Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

19.09.2017 |  Peter Füssl

Tingvall Trio: Cirklar

2003 gründeten der südschwedische Pianist Martin Tingvall, der kubanische Kontrabassist Omar Rodriguez Calvo und der deutsche Schlagzeuger Jürgen Spiegel das Tingvall Trio, mit dem sie bislang fünf großteils vergoldete Studio- und eine Live-CD präsentierten. Die mit drei Jazz-Echo Awards dekorierte Band ist aber auch im Pop-Bereich durchaus erfolgreich, was nicht die einzige Ähnlichkeit mit dem renommierten Esbjörn Svensson Trio ist.

Es ist die geglückte Kombination und der reizvolle Kontrast von treibenden, mitreißenden, manchmal ganz schön hart rockenden Rhythmen und an die schwedische Folk-Tradition angelehnten, leicht ins Ohr gehenden Pianomelodien aus der Feder Martin Tingvalls, die eine fast schon hypnotische Sogkraft entwickeln können. Diesem Erfolgsrezept bleibt das in Hamburg stationierte Trio auch auf „Cirklar“ treu. Von mächtig groovenden Stücken wie „Bumerang“ oder „Sjuan“ zum quicklebendigen „Skånsk Blues“, vom soundtrackartigen Klanggemälde „Vulkanen“ zu wunderschönen Balladen wie „Bland Molnen“ oder „Det gröna Hotellet“, in denen Bassist Calvo zeigt, dass er nicht nur zupfenderweise angenehm warm klingende Basslinien entstehen lassen kann, sondern auch meisterhaft mit dem Bogen umzugehen versteht. Zumeist schwingt etwas Meditatives mit, das zur Ruhe kommen lässt, entspannt und zum Träumen einlädt. Auch so schön kann guter Jazz sein! (Skip)

Konzerttipp: Das Tingvall Trio spielt am 27.10. im TAK Schaan
www.tak.li

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • tingvall trio.jpg