais Thurn & Taxis
Installation von Rafet Jonuzi (Foto: Karlheinz Pichler)
Ausstellung
10.07.2014 Karlheinz Pichler

Nach „z’Breagaz“ (2012) und der Hommage an den Maler Hubert Berchtold (2013) widmet sich die Landeshauptstadt Bregenz in ihrer diesjährigen Sommerausstellung „Bildhauern und ihren Zeichnungen“. Im Bregenzer Palais Thurn & Taxis ist bis 24. August eine umfangreiche Sammlung von Zeichnungen aber auch Skulpturen zu sehen. Zu den 19 teilnehmenden Künstlern, die vorwiegend aus Vorarlberg stammen, zählen neben Gottfried Bechtold auch Herbert Meusburger, Tone Fink, Carmen Pfanner, Roland Adlassnigg, Gerry Amann und Willi Kopf.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (11.7. – 17.7. 2014)
The Broken Circle Breakdown
Film / Kino
10.07.2014 Walter Gasperi

Eine ungemein mitreißende emotionale Achterbahnfahrt bietet Felix van Groeningens „The Broken Circle Breakdown“, der vom Filmforum Bregenz gezeigt wird. Beim Open-Air in Heerbrugg steht dagegen neben anderen Filmen mit „Die schwarzen Brüder“ die Verfilmung eines Jugendbuchklassikers auf dem Programm.

zum Artikel >
Jazz at Berlin Philharmonic II: Norwegian Woods
CD-Tipp
10.07.2014 Peter Füssl

Die von ACT-Chef Siggi Loch kuratierte Reihe „Jazz at Berlin Philharmonic“ war am 11. März 2014 dem norwegischen Jazz gewidmet und führte so großartige Musikerpersönlichkeiten wie den Pianisten und Elektronikspezialisten Bugge Wesseltoft, die unglaublich expressive „Entschleunigungs-“Vokalistin Solveig Slettahjell, den bluesgeschulten Gitarristen Knut Reiersrud, der auch schon für Dr. John, Joe Cocker oder Stevie Ray Vaughn auf seinen Saiten zauberte, und das außergewöhnlich einfallsreiche Trio In The Country (Morten Qvenild, Roger Arntzen, Pal Hausken) auf einer Bühne zusammen.

zum Artikel >
Musik und Bildende Kunst aus Feldkirch im Mittelpunkt eines festlichen Abends - Vernissage, Buchpräsentation und Liederabend in einem
Hans-Udo Kreuels, die Sopranistin Laura Incko und der Tenor Sandro Schmalzl gestalteten einen kurzweiligen Liederabend mit Kompositionen von Georg Hering-Marsal, Ferdinand Andergassen, Hans-Udo Kreuels und Karl Bleyle.
Musik / Konzert
08.07.2014 Silvia Thurner

Zugleich Vernissage, Buchpräsentation und Konzert war die erste Ausgabe der Feldkircher Schloss- und Palaiskonzerte in der Schattenburg in Feldkich. Der engagierte Leiter des Schattenburgmuseums und auch um die Musik aus Feldkirch sehr bemühte Manfred A. Getzner präsentierte den Kunstkatalog „Blickpunkt Feldkirch“ mit Bildern aus der Studiensammlung des Schattenburgmuseums. Passend dazu erklangen Liedkompositionen von Ferndinand Andergassen und Karl Bleyle mit der Sopranistin Laura Incko, dem Tenor Sandro Schmalzl und dem Pianisten Hans-Udo Kreuels. Von ihm wurden zudem zwei neue Werke erstmals aufgeführt. Die gelungene Programmzusammenstellung im schönen Ambiente der Schattenburg versetzte die zahlreichen BesucherInnen in Festlaune.

zum Artikel >
Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen – Irmgard Kramer präsentier „Sunny Valentine“
Literatur
08.07.2014 Raffaela Rudigier

