Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Mark Turner / Ethan Iverson: Temporary Kings
CD-Tipp
04.10.2018 Peter Füssl

Von "magical confluences" und "happy surprises" spricht Pianist Ethan Iverson, wenn es um die konzentrierte und von gegenseitiger Wertschätzung geprägte Zusammenarbeit mit dem Tenorsaxophonisten Mark Turner geht. Die beiden kannten sich zwar schon von Jam-Sessions im New York der 1990-er Jahre und als Mitglieder des Billy Hart Quartets, konnten nun aber erstmal im Duo-Format ihre musikalischen Vorstellungen perfekt umsetzen.

zum Artikel >
Feierliche Überreichung des Vorarlberger Kompositionspreises 2018 an Marcus Nigsch
In freundschaftlicher Atmosphäre überreichte Landesrat Christian Bernhard den Vorarlberger Kompositionspreis 2018 an Marcus Nigsch. (Fotos: Christine Kees)
Musik / Konzert
02.10.2018 Silvia Thurner

Im Rahmen eines stimmungsvollen Festaktes im Montfortsaal des Vorarlberg Landhauses überreichte Landesrat Christian Bernhard den diesjährigen Kompositionspreis an Marcus Nigsch. Die erweiterte Kunstkommission hatte den Preisträger für die mit € 7.000 Euro dotierte Auszeichnung einstimmig ermittelt. Die Qualitäten des Künstlers erlebten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher in mehreren Musikdarbietungen. Das „Quinteto del Arco Nuevo“ und der Bandoneonist Gustavo Battistessa spielten sechs Teile aus den „Imágenes vivas“ mit sprühendem Temperament. Den Höhepunkt bildete die Uraufführung des Klavierstückes „Bis Ich Ruhe In Dir“ mit dem Pianisten Aaron Pilsan. Persönliche und vielschichtige Einblicke in die künstlerische Lebenswelt von Marcus Nigsch ermöglichte Ingrid Bertel in ihrer Laudatio.

zum Artikel >
Rebekka Bakken: Things You Leave Behind
CD-Tipp
02.10.2018 Peter Füssl

"Little Drop of Poison" hieß das 2014 erschienene Bigband-Album, in dem Rebekka Bakken die schrägen Songs des genialen Tom Waits über all die Säufer, Misanthrophen und Liebeskranken verblüffend originell ganz zu ihren eigenen machte. Dieser Gifttropfen wirkt wohl noch immer - und zwar äußerst belebend!

zum Artikel >
Music Hall, symphonischer Jazz und Folkmusic – das SOV und Adrian Prabava sowie Claire Huangci feierten Leonard Bernstein und begeisterten das Publikum
Die Pianistin Claire Huangci und der Dirigent Adrian Prabava fanden im Rahmen des ersten Abonnementskonzerts des Symphonieorchesters Vorarlberg im Bregenzer Festspielhaus viel Zustimmung.
Musik / Konzert
01.10.2018 Silvia Thurner

Die bevorstehende Abonnementsaison des Symphonieorchesters Vorarlberg wird spannend. Noch ist der Posten des Chefdirigenten nicht vergeben, aber alle in der aktuellen Saison engagierten Künstlerinnen und Künstler gelten als potentielle Anwärter. Dies bewirkt, dass die künstlerischen Leiter bestens vorbereitet die Konzertprogramme einstudieren und das große Potential des Orchesters herauskristallisieren. So war das Konzert mit dem indonesischen Dirigenten Adrian Prabava im Bregenzer Festspielhaus ein fulminantes Hörerlebnis, denn er führte die Orchestermusikerinnen und –musiker zu inspirierten Höchstleistungen. Mit unglaublicher Energie kam das beschwingte Programm, das Leonard Bernstein anlässlich seines 100. Geburtstags die Ehre erwies, über die Bühne. Dem stand die quirlige Pianistin Claire Huangci mit ihrer Deutung des „Concerto in F“ von George Gershwin in keiner Weise nach.

zum Artikel >
Kreatives Feuerwerk & riesige Soundpalette - David Helbock's Trio Random/Control begeisterte am Dornbirner Spielboden
David Helbock, Johannes Bär und Andreas Broger - das exzellente Trio Random/Control präsentierte am Spielboden seine international erfolgreiche, aktuelle CD "Tour d'Horizon" (alle Fotos © Stefan Hauer)
Musik / Konzert
30.09.2018 Peter Füssl

