Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

02.09.2014 |  Peter Füssl

The New Pornographers: Brill Bruisers

Da Neko Case und Dan Bejar aka Destroyer in den letzten Jahren zunehmend mit ihren eigenen Projekten beschäftigt waren, darf man sich besonders freuen, dass die achtköpfige Band aus Vancouver nochmals in ihrer Stammbesetzung antritt. Zumal „The New Pornographers“ mit ihrem sechsten Album nach einer vierjährigen Veröffentlichungspause nochmals klar legen, dass sie ihren Status als Supergroup des Power-Pop nach wie vor verdienen.

Wie gewohnt stammen drei Viertel der Titel aus der Feder des Bandleaders A.C.Newman, der sich laut eigener Aussage in einer mentalen Hochphase befindet, was naturgemäß auch einen musikalischen Niederschlag findet, den Rest steuerte Bejar bei. Die mit kraftvollen Beats grundierten, mit leicht übersteuerten Gitarren garnierten und mit flockigen Keyboard-Sounds verfeinerten Songs gehen gleichermaßen leicht in die Beine wie in die Ohren, und die von Neko Case, Kathryn Calder und Newman gesungenen Melodien finden unausweichlich ihren Weg in die Gehörgänge. Intelligente, mit abwechslungsreichen Effekten gespickte Powerpop-Hymnen, die für gute Laune sorgen werden, selbst wenn diesem verregneten Sommer ein verregneter Herbst folgen sollte.
(Matador/Beggars).

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • TheNewPornographers_BrillBruisers_AlbumPackshot.jpg