Wie findet man einen Verlag, der ein selbstgeschriebenes Buch verlegt? Mit Ausdauer und mit ein bisschen Glück. Die Dornbirnerin Irmgard Kramer hat zehn Jahre darauf gewartet und darauf hingearbeitet, dass ihre Bücher endlich verlegt werden. Sie schrieb und sammelte unzählige Absagen von Verlagen. Sie schrieb trotzdem weiter und folgte damit ihrer großen Leidenschaft. 2010 veröffentlichte sie ihr Debüt „Die Indische Uhr“ beim Hohenemser Bucher Verlag, jetzt hat sie den internationalen Durchbruch geschafft: sie hat einen Vertrag über drei Kinderbücher und einen Jugendroman beim deutschen Loewe Verlag bekommen. „Sunny Valentine“ heißt die Heldin ihrer drei Kinderbücher – der erste Band „Sunny Valentine – von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen“ liegt nun vor.

zum Artikel >
Conor Oberst: Upside Down Mountain
CD-Tipp
08.07.2014 Peter Füssl

Conor Obersts Erfolgsband Bright Eyes und das Nachfolge-Projekt Mystic Valley Band sind endgültig Geschichte, mit seiner sechsten Solo-Produktion „Upside Down Mountain“ beweist das mittlerweile auch schon 34-jährige einstige Wunderkind aus Omaha, Nebraska aber eindrucksvoll, dass er auf einer Platte immer noch mehr gute Ideen hat als andere Sänger in ihrem gesamten Oeuvre.

zum Artikel >
König Fußball gegen Könige der Blasmusik: Tolles SBV-Jahreskonzert litt unter Besuchermangel
Erstmals bot die Kulturbühne AmBach in Götzis das akustisch freilich begrenzte Ambiente für das jährliche Galakonzert des opulent besetzten Sinfonischen Blasorchesters Vorarlberg
Musik / Konzert
06.07.2014 Fritz Jurmann

Auch manch eingefleischter Blasmusik-Liebhaber scheint in diesen Wochen das runde Leder den Klängen des höchstrangigen Blasorchesters weitum vorzuziehen. Anders ist die schüttere Besucherkulisse in der nur zu zwei Dritteln besetzten Götzner Kulturbühne AmBach am Samstagabend nicht zu erklären. Schade für viele, denn das auf sensationellem Niveau stehende Jahreskonzert des Sinfonischen Blasorchesters Vorarlberg (SBV) unter Thomas Ludescher war mindestens so spannend wie eines der Spiele von der Fußball-WM in Brasilien.

zum Artikel >
Gerold Amanns „Die Vögel“ auf der Ruine als großartige Gemeinschaftsleistung: Sprachlosigkeit rückt das Stück auf eine neue, faszinierende Ebene
Die neueste Produktionin der Burgruine Jagdberg -  "Die Vögel" von Gerold Amann  - begeisterte das Publikum durch seine originelle Art. Ohne Worte, aber mit viel Gesang, Mimik, Gestik und Komik wurde eine Geschichte erzählt, in der es viel zu lachen und zu staunen gab. (alle Fotos: Reinold Amann)
Musik / Konzert
05.07.2014 Fritz Jurmann

Mit allen Anzeichen eines Kulturereignisses von besonderem Format ging am Freitag spätabends die Uraufführung von Gerold Amanns Komödie „Die Vögel“ nach der Vorlage des altgriechischen Dichters Aristophanes als imponierende Gemeinschaftsleistung durch die Spielgemeinde Schlins über die Bühne der Burgruine Jagdberg. Rund 40 Jahre nach seinem Erstling „Goggalori“ und elf Jahre nach „Formicula“ in diesem Rahmen hat der Komponist im stolzen Alter von 77 Jahren seine mutigste, vielleicht auch seine reifeste Leistung für den Musiktheaterbereich abgeliefert. Die 75-minütige Produktion kommt praktisch ohne ein verständlich gesprochenes Wort aus, konnte aber das Publikum samt Prominenz aus Politik und Kulturszene des Landes dennoch gefangen nehmen und letztlich auch begeistern.

zum Artikel >
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)