Mit der Ende Mai beim renommierten Münchner Label ACT erschienenen Trio-CD "Tour d'Horizon" hat David Helbock endgültig die internationale Jazz-Szene erobert, führt ihn und seine beiden musikalischen Mitstreiter die unglaublich umfangreiche Präsentationstournee doch quer durch ganz Europa und sogar bis nach Singapur und Kairo. Fehlen nur noch die Vereinigten Staaten auf der Landkarte, aber die begegnen europäischer Jazzmusik traditionellerweise ja mit - um es höflich auszudrücken - kindlicher Ignoranz. Wie auch immer, das Spielboden-Publikum zeigte sich jedenfalls von diesem kreativen Feuerwerk und der riesigen Soundpalette des Trios Random/Control vergangenen Samstag restlos begeistert.

zum Artikel >
Den Menschen in die Seele geschaut – „Der Christuskomplex“ vom Theater der Sprachfehler
Eine beeindruckende Leistung boten die Brüder Sascha und Andreas Jähnert
Theater
28.09.2018 Dagmar Ullmann-Bautz

Zwei junge Künstler, Christian Kühne und Andreas Jähnert, haben 2016 das Theater der Sprachfehler gegründet und letzte Woche ihre dritte Produktion im Dornbirner Spielboden präsentiert. Christian Kühne ist Autor und hat die drei Stücke geschrieben, Andreas Jähnert entweder Regie geführt oder/und gespielt. Nach „Rost“ und „Brücken ins Schwarze“ erzählt auch „Der Christuskomplex“ von Menschen, ihren ureigensten Bedürfnissen, Ängsten und Kämpfen in einer hochkomplexen Sprache, die auffordert, sehr genau hinzuhören.

zum Artikel >
Ballon
Ballonfahrt in die Freiheit auf Raten: Diesem Ziel folgt auch jede Szene des Films.
Film / Kino
28.09.2018 Gunnar Landsgesell

Ein Beitrag weniger zum DDR-Verständnis als zum deutschen Hochspannungskino: Michael "Bully" Herbig hat die reale Flucht einer Familie in einem selbstgebastelten Ballon zum Anlass genommen, eine lupenreine Genrearbeit zu inszenieren. Hochgradige Paranoia inklusive.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (28.9. - 4.10. 2018)
On the Beach at Night Alone
Film / Kino
27.09.2018 Walter Gasperi

Das Filmforum Bregenz zeigt diese Woche Hong Sang-soos „On the Beach at Night Alone“. Beim FKC Dornbirn steht dagegen Fritz Ofners und Eva Hausbergers Essayfilm „Weapon of Choice“ – am Donnerstag in Anwesenheit von Ofner – auf dem Programm. „Weapon of Choice“ wird in den kommenden Wochen auch beim TaSKino Feldkirch und Filmforum Bregenz zu sehen sein.

zum Artikel >
Die Fallstricke der Erinnerung
Literatur
27.09.2018 Annette Raschner

Mit „Verlangen nach Drachen“ gelang der in Berlin lebenden und am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel lehrenden Vorarlbergerin Verena Roßbacher 2009 ein Aufsehen erregendes literarisches Debüt. Mit „Schwätzen und Schlachten“ stellte sie fünf Jahre später unter Beweis, dass es sich dabei um keine Eintagsfliege gehandelt hatte, sondern dass mit ihr als Autorin wirklich zu rechnen ist! Jetzt ist mit „Ich war Diener im Hause Hobbs“ Verena Roßbachers dritter Roman bei Kiepenheuer & Witsch erschienen.

zum Artikel >
Kreative Köpfe – Heinz Holliger am Pult, die Geigerin Patricia Kopatchinskaja und das Kammerorchester Basel belebten die Sinne bei „Dornbirn Klassik“
Die Geigerin Patricia Kopatchinskaja, der Dirigent Heinz Holliger und das Kammerorchester Basel waren die Garanten für einen fulminanten Auftakt der Abonnementreihe "Dornbirn Klassik" im Dornbirner Kulturhaus.
Musik / Konzert
26.09.2018 Silvia Thurner

Wenn Musikerinnen und Musiker wie Patricia Kopatchinskaja und das Kammerorchester Basel mit dem Dirigenten Heinz Holliger zum Konzert einladen, darf man sich Besonderes erwarten. Zur Eröffnung der Abonnementreihe „Dornbirn Klassik“ war ein hervorragend programmiertes Konzert angesagt. Für das aussagekräftige Werk „Die Leier des Orpheus“ von Sofia Gubaidulina und die unterhaltsame Komposition „Meta Arce“ von Heinz Holliger bildeten die Ouvertüre im italienischen Stil und die sechste Symphonie von Franz Schubert einen stimmigen Rahmen. Diese Werke sowie Mozarts Konzert KV 218 erklangen in außergewöhnlichen Interpretationen und boten spannende Einblicke in die individuellen Sichtweisen der Künstler.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)