Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

19.03.2017 |  Anita Grüneis

„Starbugs Comedy“ im TAK - Drei neue Sterne am Komikerhimmel

So wortlos wie ihr Programm, so sprachlos war das Publikum am Ende der Vorstellung. „Starbugs Comedy“ nennen sich die drei Männer aus der Schweiz, die zum ersten Mal im eigenen Land – und angrenzenden Umland – mit einem abendfüllenden Programm touren. „Crash Boom Bang“ bietet Unterhaltung auf Spitzenniveau, viel Spaß, Komik, Akrobatik, Musik und jede Menge Überraschungen. „Sie sind der Hammer“, meinte denn auch eine Besucherin beim Verlassen des TAK.

Die Starbugs Comedy sind Hammer und Amboss zugleich, eine Schmiede der Kreativität, der Pointensicherheit, des perfekten Timings und der Musikalität. Da stimmt jeder Gag auf die Hunderstelsekunde genau. Kein Wunder, denn die Regisseurin des Programms, Nadia Sieger, (die Nadeschkin von „Ursus und Nadeschkin“) weiß genau, wie Comedy funktioniert.

Fließende Übergänge mit viel Komik


Die Aufführung beginnt mit viel Nebel, einer fast dunklen Bühne und drei Gestalten in typischer Rapperkluft: Hosen, deren Schritt im Knie hängt, Kapuzen tief über die Gesichter gezogen, dazu peitschender Gangster-Rap. Die drei bewegen sich choreografisch exakt gleich, bis einem von ihnen die Hose rutscht – Zufall oder gewollt? Die Hose rutscht immer wieder, er zieht sie rasch hoch und klinkt sich wieder in die Choreografie ein. Bis er sie genervt unten lässt und mit heruntergelassener Hose weitertanzt. Der zweite schließt sich ihm an, später auch der dritte. Und plötzlich wechselt auch die Musik und die Drei hüpfen zum Gangnam Style. Schon da applaudiert das Publikum und plötzlich funktioniert die uralte Slapstick-Nummer, der eine dreht sich mit ausgestreckten Armen und gibt den anderen versehentlich Ohrfeigen; jedes Mal bei jeder Drehung. Der Tänzer merkt das gar nicht, bis die beiden am Boden bleiben. Da hält er verwirrt inne, die anderen rappeln sich hoch, die Musik wechselt, zu hören sind die Takte von „High Noon“ und die zwei ziehen ihre „Fingerpistolen“.  Da muss dann auch das Publikum die Hände hochhalten.

Voller Überraschungen


Die „Starbugs“ können aber auch auf Besen Gitarre spielen, bis sich dann einer der Besen als widerspenstige E-Gitarre outet, die dem Besitzer das Leben schwermacht und die anderen beiden Musiker ratlos zuschauen lässt. Dann wieder kommen sie mit aufblasbaren Puppen auf die Bühne und tanzen mit ihnen Rock’n’Roll, wobei einer der beiden nur eine schlaffe Unaufgeblasene im Arm hält, bis er sich hinter der Bühne zu schaffen macht und mit einer aufgeblasenen dicken Variante aufkreuzt. Sie können auf Pferden galoppieren, die sie sich um die Hüften hängen. Sie können damit sogar Dressur reiten!

Vom Tanzen zum Zaubern


Das sind nur ein paar Beispiele für die Vielfalt und die rasanten, reibungslosen Übergänge im Programm der „Starbugs Comedy“, die das Zuschauen zum spannenden und amüsanten Abenteuer werden lassen. Die drei Männer sind perfekt aufeinander eingespielt, verstehen sich blind, können tanzen - ob Breakdance, Hip-Hop  oder Rock’n’Roll,  haben ein absolut musikalisches Gespür für Komik und können zu alledem auch noch zaubern. Wenn das Publikum nach einer Stunde meint, nun könne wirklich nichts Neues mehr kommen, dann beginnen sie zu zaubern. Echt! Und sie ziehen sich auf Wunsch des Publikums aus. Auch echt!

In der Schweiz nisten Komiker


Fabian Berger, Martin Burtscher und Wassilis Reigel heißen die drei Berner, die sich seit der Schulzeit kennen, miteinander turnten, sich als Breakdancer versuchten, und dann mal etwas „Künstlerisches“ ausprobierten. Inzwischen gelten sie als Exportschlager, waren mit einzelnen Nummern weltweit unterwegs, von China bis Kanada. Sie lassen sich nicht einordnen, sind so originär wie „Ohne Rolf“, so exzellent wie Hazel Brugger und sind doch anders. „Starbugs Comedy“ eben: Die Herren mit den rot-weiß gestreiften T-Shirts und den weißen Käppies.  In der Schweiz scheinen schräge Komiker zu nisten, gefüttert von der Vielfalt der Sprachen, der kulturellen Identitäten, des Fleißes und des trockenen Humors. Wer hat’s erfunden?  

 

Die Starbugs Comedy sind beim „Goldener Apfel“ dabei, der ersten Comedy Trophäe Vorarlbergs am 31. Mai im Spannrahmen Hard um 18.45 Uhr  

 

 

 

 

 

 

Starbugs Comedy mit "Crash Boom Bang"

Starbugs Comedy mit "Crash Boom Bang"

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Starbugs Comedy mit "Crash Boom Bang" Starbugs Comedy mit "Crash Boom Bang"
  • starbugs_02_dsc5244a.jpg