Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

10.05.2015 |  Peter Füssl

Norbert Mayer/Alfred Vogel: ÜÜ

Auf die 2011er Experimental-Poetry-Music-Performance-CD „Ü“ lassen Nobert Mayer und Alfred Vogel nun „ÜÜ“ folgen, und zwar auf richtig teurem 180g Vinyl. Ein schwergewichtiges Projekt also, neun Titel, die im Juli letzten Jahres in einem ehemaligen Heustadel in Bildstein von Chris Lane aufgenommen wurden.

„Seien wir realistisch und versuchen das Unmögliche“ zitiert Mayer Che Guevara – das darf man wohl als programmatisch verstehen. Diese Spoken-word-Performance bezieht ihren skurrilen Reiz aus dem kunstvollen Ineinander und Gegeneinander von Bregenzerwälder Dialekt-Fragmenten, englischen Passagen und hochdeutschen Zitaten, die sich wechselseitig kommentieren und ironisieren. Das hat Tiefsinn und Witz - immerhin schafft es Norbert Mayer, in einen Text zur grassierenden Bschütto-Manie Zitate von James Joyce, Ingeborg Bachmann und Steve Jobs zu verpacken. Und er lässt tief in die Wälder-(Touristik)-Herzen blicken: „and what’s about the farming here / and what’s about the traffic here / and what’s about the kids-tomorrow/ dinas gaut fründe subor nix a / meor schaffod krüzteifl – gischt-was-hascht / und lond üs dau nüd vorsuhauro“. Alfred Vogel verdichtet die Aussagen mit dezent-wirkungsvoller Perkussionsarbeit, greift auch mal zur Klampfe, nützt elektronische Feinarbeit zur Untermalung und betätigt sich als Background-Vokalist. Ein ausgefallener Spaß für den fortgeschrittenen Literatur-Fan!

(Boomslang Records)

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • UEUE.jpg